Musik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: screenshot, "mit den jungs", 187 straßenbande youtube

Wegen frauenfeindlicher Texte – Universität will Auftritt der 187 Straßenbande verhindern

Am 17. Mai findet das Sommerfestival der Uni Paderborn statt. Im Line-Up dabei sind zum Beispiel die Rapperin Antifuchs und MC Bomber.

Geplant ist auch ein Auftritt der Deutschrap-Gruppe 187 Straßenbande.

Wie die Neue Westfälische berichtet, hat der Auftritt an der Uni und unter Studierenden schon jetzt für heftige Diskussionen gesorgt.

Gegen den Auftritt von Gzuz und Co. wurde vom Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Paderborn und der Hochschule Dortmund nun sogar eine Petition ins Leben gerufen:

Bild

Bild: screenshot petitionen24.com

Darin steht unter anderem:

„187 Strassenbande“ verherrlicht in Auftritten und Texten sexistische Gewalt gegen Frauen und andere Bevölkerungsgruppen. Als Studierende, Lehrende und Beschäftigte des Musikwissenschaftlichen Seminars Detmold/Paderborn distanzieren wir uns vom Auftritt dieser Band. Wir nehmen nicht hin, dass der Eindruck entsteht, unser AStA und unsere Universität bieten Sexismus und Gewalt eine Plattform und unterstützen sie durch ihre Ressourcen. Wir schämen uns für das Männerbild, das in den Songs und Musikvideos der Band zum Ausdruck kommt

uni paderborn

Die Petition hat mittlerweile 707 Unterschriften.

Auf der Website der Fakultät für Kulturwissenschaften am Zentrum für Gender Studies steht:

Für die Rechten gehört es auch zu „ihrer Kultur“, dass sie nationalistisch und rassistisch sind – aber die Universität unterstützt sie aus gutem Grunde nicht und bietet ihnen kein Podium. Das Argument, beim HipHop gehöre das Dissen zur „Kultur“, kann aber ebenso wenig die gewaltförmige und verächtliche Rede über Frauen rechtfertigen – deshalb sollten auch solche Gruppen in der Universität kein Forum finden. Wir fordern dazu auf, die Band nicht auf dem AStA Sommerfestival spielen zu lassen.

Uni Paderborn

Und auf "Sonder-Pader-Gogik", dem Blog für Sonderpädagogische Förderung an der Uni werden in einem Eintrag vom 20. April die Lyrics der 187 Straßenbande zitiert: 

Für eine Universität wirklich beschämend, guckt man sich mal die Texte der Band an: "Die kleinen Nuttensöhne rappen arrogant / spucken große Töne, doch verstecken sich im Schrank / Ey, eure ganzen Schlampen fressen aus der Hand / geh und kauf ihr tausend Rosen, doch sie schmeckt nach meinem Schwanz" (aus Millionär Lyrics). Gangsterrap? künstlerische Freiheit? Ohne uns!

https://blogs.uni-paderborn.de/sonderpaedagogik/

Auch auf der Facebook-Seite der Juso Hochschulgruppe wurde dazu heftig diskutiert

Unter dem Post der Juso Hochschulgruppe finden sich auch einige Kommentare von Jugendlichen, die das Vorgehen der Universität nicht verstehen oder sogar als "lächerlich" bewerten.

Ein Statement der 187 Straßenbande gab es bisher noch nicht.

Sexismus? Rap hat ein Antisemitismus-Problem, sagt dieser Deutschrapper

Ist die Reaktion der Uni Paderborn angemessen? Schreibt es uns in den Kommentaren

Mehr zum Thema Rap? Hier:

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gegen Kaution – Hier verlässt R. Kelly das Gefängnis von Chicago

Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte US-Sänger R. Kelly ist aus dem Gefängnis entlassen worden. Videos zeigen den Musiker, wie er am Montag (Ortszeit) in hellblauer Winterjacke und mit seinem Anwalt in einen schwarzen Van steigt. Dutzende Fotografen warteten dabei auf den 52-Jährigen. Medienberichten zufolge hatte Kelly zuvor das nötige Geld für die geforderte Kaution hinterlegt.

Die Staatsanwaltschaft in Chicago wirft dem R&B-Sänger ("I Believe I Can Fly") sexuellen Missbrauch in zehn …

Artikel lesen
Link zum Artikel