Senna Gammour findet Elyas M'Barek "schrecklich".
Senna Gammour findet Elyas M'Barek "schrecklich". Bild: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

"Ganz schrecklich": Senna Gammour schießt gegen Elyas M'Barek

27.07.2022, 07:20

Elyas M'Barek gehört zu den erfolgreichsten Schauspielern Deutschlands. Aktuell ist er in der Liebeskomödie "Liebesdings" zu sehen. Auf Instagram hat er ganze drei Millionen Follower und auch für seine Leistung hat er schon einige Preise gewonnen. Eine prominente Person verkündete nun jedoch, ihn gar nicht leiden zu können.

Die Aura von Elyas M'Barek stimmt nicht

Es ist Senna Gammour, die in der RTL-Show "Ein Promi, ein Joker" über den Schauspieler lästert. Die Monrose-Sängerin und ehemalige "Let's Dance"-Teilnehmerin wurde dort gefragt, ob sie einen Kollegen der Branche überschätzt findet. Daraufhin lachte sie lautstark eine Weile, bis sie die Frage bejahte und anfügte:

"Ich finde Elyas M'Barek ganz schrecklich."

Sie betonte allerdings auch, dass sie ihn persönlich und als Menschen gar nicht kenne. Auf dem roten Teppich sei sie ihm aber schon begegnet und dort habe seine "Aura" nicht gestimmt. Allgemein fände sie M'Barek aber "überhaupt nicht geil", führte die Sängerin weiter aus.

Techtelmechtel mit Jean Claude van Damme und Monrose-Comeback

Anschließend schilderte sie ein früheres Erlebnis mit einem anderen, sehr bekannten Schauspieler. Vor vielen Jahren sei sie einmal alleine nach Dubai gereist, wo sie in ihrem Hotel auf Jean Claude van Damme getroffen sei. Dieser habe sie dann eingeladen, mit ihm und einer anderen Frau Zeit in seiner Präsidentensuite zu verbringen. Nachdem sie abgelehnt habe, soll er weiterhin um einen Kuss gebettelt haben.

In dem Interview beantwortete Gammour außerdem die Frage nach einem möglichen Comeback von Monrose. Die Girlband war vor allem in den 2000er Jahren populär, löste sich 2011 dann jedoch auf. Mit Blick auf das Comeback von No Angels würde Gammour eine Rückkehr nicht ausschließen, da sie in diesem Zusammenhang auch an ihre beiden damaligen Bandmitgliederinnern Mandy und Bahar denken musste. Allerdings müssten es alle wollen, es müsse ehrlich sein und zum richtigen Zeitpunkt geschehen, so Senna weiter.

Weiterer Seitenhieb gegen Elyas M'Barek

Am Ende des Interviews kam sie dann noch einmal auf den Schauspieler zu sprechen. Gammour wünschte dem Moderator alles Gute und fügte an, dass Elyas M'Barek ja vielleicht bald auch zu Gast komme. Wie der Moderator entgegnete, soll M'Barek allerdings gerade erst abgesagt haben. Für den "Let's Dance"-Star war das eine Bestätigung ihrer Meinung über den Schauspieler. Sie fragte scherzhaft "Und, was habe ich gesagt?" und beide lachten.

(crl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Lola Weippert gesteht: "Muss endlich mal verstehen, dass ich gut genug bin"

Viele kennen Lola Weippert vor allem als selbstbewusste Frau, die mit sich und ihrem Körper im Reinen ist. Aber das stimmt nur bedingt. Denn die RTL-Moderatorin hadert oft genug mit sich selbst und befindet sich sogar in Therapie, wie sie bereits vor einigen Monaten verriet. Es gebe so viele Themen, die sie aufarbeiten müsse, erklärte sie nun erneut. Ein Punkt, an dem sie aktuell arbeitet, teilte sie nun mit ihren Follower:innen.

Zur Story