Bild: iStockphoto

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

10.07.2019, 09:10

Es gibt viele Gründe, eine bereits gesendete Whatsapp-Nachricht doch wieder löschen zu wollen. Da ist der Entwurf, bei dem du aus Versehen schon auf "Senden" gedrückt hast, die etwas angedüddelte zehnminütige Sprachnachricht an den Schwarm oder die Lästerei über den Arbeitskollegen, die du – ups – an ihn selbst geschickt hast.

So praktisch die Löschfunktion auf Whatsapp aber ist, sie hat einen Haken. Du musst deine peinliche Whatsapp-Nachricht innerhalb von einer Stunde löschen. Schlecht, wenn man sein Malheur erst später bemerkt. Aber halt, es gibt eine Lösung: Mit einem einfachen Trick kannst du dieses Zeitfenster umgehen.

Whatsapp-Löschfunktion austricksen – so geht's:

  • Du musst wissen, wann du die Nachricht verschickt hast.
  • Weißt du das, gehst du mit deinem Handy in den Flugmodus.
  • Als nächstes stellst du in deinen Einstellungen die automatische Uhrzeit aus.
  • Stattdessen gibst du dort einen Zeitpunkt ein, der weniger als eine Stunde nach dem Abschicken deiner Nachricht liegt.
  • Nun öffnest du wieder Whatsapp und hälst deine Nachricht gedrückt, bis die Option löschen erscheint und wählst dort "Für alle Löschen" aus.
  • Jetzt musst du wieder die automatische Uhrzeit einschalten und den Flugmodus verlassen.
  • Beim Empfänger der Nachricht ist Selbige nun verschwunden.

Der Haken bei diesem Whatsapp-Trick:

Das alles nützt dir natürlich nichts, wenn dein Schwarm, dein Arbeitskollege oder wer auch immer der Empfänger ist, die Nachricht bereits gelesen hat. Dann gibt es nur eine Lösung: Hoffen, dass alles nicht so schlimm ist, wie du es dir in deinem Kopf ausmalst.

(hd)

20 Menschen, die an moderner Technik scheitern

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Themen

Das steckt hinter dem gruseligen Whatsapp-Account "Momo"

Stell dir vor, du holst dein Smartphone aus der Tasche, öffnest Whatsapp, und hast einen neuen Kontakt in deinem Chatverlauf – ohne, dass du ihn selbst hinzugefügt hast. Und stell dir vor, dieser Kontakt hat nicht nur ein gruseliges Profilbild, sondern schickt dir auch noch kryptische Nachrichten und Horror-Fotos zu. Angeblich soll genau das seit langem weltweit geschehen.

Whatsapp-Accounts mit dem Namen "Momo" und dem Bild eines verzerrten Frauen-Gesichtes sorgen für Unruhe unter den Usern des …

Artikel lesen
Link zum Artikel