Best of watson
SANTA MONICA, CALIFORNIA - AUGUST 27: Travis Scott and Kylie Jenner attend the Travis Scott:

Kylie Jenner mit ihrer Tochter Stormi und deren Vater Travis Scott Bild: Getty Images North America

Kylie Jenner geht viral: Mit 3 schiefen Tönen zum Erfolg

Eigentlich wollte die Jüngste des Kardashian–Jenner–Clans nur ihre Tochter Stormi aufwecken, aber ihr schlecht gesungenes "Rise and Shine" wurde der Hit im Internet.

Beginnen wir natürlich zuerst einmal mit dem Video für alle die, die es tatsächlich geschafft haben, dem "Gesang", der gerade überall im Internet kursiert, zu entkommen:

Die junge Mutter zeigt gerade der "keeping up with the Kardashians"-Kamera–Crew ihr Haus und als nächstes ist Stormis Zimmer an der Reihe. Was gäbe es da für einen besseren Anlass, um sie mit einem liebevollen Liedchen sanft aus dem Reich der Träume zu holen? Doof nur, dass die Kleine schon wach ist und das Liedchen einfach nur ein ordentlich schiefes "Rise and Shine" ist...

Je öfter man dieses Video anschaut, desto skuriller wirkt es auf einen. Warum singt Kylie, wenn Stormi doch offensichtlich hellwach in ihrem Bettchen sitzt? Warum trägt Kylie in ihrem Haus hohe Schuhe? Was bewegte Kylie einfach nur diese drei Wörter zu singen? Wird das arme Kind etwa jeden Morgen so geweckt?

Aber leider muss ich auch zugeben, dass es auf eine sehr merkwürdige Art geradezu hypnotisch wirkt und ich mich dabei erwischte, wie ich, ähnlich wie der Verfasser dieses Tweets, den knapp 9–sekündigen Clip zum 20. Mal hintereinander anschaute. Und weil es nicht nur uns beiden so ging, ging das Video natürlich prompt viral. Sogar so sehr, dass die jüngste Self–Made–Milliardärin Jenner einen neuen Rekord einheimste für den schnellsten TikTok–Trend.

Natürlich dauerte es nicht lange, bis es auf Twitter, Instagram und Co. nur so wimmelte von Memes zu Kylies – äh – Song und sogar Stars schlossen sich dem Trend an.

Hier nur eine kleine Auswahl, was aus den simplen 3 Wörtern gemacht wurde:

Und für die Party–People unter euch nicht zu vergessen: Der "Rise and Shine" Remix mit poppigem Dance–Beat!

Nun wäre Kylie Jenner nicht Kylie Jenner, wenn sie den Rummel um ihre Person und Gesangskünste nicht zu ihren Gunsten nutzen würde, und so gab es recht fix in ihrem offiziellen Shop den "Rise and Shine"–Hoodie!

Für nur 65 Dollar konnte man dieses Prachtstück der Internetkultur erstehen – konnte, denn die Hoodies sind mittlerweile schon ausverkauft.

Dem Internet gefällt es also, aber was ist mit der eigentlichen Empfängerin des Ständchens, der kleinen Stormi?

Die ist nicht gerade begeistert von den Fähigkeiten ihrer Mutter und hört dann doch lieber Musik von Papa Travis Scott, wie ein Instagram–Video von Kylie zeigt. Ups... Aber wer braucht schon glückliche Kinder, wenn man dafür viral geht?

Bauch, Beine, Baby: Mein Leben als #fitmom mit Daria

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Conchita Wurst befreit sich von ESC-Kunstfigur: "Ich war unglücklich"

Vor fünf Jahren siegte der Österreicher Tom Neuwirth als Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest. Doch die Rolle der exzentrischen Diva mit Bart und Perücke erfüllte ihn auf Dauer nicht. Jetzt meldet er sich als neue Kunstfigur "Wurst" zurück – mit Elektro und ganz neuem, männlichem Erscheinungsbild. Mit watson sprach er über Aufbegehren, Sinnkrise, Schubladendenken und das Finden und Suchen persönlicher Freiheit.

watson: ­­­Tom, wir kennen dich als Conchita mit Walle-Perücke und bodenlangem Kleid. Wieso hast du dich ausgerechnet jetzt dafür entschieden, dem Publikum mit "Wurst" eine Seite von dir zu zeigen, die es so noch nicht kannte?Conchita Wurst: Ich habe die Notwendigkeit gespürt, mich weiterzuentwickeln. Ich habe mich davor für meine Verhältnisse zu lange in derselben Welt bewegt. Und damit meine ich, dass ich mich selbst in ein Regelwerk gesperrt habe, das mich auf eine Farbe meines Seins …

Artikel lesen
Link zum Artikel