Bild
imago/Matthias Koch

WM-Start für Deutschland – sollte Gündoğan oder Khedira spielen?

17.06.2018, 11:3317.06.2018, 13:12

Für Deutschland geht es am heutigen Sonntag mit seinem ersten Gruppenspiel der WM gegen Mexiko (17 Uhr/ZDF/Sky) los. 

"Es ist alles ausgerichtet auf Sonntag. Es ist ein Gegner, der uns alles abverlangt, aber wir sind guter Dinge. Ich weiß, dass die Mannschaft sich nochmals steigern wird".
Joachim Löw

Das Grundgerüst der Mannschaft von Jogi Löw steht. Einen sicheren Startplatz dürften Manuel Neuer, die Verteidiger Mats Hummels, Jérôme Boateng haben. Die Außenverteidiger werden wohl Jonas Hector und Joshua Kimmich heißen. Im Sturm wird aller Voraussicht nach Timo Werner beginnen und dahinter Thomas Müller – weil Julian Draxler laut Löw gegen Mexiko gesetzt sei, zanken sich Marco Reus und Mesut Özil um den letzten Platz in der Offensivreihe. ("t-online")

Kroos wird auf der "Sechs" im defensiven Mittelfeld spielen, das Spiel gestalten und dessen Takt angeben.

Und auf der "Acht" in der Zentrale? Wer wird der "Box-to-Box-Player"? Wer geht auch mal in die Vertikale, holt sich hinten die Bälle und treibt sie nach vorne? In der Regel macht das Sami Khedira in der deutschen Elf. Oder würdet ihr lieber Ilkay Gündoğan neben Kroos sehen?

Für Khedira spricht viel Erfahrung, Führungsqualität und Wucht, Gündoğan ist eher der feine Techniker, der enorm viel Spielintelligenz und Passsicherheit besitzt.

Wer sollte gegen Mexiko im Mittelfeld der Nationalelf neben Toni Kroos auflaufen?

(as/dpa)

WM 2022: "Hat sich dem Teufel verkauft" – die zwei Seiten von Argentiniens Superstar Lionel Messi

Lionel Messi und Argentinien stehen unter Druck. Vor dem letzten WM-Gruppenspiel am Mittwoch (20 Uhr) gegen Polen könnte die Albiceleste sogar noch aus der Weltmeisterschaft ausscheiden. Ein Unentschieden könnte zu wenig sein.

Zur Story