Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: dpa montage

Porsche stellt offenbar Verkauf von Neuwagen in Europa ein

Der Autohersteller Porsche hat den Verkauf von Neuwagen in Europa eingestellt. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ).

Grund für das Ende des Verkaufs ist offenbar die Umstellung auf die neuen Abgasmesszyklen WLTP und RDE, berichtet die "FAZ". Die neuen Mess-Richtlinien sollen stufenweise von September dieses Jahres an gelten. Laut dem Bericht habe Porsche die notwendigen technischen Maßnahmen für die Umstellung unterschätzt. 

Der Diesel-Skandal ist dir zu kompliziert? Hier bekommst du den Überblick: 

Auf der Website des Unternehmens heißt es, wenn man sich einen Neuwagen zusammenstellen möchte:

Bild

Bild: Screenshot porsche.de

„Das von Ihnen ausgewählte Modell ist aufgrund einer anstehenden Modellrevision kurzzeitig nicht als frei konfigurierbarer Neuwagen erhältlich. Gerne möchten wir Ihnen dennoch die Möglichkeit geben, das Modell weiterhin im Car Configurator zu betrachten. Bitte wenden Sie sich bei Interesse bezüglich konfigurierbarer Neuwagen, verfügbarer Bestandsfahrzeuge und jungen Gebrauchtfahrzeugen an Ihr Porsche Zentrum.“

Laut "FAZ" will der Autobauer noch alle bestehenden Aufträge abarbeiten, damit die Fahrzeuge vor dem 1. September 2018 zugelassen werden können. Aufgrund des Abgasaffäre hatte Porsche schon seit einiger Zeit keine Dieselmotoren mehr verkauft. Das Unternehmen ist aber bisher der einzige Autohersteller, der tatsächlich einen kompletten Verkaufsstopp auf dem europäischen Markt umsetzt.

In Hamburg darfst du mit deinem Diesel gar nicht mehr fahren. Aber stimmt das? 

(hd/pb)

Noch mehr politische News auf watson gibt es hier:

Eine Halbzeit mit Kevin Kühnert: "Keine natürliche Grenze nach unten für die SPD"

Link zum Artikel

"Ich glaube, Lindner war frustriert" – Renate Künast über Streit in der Opposition 

Link zum Artikel

Heute wird das bayerische Polizeigesetz verabschiedet – 4 Fragen und Antworten

Link zum Artikel

"Wir sind hier, wir sind queer" – so war der Tuntenspaziergang in Berlin

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Nahrungsnetz der Ozeane droht zu kollabieren – Forscher stehen vor einem Rätsel

Um das Nahrungsnetz der Ozeane steht es nicht gut. Kanadische Forscher haben festgestellt, dass die Planktonproduktion in den letzten vier Jahren massiv abgenommen hat. Über mögliche Ursachen konnten noch keine Erkenntnisse gewonnen werden, wie CBS News berichtet.

Phytoplankton und Zooplankton – pflanzliches und tierisches Plankton – sind zwar nur extrem winzige Pflanzen und andere Organismen, aber ihr Einfluss auf die Meere ist gewaltig. Sie bilden die Grundlage des Nahrungssystems. …

Artikel lesen
Link zum Artikel