Bild: imago stock&people

So kannst du beim Wembley-Konzert von BTS dabei sein – auch ohne Ticket

28.04.2019, 08:30

BTS sind Weltstars. Und wie es sich für Weltstars gehört, spielen sie im Juni im berühmten Wembley-Stadion in London. Und die K-Popstars aus Südkorea wären nicht eine der erfolgreichsten Bands weltweit, wenn die Tickets dafür nicht innerhalb von Minuten weggehen würden – wie warme Semmeln. Die Karten für das erste Konzert waren innerhalb von 90 Minuten ausverkauft – in das Stadion passen 90.000 Menschen. Und auch die Karten für die Zusatzshow einen Tag später sind alle weg.

Doch auch diejenigen Fans der K-Pop-Band, die keine Tickets mehr ergattern konnten, haben die Möglichkeit bei diesem Mega-Event dabei zu sein. Denn: Die Jungs von BTS sind wahre Streaming-Profis und übertragen auch dieses Konzert, wie Forbes berichtet.

Fans können sich schon jetzt auf der Website des Streaming-Anbieters "VLIVE" und in der App anmelden. Umsonst ist das allerdings nicht. Wer das Wembley-Konzert der Bangtan Boys streamen will, muss rund 25 Euro hinlegen.

Der Livestream des Wembley-Konzerts macht für einen Großteil der Fans von BTS Sinn. Denn: Wie der "KoreanHerald" berichtet, kommen die meisten Fans der Band immer noch aus Korea – und dort hat auch die Streaming-Plattform ihren Sitz.

(hd)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

1 / 30
Musik-Bands als Fußball-Wappen
quelle: instagram.com/_bands_fc / instagram.com/_bands_fc
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

"Ich hasse Menschen auf Konzerten!"

Vergewaltigung als Witz? Sänger Drangsal ruft "Rock im Park"-Veranstalter zum Handeln auf

"Original das Widerlichste, das ich dieses Jahr gesehen habe", schreibt der Sänger Drangsal in seiner Instagram-Story über die Pinken Warnwesten mehrerer "Rock im Park"-Besucher. Auf den Westen steht deutlich lesbar in schwarzen Großbuchstaben: "Triebtäter".

In anderen Worten: Vergewaltiger. Warum trägt jemand so eine Weste – und bezeichnet sich dadurch selbst so? Warum geht er damit auf ein Festival? Und warum schreitet offenbar niemand ein?

Vor allem die letzte Frage stellte Drangsal, der mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel