Stars
Bild

Bild: imago stock&people

Dieter Bohlen sagt Tour ab – seine Erklärung gibt Grund zur Sorge

Es ist ihm alles zu viel – Dieter Bohlen sagte mit einem Video auf Instagram seine Tour ab. Jetzt erklärte er, warum.

Eigentlich könnte es für den Poptitan besser nicht laufen: Die Tour für Bohlens neues Album "Dieter feat. Bohlen" ist ein Erfolg. Auf seinem ausverkauften Konzert in Berlin waren laut eigenen Angaben 21.000 Besucher. Jetzt aber sagte der Musik-Dino seine Termine für 2020 ab. In einem Instagram-Video, das er am Dienstagabend veröffentlichte, gab er er das Tour-Aus bekannt und entschuldigte sich bei seinen Fans.

Das Statement in "Dieter's Tagesschau"

Dieter Bohlens Absage

"Seid mir nicht böse, aber ich schaffe es einfach nicht nächstes Jahr."

Alle Konzerte für nächstes Jahr sind offiziell gestrichen – bis auf die in Oberhausen und Dresden. Erst 2021 geht es weiter. "Ihr kriegt natürlich die ganze Kohle wieder, ist ja überhaupt kein Problem" versprach Bohlen in seinem Statement. Mit seinen Abschlussworten im Video lieferte er dann einen der zentralen Gründe für die Absage seiner Tournee: "Family First".

Gegenüber der "Bild" erklärte Dieter Bohlen:

"Meine Familie ist in diesem Jahr ausgerastet, weil ich durch meine Tournee 2019 so wenig zu Hause war. Die waren von Anfang an gegen die Tour, die ja auch gar nicht als solche geplant war."

Bild

Es ist wirklich eine "Mega" (so Bohlens Lieblingswort)-Tour. Statt der ursprünglich geplanten 21.000 Tickets wurden letztendlich 70.000 verkauft. Nachdem sein Berliner Konzert am 31. August diesen Jahres so begehrt war, legte Bohlen mit acht Shows nach. Aber die Tour und seine Jury-Jobs bei "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" waren laut Bohlen einfach zu viel.

Bohlen sagte der Bild weiter, er wolle keinen "Raubbau" an seinem eigenen Körper betreiben. Sollte er so weitermachen, bekäme er nämlich irgendwann eine "gesundheitliche Quittung". Ob es schon gesundheitliche Folgen für Bohlen gab, sagte er nicht. Stellen sich Familie und Körper quer, ist eine Absage verständlich. So sehen es jedenfalls seine Fans.

Unter Bohlens Instagam-Video schrieben sie:

"Ich finde es gut, dass du so ehrlich bist und auch sagst wenn es nicht geht, genau diese Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit schätze ich an dir."

instagram

"Es ist völlig richtig, dass Du an Dich, Deine Familie und Deine Gesundheit denkst, mein Freund."

instagram

(joey)

Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre

Cro: Video-Teaser für Tournee

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Königreich Deutschland" – Mexikanisches Restaurant in Thüringen will nicht mehr zu Deutschland gehören

Wer im thüringischen Saalfeld das dort ansässige Tex-Mex-Restaurant "Hacienda Mexikana" besucht, der isst seinen Burrito de Carne im Zweifel nicht mehr auf bundesrepublikanischem Boden.

Zumindest wenn es nach der Auffassung des Wirtes der Lokalität mit internationalen Speisen geht. Denn der hat sein Grundstück zu einem Teil eines Königreiches erklärt. Zu lesen ist das auf einem Schild am Zaun des Anwesens.

Die Fantasiestaatenlogik dahinter: Wer das Restaurant betritt, verlässt die Landesgrenzen …

Artikel lesen
Link zum Artikel