Sport
Zweite Bundesliga

FC Schalke 04: Fans küssen Sky-Reporter bei S04-Spiel vor laufender Kamera

04.01.2023, Fussball, Saison 2022/2023, 1. Bundesliga, Traininglager FC Schalke 04 in Belek/Türkei, Tag 3, Sky-Reporter Dirk Große Schlarmann Belek Türkei xRHR-FOTO/TRx *** 04 01 2023, football, 2022  ...
Dirk große Schlarmann berichtet für Sky über den FC Schalke 04.Bild: IMAGO images / RHR-Foto
Zweite Bundesliga

FC Schalke 04: Fans küssen Sky-Reporter bei S04-Spiel vor laufender Kamera

02.03.2024, 15:32
Mehr «Sport»

Der FC Schalke 04 hat am Freitagabend einen ebenso überraschenden wie befreienden 3:1-Heimsieg über den FC St. Pauli eingefahren. Yusuf Kabadayı per Doppelpack sowie Kenan Karaman schossen den seit Wochen kriselnden Traditionsklub gegen den Tabellenführer zum Dreier.

Die Gelsenkirchener, die in der Woche zuvor noch mit 0:3 in Magdeburg verloren hatten, können damit vorerst durchatmen. Mit nunmehr 29 Punkten haben sie den Vorsprung auf den Relegationsplatz am Freitagabend auf sieben Zähler ausgebaut.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Entsprechend gelöst war die Stimmung zum Start ins Wochenende auf Schalke. "Es war eine überzeugende Mannschaftsleistung von uns. Ich bin sehr stolz auf mein Team nach einer intensiven Woche", freute sich Trainer Karel Geraerts nach Schlusspfiff und erhielt dabei Zuspruch von seinen Spielern.

Kapitän Simon Terodde gibt nach Heimsieg einen aus

"Kompliment an die gesamte Mannschaft für diesen Auftritt und auch an den Trainer, der diese mutige Ausrichtung für das Spiel gewählt hat", verwies Ron Schallenberg auf das hohe Pressing, das der Trainer seinen Profis für das Duell mit dem Tabellenführer verordnet hatte.

Kapitän Simon Terodde kündigte indes mit Blick auf seinen Geburtstag am Samstag an, einen ausgeben zu wollen. "Das muss man sich gönnen", sagte er und brachte zugleich zum Ausdruck, was in Gelsenkirchen zwischen all den Aussagen deutlich wurde: "Man hat die Erleichterung gesehen."

Das galt auch auf der Tribüne, wo sich das wankelmütige Publikum für den vollumfänglichen Support und das lautstarke Abfeiern ihrer Mannschaft entschied. Diese Euphorie zeigte sich auch weit nach Schlusspfiff rund ums Stadion noch, als Sky-Reporter Dirk große Schlarmann bei einer abschließenden Schalte den Abend zusammenfasste.

In der Sky-Schalte: Erst Fangesang, dann Küsse für den Reporter

Ein gut gelaunter Fan schob sich im Hintergrund ins Bild, wurde vom Reporter schließlich auch eingebunden. "Willst du noch etwas sagen?", fragte große Schlarmann. Der Fan reagierte, wirklich verständlich waren seine Worte aber nicht. Denn ein zweiter Fan erschien plötzlich an seiner Seite, begann zu singen.

Der Höhepunkt der möglichen Verlegenheit war damit aus Sicht des Reporters aber noch nicht erreicht. Von der anderen Seite lief ein weiterer Fan ins Bild, packte den Sky-Mann und setzte ihm einen dicken Knutscher auf die Wange.

Der Fan, der anfangs noch im Hintergrund gestanden hatte, fühlte sich dadurch offenbar animiert, küsste große Schlarmann auf die andere Wange.

"Dankeschön Jungs, alles klar", nahm der Reporter diese unerwartete Körpernähe entspannt hin. Unter anderen Umständen hätte diese Situation womöglich als übergriffig gewertet werden können, große Schlarmann aber beendete seine Schalte schließlich lachend.

Dass die Schalke-Fans große Schlarmann unbedingt knutschen wollten und er das so entspannt hingenommen hat, erklärt sich ein Stück weit mit Blick auf seine Vita. Der Reporter ist in Gelsenkirchen geboren, seit Kindheitstagen S04-Fan. Für Sky berichtet er seit über zwölf Jahren über seinen Herzensverein – und hat sich dabei offensichtlich selbst Fans gemacht.

BVB: Rollstuhlfahrer wird Brandt-Trikot entrissen – Situation aufgeklärt

BVB-Trainer Edin Terzić hat Grund zum Jubeln: Nach dem 4:2-Sieg über Atlético Madrid am Dienstagabend zog Borussia Dortmund ins Champions-League-Halbfinale ein. Der begeisternde Auftritt seines Teams gegen Atletico Madrid lässt die Dortmunder von der Finalteilnahme träumen.

Zur Story