Instagram
Bild

Mit einem Instagram-Post äußert sich Streetartist Banksy zu George Floyd. screenshot: instagram

Trauer um George Floyd steckt USA in Brand: Das ist Banksys Beitrag

Der Tod von George Floyd in der US-amerikanischen Stadt Minneapolis hat in vielen Teilen der Welt eine Rassismus-Debatte entfacht. Viele Prominente haben Stellung genommen und sich teilweise ungewöhnlich politisch gezeigt.

Der Streetart-Künstler Banksy hat nun ebenfalls einen Beitrag zu den antirassistischen Bemühungen geliefert. Auf Instagram postete er zwei gemalte Bilder. Das Eine zeigt ein Bild einer Person, bei der nur die Konturen zu erkennen sind. Daneben steht eine brennende Kerze in einem Blumengebinde, wie wir sie von Gräbern oder Mahnmalen kennen.

Im zweiten Bild ist über der Kerze eine US-Flagge zu sehen, die Feuer gefangen hat. Es sieht ein wenig so aus, als ob die Trauer über den Tod von George Floyd und Breonna Taylor die USA in Brand stecken.

Im dritten Bild des Posts bezieht Banksy dann selbst Stellung. Er schreibt: "Zuerst dachte ich, ich sollte einfach den Mund halten und in dieser Sache den Schwarzen Menschen zuhören. Aber warum sollte ich das tun? Es ist nicht ihr Problem. Es ist meins."

Dann kommt Banksy auf systemischen Rassismus zu sprechen:

"Das System lässt Persons of Colour im Stich. Es ist ein weißes System."

Banksy via Instagram

Er vergleicht das weiße System mit einem Rohrbruch in einer Wohnung, der ein darunterliegendes Apartment flutet. Die Wohnung wird bewohnt von Weißen, das geflutete Apartment von Persons of Colour.

"Das fehlerhafte System macht ihr Leben zu einer Misere. Doch es nicht ihre Aufgabe das zu reparieren. Sie können es nicht – niemand wird sie in das obere Apartment lassen.
Dies ist ein weißes Problem. Und wenn weiße Menschen es nicht reparieren, muss jemand nach oben gehen und die Tür eintreten."

Banksy via Instagram

 The World of Banksy exhibition was opened on June 5, 2020, in Prague, Czech Republic. CTKxPhoto/VitxSimanek CTKPhotoP202006050490801 VIS 010

Ein Bild aus der neuen Ausstellung von Banksy in Prag. Bild: imago images / CTK Photo

Wenn ihr mehr Banksy sehen wollt: Am 5. Juni eröffnete die Ausstellung "The World of Banksy – the Immersive Experience" in Prag. Dort werden ausgewählte Stücke von Banksys Arbeit präsentiert, die unter anderem 60 ausgedruckte Werke seiner privaten Kollektion und 30 Graffitis. Bis zum 27. September könnt ihr die Ausstellung besuchen.

(vdv)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was zur Hölle?! – Dieses Make-up ist richtig, richtig unheimlich

Optische Täuschungen kennt jeder – meistens sind es Bilder, die erst bei genauerem Hinsehen einen Sinn ergeben. Anders ist es bei der Make-up-Künstlerin Mimi Choi aus Kanada. Denn sie verwandelt Gesichter in Kunstwerke, die schockieren wie ein Horrorfilm: 

Artikel lesen
Link zum Artikel