Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Nach Waschbecken-Lachnummer: Kim Kardashian erklärt ihre Spüle

Das Internet ist manchmal schon ein seltsamer Ort. Kaum gibt Kim Kardashian der amerikanischen "Vogue" eine Tour durch ihre Luxusvilla beschäftigt tausende Menschen weltweit ein normalerweise recht langweiliger Alltagsgegenstand:

Ein Waschbecken. For real.

Animiertes GIF GIF abspielen

Munteres Rätselraten über Kims und Kanyes Waschbecken

"Kann mir BITTE irgendjemand das Waschbecken aus Kim und Kanyes Haus erklären?", tweetete ein Internet-Nutzer zum Beispiel.

Denn es sieht sehr danach aus, dass Kim und Kanye zwar Wasserhähne haben, aber keine Becken darunter. Fließt das Wasser also einfach auf den Boden?

Oder sind die Hähne eh einfach nur Deko?

Die meisten Nutzer auf Twitter machten sich über das extravagante Ehepaar lustig. Das "Waschbecken" bestehe aus absorbierendem Marmorstein, scherzte beispielsweise einer.

Kim Kardashian löst das Rätsel auf

Doch nun hat Rätseln endlich ein Ende! Der Reality-Star hat sich erbarmt, ihren Instagram-Followern endlich zu erklären, was es mit dem sonderbaren Waschbecken auf sich hat. Yay!

Die besondere Spüle war – Überraschung – natürlich Kanyes Idee! Er habe die Spüle auch selbst skizziert und mit Innenarchitekt Axel Vervoordt und Architekt Claudio Silvestrin umgesetzt, erzählt Kim stolz in ihrer Instagram-Story.

Dann zeigt sie ihren Fans noch: Das Wasser fließt wirklich über einen kleinen Spalt problemlos ab.

Bild

Das Wasser fließt problemlos ab! Was für eine Neuigkeit. instagram/@kimkardashian

Hätten wir das auch geklärt! Dann können wir ja alle ab jetzt wieder beruhigt schlafen, nachdem dieses virale Mysterium ein für alle Mal erläutert worden ist.

Apropos Instagram... hier findest du 23 Mal Instagram-Einheitsbrei

Für mehr News rund um die Prominenz, hier entlang:

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel

10 Schauspieler, die ihre größten Rollen nicht mehr leiden können

Link zum Artikel

HBO verrät weitere Details zur Staffel 8 von "Game of Thrones"

Link zum Artikel

Damals vs. heute: So sahen Hollywoodstars bei ihren ersten Oscars aus

Link zum Artikel

Der Trailer für die "verheerende" Michael-Jackson-Missbrauchsdoku ist da

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Ist Andreas Gabalier rechts, homophob und frauenfeindlich? Entscheide selbst – 9 Zitate

Link zum Artikel

König Karl ist tot – merci für ein Leben in Schönheit und Überfluss

Link zum Artikel

Photoshop-Flashback: 9 deutsche Stars posieren mit ihrem früheren Ich

Link zum Artikel

"Die Polizei ist dein Team" – Capital Bra trennt sich von Bushido-Label

Link zum Artikel

Diese Filme, Schauspieler (und Donald Trump) sind für den Anti-Oscar nominiert

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut trennt sich von ihrem Freund. Nach 8 Jahren. 

Link zum Artikel

So viele Alben wie Eminem verkaufte im Jahr 2018 in den USA niemand 

Link zum Artikel

"Schrecklich" und "unverzeihlich" – Lady Gaga entschuldigt sich wegen R. Kelly

Link zum Artikel

Schwesta Ewa ist Mutter geworden – und der Babyname ist erstaunlich

Link zum Artikel

Das waren die 7 überraschendsten Promi-Trennungen

Link zum Artikel

Mariah Carey: "Mein Kampf mit bipolarer Störung"

Link zum Artikel

"Ich bin so'n klassischer Weggucker." Moritz Bleibtreu über blutige Obduktionen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Wie die Welt aussah, als der Berliner Flughafen vor 2500 Tagen eröffnen sollte

Vor genau 2502 Tagen, am 3. Juni 2012, hätte der Flughafen Berlin eröffnet werden sollen. Passiert ist das bekanntlich bis heute nicht. 2500 Tage, das sind 7 Jahre oder 82 Monate. Man kann sich kaum an eine Zeit ohne die Berliner Großbaustelle erinnern.

Wir machen euch in 17 Punkten klar, wie unfassbar lange Deutschland jetzt schon das wohl bekannteste Flughafenproblem der Welt hat. So sah die Welt damals im Jahr 2012 aus.

Yolo war das Jugendwort des Jahres.

Hätte damals jemand gewusst, was nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel