Twitter
FILE PHOTO: The 2020 Mercedes-Benz GLC 300 Coupe is revealed at the 2019 New York International Auto Show in New York City, New York, U.S, April 17, 2019. REUTERS/Shannon Stapleton/File Photo

Bild: X90052

"Mir fehlen die Worte": Mercedes-Werbung geht völlig nach hinten los

Der gerade zu Ende gegangene Juli könnte der weltweit heißeste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen sein, mahnte UN-Generalsekretär António Guterres am Donnerstag in New York.

Diesen Appell richtete Guterres an sämtliche UN-Mitgliedsstaaten: "Die irreversible Störung des Klimas zu verhindern, ist das Rennen unseres Lebens – und das Rennen um unser Leben. Ein Rennen, das wir gewinnen können und gewinnen müssen."

Und wie reagiert Mercedes Benz am 1. August?

Bei Mercedes Benz kam dieser Appell offenbar nicht an. Das Unternehmen bewarb auf Twitter nun seinen neuen AMG mit einem Werbespruch, der mehr als ungeschickt formuliert war. Aber lest selbst:

"Mir fehlen die Worte"

Hier nochmal zum Mitschreiben: "Wenn es in diesem Sommer noch nicht warm genug war, wird der Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC mit seiner heiß-roten Lackierung die Dinge noch mehr aufheizen."

Autohersteller sind verpflichtet, bei ihren Werbungen den Kraftstoffverbrauch mit anzugeben. Das Zynische: Ein Blick auf die CO2-Emission des neuen Mercedes AMG zeigt: Das Modell ist ein richtiger Benzinfresser.

Mercedes Benz erntete herbe Kritik für seinen Fauxpas. Hier einige Reaktionen aus dem Netz:

"Das war richtig daneben"

Mercedes Benz hat schließlich auf den Shitstorm reagiert und sich kleinlaut entschuldigt:

(lj)

So liefen die Klima-Proteste von Aachen

Lass deine Schuhe in der Bahn an

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eine kleine Werbung von Baden-Württemberg wird gerade weltberühmt – aber warum?

Damit hätten die Marketing-Strategen in Baden-Württemberg wohl nicht gerechnet: Des Ländle isch blödzlich in allr Mund ...

Gut, das ist nun wahrscheinlich kein astreines Schwäbisch, der Kern dieser Botschaft stimmt aber trotzdem. Es geht um den Werbeslogan "Nett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg?"

Erfunden wurde der Spruch 1999 im Auftrag der baden-württembergischen Landesregierung, die im Rahmen der Kampagne übrigens auch diesen Spruch in die Welt setzte: "Wir können alles. …

Artikel lesen
Link zum Artikel