Italien
Bild

Bild: AP

Vulkan Ätna bricht aus – Flugverkehr zeitweise eingestellt

Der Ätna ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Erst Freitag Abend kam es zu einem Ausbruch, wie das italienische Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) mitteilte.

Der Meldung der Deutschen Presse-Agentur sind keine Informationen über Verletzte oder Evakuierungen zu entnehmen. Jedoch musste der Flugverkehr am Flughafen Catania, Sizilien, zeitweise eingestellt werden.

Flughafen in Sizilien meldet: Es kommt weiterhin zu Verspätungen

Am Samstagvormittag durften Flugzeuge jedoch wieder starten und landen, wie der Airport mitteilte. Es müsse aber weiter mit Verspätungen gerechnet werden.

Zuletzt hatte der Ätna an Heiligabend bei einem Ausbruch und Erdbeben mehrere Menschen verletzt und große Schäden angerichtet.

(dpa/ak)

Chaos am Hamburger Flughafen

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum für Hartz-IV-Empfänger dunkle Zeiten anbrechen

Es war eine gute Nachricht für alle Hartz-IV-Empfänger, die im September verkündet wurde: Alleinstehende bekommen nach dem Regelsatz acht Euro mehr im Monat, Paare sechs Euro. Damit steigt der Betrag auf 432 Euro. Es ist nicht viel, aber für einen Hartz-IV-Empfänger könnte sich das unter Umständen bezahlt machen.

Es gibt aber auch schlechte Nachrichten: Die Strompreise werden im kommenden Jahr steigen.

Gut 400 Stromanbieter werden ihre Preise um durchschnittlich 5,5 Prozent anheben, wie das …

Artikel lesen
Link zum Artikel