Filme
Bild

Bild: iStockphoto/Screenshots

"Niemand will das sehen": Neuer "Cats"-Trailer ist da – und die Fans gruseln sich

Das Erfolgsmuscial "Cats" kommt in die Kinos: Am Donnerstag erschien der erste Trailer für die Verfilmung. Es wird pelzig – und laut vielen Zuschauern auch gruselig.

In "Cats" treten zahlreiche Topstars auf, dank animierter Effekte in Katzen transformiert. Taylor Swift ist dabei, Judi Dench auch. Jennifer Hudson, Idris Elba, Jason Derulo sind ebenfalls zu sehen.

Aber: Zahlreiche Zuschauer finden die Animation der katzenhaften Schauspieler nicht gelungen. "Niemand will Dame Judi Dench so sehen", schreibt ein Twitter-Nutzer.

Hier einige Stars im Schnelldurchlauf:

Taylor Swift

Bild

bild. screenshot

Jason Derulo

Bild

bild: screenshot

Ian McKellen:

Bild

bild: screenshot

"Cats"-Gräuel?

"Wem meldet man ein solches Gräuel? Einem Priester?", schreibt eine britische Journalistin.

Den Zuschauern gefällt auch nicht, dass die Katzen ganz offensichtlich Brüste haben. "Ich weiß nicht, warum ihr wegen der Katzen mit menschlichen Promi-Gesichtern und sexy Brüsten ausflippt, die ein irres Traumballett für Kinder aufführen", schreibt ein Nutzer.

"Meine Katze sollte sich schämen, dass sie keine sichtbaren Brüste hat."

Auch die Katzen sind erbost.

"Das ist keine Katze. Das ist nicht mal ein Mensch. Das ist grausam."

Das wollen wir euch auch nicht vorenthalten:

Das Musical "Cats" stammt von Andrew Lloyd Webber (71) und zählt zu den erfolgreichsten Musicals aller Zeiten. Das Remake soll im Dezember in die Kinos kommen.

(ll)

Arafat-Kumpel greift Bushido an – und enthüllt krasse Geschichte über dessen Mutter

Derzeit tritt Bushido im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker und seine Brüder Yasser, Nasser und Rommel im Landgericht Berlin als Nebenkläger und Zeuge auf. Laut Anklage soll Bushido bedroht, beschimpft, eingesperrt und mit einem Stuhl sowie einer Wasserflasche attackiert worden sein. Dem Hauptangeklagten Arafat werden Straftaten wie Freiheitsberaubung, versuchte räuberische Erpressung, Untreue, Nötigung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Diese seien begangen worden, nachdem …

Artikel lesen
Link zum Artikel