Toni Kroos gewann mit Real Madrid bereits 15 Titel.
Toni Kroos gewann mit Real Madrid bereits 15 Titel. Bild: www.imago-images.de / Irina R. Hipolito

"Ob Moral genauso groß ist": Toni Kroos hinterfragt TV-Übertragungen der WM in Katar

26.01.2022, 07:2126.01.2022, 09:24

Insgesamt 15 Titel hat Toni Kroos bereits mit Real Madrid gewonnen - zuletzt holte der 32-Jährige mit seinem Klub den spanischen Supercup durch einen 2:0-Finalsieg über Atletic Bilbao vor rund einer Woche.

Dabei sorgt der spanische Supercup wieder mal für einigen Diskussionsstoff. Das zweite Mal nach 2019 fand nicht nur ein Spiel zwischen Meister und Pokalsieger, wie für den Supercup üblich, statt, sondern direkt ein ganzes Turnier mit vier Teams.

Die vier Teams spielten dabei auch nicht in Spanien gegeneinander, sondern in Saudi-Arabien. Nachdem das Turnier 2019 noch in Dschidda ausgetragen wurde, war in diesem Jahr Riad der Austragungsort. Für insgesamt drei Turniere verkaufte der spanische Verband die Austragung für 120 Millionen Euro, die als Prämie an die vier Teams ausbezahlt werden, nach Saudi-Arabien.

Aufgrund der prekären Menschenrechtslage im Wüstenstaat boykottierten jedoch zahlreiche TV-Sender die Übertragung der Spiele. Auch in Deutschland war keine der Partien zu sehen.

"Ich bin dann auch gespannt, ob jeder die Finger von Katar lässt, da habe ich Zweifel, ob da die Moral genauso groß ist. Aber gut, das wird man sehen", kommentierte Toni Kroos in seinem Podcast "Einfach mal Luppen", den er mit seinem Bruder Felix veröffentlicht.

Felix Kroos ist sich jedoch sicher: "Ich fürchte, das wird man irgendwo sehen können", fügte er lachend an.

Im Gespräch mit Angela Merkel über Mecklenburg-Vorpommern

Dabei wird Toni Kroos nach seinem Rücktritt im vergangenen Sommer nicht für die DFB-Elf auf dem Platz stehen. Umso genauer kann er sich noch an den WM-Triumph der deutschen Mannschaft 2014 in Rio de Janerio erinnern.

Damals habe er in der Nacht vor dem Finale schlecht geschlafen, doch das hatte gar nichts mit dem anstehenden Endspiel gegen Argentinien zu tun. Viel mehr war Kroos in Sorge, dass seine Frau Jessica gut in Brasilien ankommt, da sie extra zum großen Spiel anreiste.

Nach dem Schlusspfiff und dem 1:0-Sieg im legendären Maracanã-Stadion besuchte auch die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel das DFB-Team in der Kabine. "Da haben wir uns ein bisschen über Mecklenburg-Vorpommern unterhalten", erinnert sich der Mittelfeldstar an den Sommer 2014.

Auf der anschließenden Feier sei es dann sein Ziel gewesen, mit jedem der Anwesenden einen Tequila zu trinken. "Das ist krachend gescheitert und dann war gute Nacht", erzählt der Ex-Nationalspieler.

Besonderer Glücksbringer für Löw, Bierhoff, Klose, Schweinsteiger und Kroos

Doch bevor die Party startete, versammelte sich Kroos gemeinsam mit DFB-Sicherheitschef José Meneses, zu dem er ein enges Verhältnis hat, Bundestrainer Jogi Löw, Sportchef Oliver Bierhoff, sowie Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger am Strand von Rio de Janeiro.

Meneses hatte vor dem Turnier für die sechs eine Armband als Art Glücksbringer verschenkt, "als eine Art Schwur für das Turnier", erklärt Kroos.

Am Ende des Abends hätten dann alle am Strand beschlossen, dass jemand sein Armband opfern müsse. "Es war das von José und das ging dann ins Meer". Das war Kroos letzte Erinnerung an den Abend der WM-Party.

(lgr)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
DFB-Star Rüdiger verkündet Chelsea-Abgang und tritt gegen Klub nach

Lange Zeit wurde spekuliert, nun ist es offiziell: Nationalspieler Antonio Rüdiger wird seinen Vertrag beim FC Chelsea am Ende der Saison nicht verlängern und die Londoner verlassen. Das teilte er in einem emotionalen Statement auf der Internetseite Playerstribune mit.

Zur Story