Geflüchtete

Schiff mit Migranten gekentert: Mindestens 70 Tote vor der Küste Tunesiens

Vor der Küste Tunesiens ist ein Boot mit Geflüchteten gekentert. Laut eines Berichts der staatlichen tunesischen Nachrichtenagentur TAP sind bei mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen. 16 konnten gerettet werden.

Das Boot sei mutmaßlich auf dem Weg von Libyen nach Europa gewesen.

Offizielle Informationen lagen zunächst nicht vor. Die tunesische Küstenwache suche die Gewässer ab, hieß es weiter.

(ll/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

UNHCR: Auf den Routen zum Mittelmeer sterben mehr Menschen als auf dem Seeweg

Nach Einschätzung des UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) kommen mehr afrikanische Migranten auf den Routen zur Küste ums Leben als bei den Fahrten über das Mittelmeer.

Ebenso wie das UNHCR weist dem Bericht zufolge auch die Internationale Organisation für Migration (IOM) auf eine hohe Dunkelziffer hin, sodass die vorhandenen Daten zu verstorbenen Migranten nicht belastbar seien. Die IOM habe von 2014 bis Ende Oktober 2019 insgesamt 19.005 Todesopfer im Mittelmeer sowie 4463 weitere in Nordafrika …

Artikel lesen
Link zum Artikel