Sport
Fußball Deutschland

Bundestrainer: Jürgen Klopp äußert klare Meinung zu Nagelsmann als DFB-Coach

SOCCER - UEFA EL, LASK vs Liverpool LINZ,AUSTRIA,21.SEP.23 - SOCCER - UEFA Europa League, group stage, Linzer ASK vs Liverpool FC. Image shows Juergen Klopp Liverpool. PUBLICATIONxNOTxINxAUTxSUIxSWE G ...
Für Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp ist völlig klar, für welchen Verein sein Herz schlägt. Bild: imago images / Christian Moser
Sport

Jürgen Klopp äußert klare Meinung zu Nagelsmann als DFB-Coach

26.09.2023, 09:27
Mehr «Sport»

Nur noch neun Monate sind es bis zur Europameisterschaft 2024, die nach Jahrzehnten wieder einmal in Deutschland ausgetragen wird. Nach der wenig zufriedenstellenden Bilanz der vergangenen Spiele ist nun offiziell klar, dass Julian Nagelsmann der neue Bundestrainer ist.

Hansi Flick wurde vor knapp zwei Wochen entlassen, beim vergangenen Länderspiel gegen Frankreich (2:1) sprang kurzerhand A-Mannschafts-Direktor Rudi Völler ein. Als absoluten Favoriten für den "richtigen" Flick-Nachfolger wurde lange Jürgen Klopp gehandelt, der seit 2015 Trainer des FC Liverpool ist. Doch dieser sagte der Nationalmannschaft schnell ab – und erklärte nun seine Gründe.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Klopp mit klarer Ansage zu DFB-Plänen

"Timing ist im Leben ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidungsfindung", stellt der 56-Jährige gegenüber RTL klar. Erst im vergangenen Jahr hatte er seinen Vertrag als Trainer beim FC Liverpool bis 2026 verlängert.

Entsprechend loyal möchte Klopp sich seinem eigenen Verein, seinen Spielern und der Stadt Liverpool gegenüber verhalten, auch wenn ihm der Erfolg der deutschen Nationalmannschaft natürlich am Herzen liege. "Aber es gibt ja für Deutschland auch andere gute Lösungen", fügte der langjährige BVB-Trainer hinzu.

Seit vergangenem Dienstag steht Medienberichten zufolge Julian Nagelsmann als neuer Bundestrainer fest, am Freitag hat das zuständige DFB-Gremium zu einer offiziellen Pressekonferenz dazu geladen und dort Nagelsmann vorgestellt. "Ich finde Julian eine ganz tolle Lösung, weil er ein toller Trainer ist", erklärte auch Jürgen Klopp.

FOTOMONTAGE: Julian NAGELSMANN wird offenbar Bundestrainer bis zur EM. Trainer Julian NAGELSMANN Bayern Muenchen, Einzelbild,angeschnittenes Einzelmotiv,Halbfigur,halbe Figur. Fussball Champions Leagu ...
Julian Nagelsmann soll die Nationalmannschaft mindestens bis zur EM 2024 trainieren. Bild: imago images / Sven Simon

Er weiß allerdings auch: "Dafür muss man bereit sein". Wenn er einen Job mache, wolle er ihn immer zu 100 Prozent machen und das wäre aktuell gar nicht möglich. In dieser Saison hat der FC Liverpool noch kein Pflichtspiel verloren. "Wir wollen noch mal richtig angreifen", kündigt Klopp jedoch an.

EM 2024 ruft bei Klopp besondere Gefühle hervor

Im Interview mit RTL unterstreicht er trotzdem noch einmal die Bedeutung seiner eigenen Heimat und des heimischen Fußballs. "Ich liebe Deutschland", erklärt er. Auch die Bedeutung der Heim-EM 2024 sei an ihm nicht vorbeigegangen: "Ich wünsche mir das großartigste Turnier aller Zeiten".

Zahlreiche Fans hatten auch nach der Nagelsmann-Ankündigung weiter darauf spekuliert, dass Klopp als Nachfolger nach der Europameisterschaft zum DFB kommen könnte. Zunächst soll sich der Nachfolger von Hansi Flick nur bis 2024 verpflichtet haben.

Bei Jürgen Klopp klingt das Ganze allerdings relativ abgeklärt. "Das wurde fast schon unangenehm für mich", gibt er in Bezug auf die Wünsche aus Deutschland zu. Er habe einen Vertrag unterschrieben und sein Herz schlage für Liverpool. 2022 hatte er seinen Verbleib unter anderem auch mit persönlichen Umständen begründet, demnach wolle auch seine Ehefrau zunächst nicht aus England wegziehen.

Klopp war 2015 als Trainer in der Geschichte in die englische Premier League gewechselt und verabschiedete sich hierfür von seinem langjährigen Verein Borussia Dortmund. 2019 holte er mit den Reds den Champions-League-Pokal, ein Jahr später die englische Meisterschaft.

VfB Stuttgart: Weltklub will Topstürmer Guirassy schon im Winter

Die Bundesliga hat in dieser Saison endlich wieder eine ganze Reihe hochklassiger Stürmer vorzuweisen. Litt die offensive Attraktivität der Liga im letzten Jahr noch unter den Abgängen von Robert Lewandowski und Erling Haaland, zündeten zahlreiche Stürmer in dieser Saison von Beginn an den Turbo.

Zur Story