Emma Corrin verkörpert in der Serie "The Crown" Diana.
Emma Corrin verkörpert in der Serie "The Crown" Diana.
Bild: imago images/ZUMA Press

Nach Harrys "The Crown"-Statement: Diana-Darstellerin meldet sich zu Wort

03.03.2021, 11:52

"The Crown" war bei den Golden Globes der Abräumer des Abends – vier Preise gewann der Netflix-Hit. Darunter schaffte es Emma Corrin, sich die begehrte Trophäe als beste Serien-Hauptdarstellerin in einem Drama zu sichern. Die Schauspielerin verkörpert darin Prinzessin Diana.

Im Interview mit Sky News hatte sich die Mimin noch kurz vor der Ausstrahlung skeptisch gezeigt, wie sie es finden würde, wenn William und Harry sie tatsächlich in der Rolle der "Königin der Herzen" sehen werden. "Ich versuche nicht darüber nachzudenken, ob die Leute es sehen, denn ich denke, das kann nach hinten losgehen. Man kann es nicht kontrollieren, ob sie es tun werden. Ich frage mich, was sie denken werden. Es ist ziemlich stressig", so Emma.

Nachdem vielfach darüber spekuliert worden war, dass die Royals not amused über die Köngishaus-Serie seien, meldete sich dazu nun erstmals Harry in einem Interview persönlich zu Wort. Besonders die Diana-Darstellerin zeigte sich verblüfft über die Reaktion des Prinzen.

So reagiert "The Crown"-Star auf Harrys Kommentar

James Corden interviewte Prinz Harry für "The Late Late Show" in Los Angeles. Neben persönlichen Fragen rund um Baby Archie, seine psychische Gesundheit und das Kennenlernen mit Meghan fragte er schließlich: "Was hältst du von 'The Crown'?" Die Antwort folgte prompt: "Es ist fiktional. Aber es basiert vage auf der Realität. Es gibt dir eine Idee davon, was es bedeutet, die royalen Pflichten über die Familie und alles andere zu stellen." Und weiter:

"Ich schaue mir aber lieber 'The Crown' an, als das zu lesen, was über meine Familie, über meine Frau oder mich geschrieben wird."

Emma Corrin wurde nun nach den Golden-Globes-Awards im Presseraum auf Harrys Statement angesprochen, wie "Entertainment Weekly" berichtete. Sie erklärte dazu:

"Ich war unglaublich bewegt von dem, was er sagte. Ich bin sehr berührt, dass er es gesehen hat. Wenn wir uns auf diese Rollen vorbereiten, haben wir es mit echten Menschen zu tun, aber andererseits ist es völlig fiktiv. Es fühlt sich so weit entfernt an von der realen Person."

Sie sei zudem froh, dass ihm die Serie gefallen habe, sagte sie.

Gillian Anderson, die Margaret Thatcher spielt und dafür den Globe als beste TV-Nebendarstellerin gewann, äußerte sich ebenfalls zu Harrys Einschätzung. Nach der Verleihung meinte sie: "Ich denke, Prinz Harry ist qualifiziert dafür, zwischen Fakten und Fiktionen zu unterscheiden. Aber es war erfreulich zu hören, dass er verstanden hat, was [Serienschöpfer] Peter [Morgan] mit 'The Crown' versucht hat."

(iger)

Sarah Engels offenbart: "Für mich ist dieses Thema zurzeit sehr belastend"

Anfang Juni verkündete Sarah Engels, dass sie mit Mann Julian ein gemeinsames Kind erwartet. Vergangenes Jahr verlobten sich die beiden, im Mai gaben sie sich romantisch das Jawort. Einblicke von diesem besonderen Tag bekamen ihre Fans auf Instagram zu sehen. In dem Hochzeitsvideo wurde zudem auch bekannt, dass die Sängerin schwanger ist und Sohn Alessio, der aus der früheren Beziehung mit Pietro Lombardi stammt, schon bald ein großer Bruder sein wird.

Mittlerweile befindet sich die "Te amo mi …

Artikel lesen
Link zum Artikel