USA
20.01.2021, USA, Washington: Senator Bernie Sanders tr

Bernie Sanders bei der Amtseinführung von Joe Biden. Bild: dpa / Saul Loeb

Bernie Sanders' Amtsübergabe-Outfit geht viral – das sind die besten Reaktionen

Statt im teuren Designer-Anzug kam Bernie Sanders in warmer Outdoor-Jacke und braun-gemusterten Strickhandschuhen zur Amtseinführung von Joe Biden. Der Senator aus Vermont wurde mit diesem Outfit zum Hit im Netz. Es gibt auch schon einen Namen für seinen Stil: „Grumpy Chic“. Der Name spielt auch auf seine Sitzhaltung an. Mit überschlagenen Beinen und verschränkten Armen beobachtete er die Amtseinführung.

Es ist nicht das erste Mal, dass Sanders in dieser Weise für Aufsehen sorgt. Die Strick-Handschuhe erlangten vor etwa einem Jahr bei einem Auftritt des Politikers Berühmtheit, der damals noch als Kandidat bei den demokratischen Vorwahlen gegen den späteren Sieger Joe Biden antrat.

Twitter-Account für Sanders' Handschuhe

Hergestellt aus recycelten Pullovern und alten Plastikflaschen, wie die "Los Angeles Times" berichtet, schafften es die Handwärmer sogar zu einem eigenen Twitter-Account. Unter dem Titel @BerniesMittens (Bernies Fäustlinge) sind dort bis heute die schönsten Auftritte der Handschuhe zu bestaunen.

Im Netz reagierten die Menschen mit unzähligen Memes. Hier eine Auswahl:

Bernies Abendmahl

Sogar die FDP macht mit

The joy of Bernie

Lofi-Bernie

(pas/dpa)

Ex-QAnon-Anhänger macht CNN-Moderator sprachlos: "Ich dachte, Sie äßen Babys"

Die Verschwörungsbewegung QAnon ist für ihre kruden Thesen bekannt. Anhänger glauben nicht nur, dass Donald Trump eine Weltverschwörung bekämpft, sondern auch, dass viele Prominente und Politiker heimlich Kinder foltern und essen. Auch der CNN-Moderator Anderson Cooper hatte immer wieder mit solchen Anschuldigungen zu kämpfen. Ein ehemaliger QAnon-Anhänger hat sich nun bei Cooper dafür entschuldigt.

In einem CNN-Beitrag interviewte der Journalist Jitarth Jadeja, der selbst über sich sagt, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel