Oliver Pocher wurde von der Influencerin Aline Bachmann gegen Kritik verteidigt. Nun entlarvt er ihre Aussagen als scheinheilig.
Oliver Pocher wurde von der Influencerin Aline Bachmann gegen Kritik verteidigt. Nun entlarvt er ihre Aussagen als scheinheilig.
bild: Oliver pocher/Instagram

Influencerin verteidigt Oliver Pocher gegen Kritik – und wird dann von ihm entlarvt

05.02.2021, 16:35

In seinem Video-Format "Bildschirmkontrolle" bei Instagram teilt Oliver Pocher regelmäßig gegen Influencer aus. Neulich wetterte er gegen Ex-"DSDS"-Kandidatin Aline Bachmann, die nach einer Magen-OP über 130 Kilo abnahm und zuletzt ein Set zur Zahnaufhellung von "Smile Secret" bewarb. Er sagte: "Wenn du extra in die Türkei fliegst, um dir die Fresse nochmal aufmöbeln zu lassen und dann noch Keramik drauf hast und dann noch dieses 'Smile Secret' drüber, super klasse Sache!"

In einer Fragerunde auf Instagram wurde Aline kurze Zeit später gefragt, was sie eigentlich von den Pochers hält und verteidigte die beiden etwas überraschend – schließlich hatte der Comedian sie zuvor ins Visier genommen. Nun postete der Entertainer einen privaten Nachrichtenverlauf zwischen Aline und einer anderen Influencerin, aus dem hervorgeht, was die 27-Jährige wirklich von ihm hält.

Oliver Pocher stellt Influencerin bloß

Nach Pochers verbalem Angriff in Bezug auf ihre "Smile Secret"-Werbung lobte Alina Oliver und Amira plötzlich in den höchsten Tönen und bekundete auf Nachfrage eines Fans: "Ich persönlich nehme das nicht als Mobbing auf! Sie üben gerechtfertigte Kritik aus und lenken mit ihrem Verhalten vieles in die richtige Richtung. Ich bin ein Fan von beiden und sehe sie als Vorbilder, weil sie genau wissen was sie tun und machen!"

Aline Bachmann gibt sich gegenüber ihren Followern als Pocher-Fan zu erkennen.
Aline Bachmann gibt sich gegenüber ihren Followern als Pocher-Fan zu erkennen.
Bild: aline bachmann/instagram

Diese fast schon überschwänglich positive Reaktion ist durchaus ungewöhnlich, denn viele Prominente, die Pocher aufs Korn nimmt, schießen daraufhin zurück. Alina hingegen nahm den "Gefährlich ehrlich"-Moderator klar in Schutz. Ihr lockerer Umgang mit dem Seitenhieb machte sie sympathisch, doch wie sich jetzt herausstellt, vertritt Alina in Wahrheit eine ganz andere Ansicht über ihn.

In einer neuen Instagram-Story postete ausgerechnet Pocher den Verlauf einer Chat-Diskussion. Alina unterhielt sich dabei mit einer Influencerin, deren Name im Screenshot unkenntlich gemacht wurde. Eben diese andere Person wurde anscheinend ebenfalls schon einmal von Pocher angegangen und Alina wollte wissen, ob sie damals einen Anwalt genommen habe. Daraufhin wurde ihr versichert: "Ich denke, du wirst mit einem Anwalt nicht weit kommen. Er lässt sich gut beraten."

Darauf zeigte sich Alina resigniert und schrieb nur noch: "Schade ... ich finde es unmenschlich! Am besten Mund halten und nicht darauf reagieren. Alle haben so eine Angst vor ihm." Damit ist also klar: Sie ist gar kein Pocher-Fan, sondern wollte sich bereits sogar gegen den Comedian wehren. Anscheinend tat sie eben das nur deshalb nicht, weil eine Kollegin ihr schlechte Chancen prophezeite. Pocher kommentierte Alines Verhalten nun schließlich mit den Worten:

"Wenn die Aline bei einer anderen Influencerin nach Rat fragt, aber offiziell entspannt reagiert!"
Oliver Pocher entlarvt Aline Bachmann.
Oliver Pocher entlarvt Aline Bachmann.
Bild: oliver pocher/instagram

Zwar sagte Aline offenbar also nicht die Wahrheit, als sie die Pochers auf Instagram lobte, doch auch der TV-Star hat sich in dieser Angelegenheit nicht wirklich mit Ruhm bekleckert – immerhin leakte er vor seinen rund zwei Millionen Instagram-Abonnenten einen Chat, der nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war. Das dürfte ihm wieder einmal Kritik einbringen.

Bleibt abzuwarten, ob Alina auf Pochers Nachtreten selbst noch einmal reagiert oder ihrem Vorsatz "Mund halten" zumindest nach außen hin treu bleibt.

(ju)

Royal-News: Prinz Harry wird 37 Jahre alt – Titelstory für ihn und Meghan

Seit dem Harry und Meghan den royalen Rückzug verkündeten, folgt ein Skandal nach dem nächsten. Besonders das Enthüllungsinterview von Meghan und Harry sorgte weltweit für Schlagzeilen. Sogar die Queen meldete sich dazu in einem persönlichen Statement zu Wort und ging auf die Vorwürfe ein, die das Paar im Gespräch mit Oprah Winfrey äußerte. Sie sei trotz teils verschiedener Sichtweisen "traurig" über Meghans und Harrys Kummer und die aufgeworfenen Fragen, "insbesondere die, die sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel