Bushido und Anna-Maria verkündeten dramatische Entwicklungen rund um ihre Kinder.
Bushido und Anna-Maria verkündeten dramatische Entwicklungen rund um ihre Kinder.
Bild: screenshot tvnow

Bushido mit dramatischen Worten: "Ärzte diagnostizierten Depressionen und Burn-out"

05.08.2021, 12:3705.08.2021, 12:51

Derzeit ist Anna-Maria Ferchichi schwanger mit Drillingen. Am Montag sollte sie eigentlich wieder vor Gericht erscheinen und ihre Zeugenaussage im Abou-Chaker-Prozess fortsetzen. Doch schnell wurde klar, dass die 39-Jährige nicht persönlich kommen kann. Bereits am vorherigen Verhandlungstag war sie ausgefallen. Als Grund wurden Schwangerschafts-Komplikationen aufgeführt. Weil die Mutter von fünf Kindern nicht im Zeugenstuhl Platz nahm, kritisierte die Verteidigung: "Entscheiden nach Lust und Laune, wie sie mit Ladungen umgehen." Zudem fehle auch ein Attest mit nachvollziehbarer Diagnose.

Wie schlecht es allerdings Anna-Maria tatsächlich ging, wurde noch am Nachmittag klar. Bushido twitterte: "Da es sein kann, dass wir eines unserer ungeborenen Kinder beerdigen müssen, bitte ich um Verständnis, dass Musik momentan keinen Platz in meinem Leben einnimmt. Zu gegebener Zeit gebe ich ein neues Datum für mein Album bekannt."

Die Schwester von Sarah Connor ging auf Instagram kurze Zeit später auf die Vorwürfe des Anwalts ein und meinte: "Ein Herz meines Kindes wird voraussichtlich in den nächsten zwei bis drei Wochen aufhören zu schlagen, ein Blasensprung in der 17. SSW, drei Tage nach meiner letzten Aussage vor Gericht. Eine Entscheidung, die mein Mann und ich treffen mussten, gegen ein Kind aber für die anderen beiden!" Im Interview mit "Bunte" schilderte nun das Paar, was für eine Zerreißprobe die derzeitige Situation für die Familie ist.

Diese Nachricht veröffentlichte Anna-Maria Ferchichi auf Instagram.
Diese Nachricht veröffentlichte Anna-Maria Ferchichi auf Instagram.
Bild: screenshot instagram.com/anna_maria_ferchichi

So schlecht steht es um eines der ungeborenen Kinder

Anna-Maria gab dort an: "Ich bin einerseits glücklich und freue mich darauf, bald wieder Mutter zu werden und gleichzeitig habe ich bereits angefangen, um eines unserer ungeborenen Drillings-Mädchen zu trauern. Die Ärzte sagen, das Herz unserer Tochter wird in den nächsten Tagen einfach aufhören zu schlagen. Und man kann nichts dagegen tun, obwohl sie gesund ist. Dieser Gedanke zerreißt mich innerlich. Mein Herz ist gebrochen." Während des Gesprächs seien ihr und Bushido die Tränen gekommen.

Trotzdem hoffen die beiden im Interview noch auf ein Wunder. Bushido sagte, wenn es das ungeborene Kind nicht schaffe, werde es bei seinen Eltern auf dem muslimischen Teil eines Berliner Friedhofs beerdigt und dann auch einen Namen bekommen.

Der Rapper gab darüber hinaus besorgniserregende Worte über seinen eigenen Gesundheitszustand bekannt: "Ich bin ein Wrack, körperlich wie seelisch, habe zwölf Kilo abgenommen." Und weiter:

"Als das Drama mit den Drillingen anfing, bekam ich extreme Panikattacken. Die Ärzte diagnostizierten Depressionen und Burn-out. Ich gehe drei Tage in der Woche zu zwei Therapeuten."

Anna-Maria und Bushido sind seit 2011 ein Paar. Ein Jahr später gaben sich die zwei das Jawort. Mittlerweile haben sie vier gemeinsame Kinder, die 39-Jährige brachte noch einen Sohn aus einer vorherigen Beziehung mit in die Ehe. Nun erwarten sie wieder Nachwuchs.

(iger)

"Schere im Kopf": Oliver Pocher sieht sich auf der Bühne eingeschränkt

Oliver Pocher ist immer wieder für kontroverse Ansagen zu haben. So nahm er jüngst bei Instagram zum Beispiel Cathy Hummels aufs Korn, als die wiederum verkündete, künftig genderneutrale Sprache anzuwenden. Im "Bild"-Talk "Viertel nach acht" ging es nun explizit auch um Political Correctness, wozu der Comedian deutliche Worte fand. Daneben wurde aber auch noch ein ganz anderes Thema angesprochen: Die Rente des 43-Jährigen.

"Was darf Comedy heutzutage eigentlich noch?", fragt sich Pocher in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel