Stefanie Giesinger erlebte ein paar schlimme Stunden am Mittwoch.
Stefanie Giesinger erlebte ein paar schlimme Stunden am Mittwoch.bild: getty images

Stefanie Giesinger irrte "halbnackt" und weinend durch Berlin

06.08.2022, 16:51

Hinter Stefanie Giesinger liegen ein paar nervenaufreibende Stunden. Aufgewühlt startete die Influencerin am Mittwochvormittag einen verzweifelten Hilferuf an ihre 4,7 Millionen Instagram-Follower.

"Ich bin halbnackt, ohne Schuhe durch Berlin gerannt", erzählte Stefanie Giesinger noch immer sichtlich aufgewühlt in ihrer Instagram-Story. "Ich habe ihren Namen geschrien und habe mir die Augen ausgeheult." Sie schwenkte auf den Spiegel, "so bin ich durch Berlin gelaufen": im grünen Bikini-Top und in legerer kurzer Hose – ganz ohne Schuhe.

Aufgewühlt und leicht bekleidet lief Stefanie Giesinger auf der Suche nach ihrem Hund durch Berlin.
Aufgewühlt und leicht bekleidet lief Stefanie Giesinger auf der Suche nach ihrem Hund durch Berlin.bild: instagram / stefaniegiesinger

Denn ihre Hündin Zaya war entlaufen. Für die 25-Jährige der absolute Albtraum.

Aufgelöst und nur leicht bekleidet war Giesinger im Berliner Prenzlauer Berg auf der dramatischen Suche nach ihrem Haustier. Gemeinsam mit ihrem vermeintlichen Ex-Freund Marcus Butler hat die 25-Jährige zwei Hunde: Heinz und Zaya.

Letztere scheint wohl etwas abenteuerlustiger zu sein. Auch der Youtuber startete seinerseits einen Hilferuf über Social Media, der vielfach geteilt wurde. Stars wie Comedian Ines Anioli unterstützten die beiden bei der Suche.

Hündin Zaya suchte sich einen besonderen Platz aus

Während sie die Geschichte mit ihren Followern teilte, saß die Hündin Zaya entspannt auf der Couch, scheinbar unbeeindruckt von dem Trubel, den sie bei dem Model ausgelöst hat.

Stunden später konnte sie Entwarnung geben: Der Vierbeiner wurde gefunden – und das nicht einfach irgendwo. In ihrer Story erzählt die frühere "GNTM"-Gewinnerin von den "schlimmsten zweieinhalb Stunden ihres Lebens".

Das Model machte sich mehrere Stunden lang große Sorgen, "und dann chillt sie einfach in der besten Weinbar Berlins", erzählte Stefanie Giesinger fassungslos in ihrer Story. Scheinbar hatten die Inhaber des Lokals ihrerseits einen Aufruf gestartet, nachdem ihnen die Hündin zugelaufen war. Für die gebürtige Kaiserslauternerin war es "der beste und schlimmste Tag meines Lebens".

Stefanie Giesinger spricht sich gegen Tierversuche aus

Nach dem ganzen Stress um ihren Schützling nutzte das Model die Aufregung noch, um die Aufmerksamkeit ihrer Follower auf ein anderes Thema zu lenken.

Sie sprach über Tierquälerei durch Tierversuche. Dazu zeigte die Influencerin heftige Fotos von misshandelten Tieren in ihrer Story. Sie fügte eine Petition hinzu, um ihre Fans von der Sache zu überzeugen. "Endet das jetzt" und "Jede Unterschrift zählt" schrieb Stefanie Giesinger dazu.

(ckh)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Rückzug: Julian offenbart, wie es seiner Ex Bibi wirklich geht

Die Nachricht, dass Bibi und Julian Claßen kein Paar mehr sind, sorgte bei Millionen von Fans für einen großen Aufschrei. Im Mai verkündete der Youtuber die Hiobsbotschaft und gab an, dass sich seine Jugendliebe von ihm getrennt habe. Die 29-Jährige meldete sich ebenfalls bei ihrer Community mit folgenden Worten: "Ja, wir beide sind nicht mehr zusammen. Natürlich stehen die Kinder immer und für immer an der allerersten Stelle bei uns."

Zur Story