Stars
Bild

Ralf Möller und Jan Böhmermann am Donnerstagabend im ZDF. zdf-screenshot

Wie Jan Böhmermann Lena im "Neo Magazin Royale" veralberte

Was macht man, wenn man Moderator einer bekannten ZDF-Show ist, den einen Star aber nie bekommt? TV-Satiriker Jan Böhmermann hatte da am Donnerstagabend eine charmante Idee: Er versprach schon im Vorspann seiner Late-Night-Sendung "Neo Magazin Royale" nicht nur mit Hollywood-Star Ralf Möller als Gast – sondern eben auch Sängerin Lena Meyer-Landrut aufzuwarten.

Oberflächlich, kindisch, Instagram-süchtig – Böhmermann hat Lena über die Jahre schon so manches Attribut zugeschoben. Dass zwischen der Sängerin und dem Comedian wenig Liebe zu finden sein dürfte, wusste auch sein Studiopublikum, das in der ZDF-Sendung am Donnerstagabend Böhmermanns ironische Ankündigung, heute sei Lena da, bereitwillig aufnahm.

Schon im Monolog seiner Sendung tat Böhmermann so, als würde gleich Lena die Bühne betreten – und täuschte dann Verbindungsprobleme vor. Eine Erinnerung an den wohl legendärsten "Tagesschau"-Moment dieser Woche, bei dem die Live-Schalte einer Reporterin zur Digitalklausur der Bundesregierung aufgrund eines Funklochs plötzlich abriss.

Witz mit ARD-Bildstörung: Böhmermann veralbert Lena Meyer-Landrut

Wie in der ARD stockte auch bei Böhmermann das Bild für einige Sekunden. Danach war unter tosendem Applaus wieder Böhmermann zu sehen, der mit Konfetti behängt und einem Kussmund auf der Stirn, total begeistert davon erzählte, dass Lena ja gerade die Bühne gestürmt hätte. Im Hintergrund ging eine Frau davon, die an Lena erinnern sollte.

Bild

Böhmermann links, die angebliche Lena rechts. zdf-screenshot

Später gab es dasselbe Lena-Spiel nochmal: Böhmermann kündigte Lena mit den Worten "eine liebe, liebe Freundin" an. Er sei selbst ein "Fan der allerersten Stunde – denn sie ist sympathisch. Sie ist auf dem Teppich geblieben. Sie ist natürlich. Sie macht nicht immer nur Sex, Sex, Sex, sondern sie überzeugt durch Kunst." Dann äffte Böhmermann einen Lena-Song nach. Deutlicher hätte seine Kritik an der Sängerin kaum ausfallen können.

Und wieder dasselbe Spiel: Bildstörung! Im Anschluss war ein wieder mal begeisterter Böhmermann zu sehen, während die angebliche Lena diesmal in einer Badewanne davonfuhr.

Bild

Dasselbe TV-Spiel nochmal: Vorne Böhmermann, hinten eine falsche Lena in der Badewanne. zdf-screenshot

Böhmermann schon ganz im Tommy-Gottschalk-Sprech: "Super, dass sie den Spaß mitgemacht hat!" Und auch Böhmermanns eigentlicher Talk-Gast, Ralf Möller, machte den Spaß dann mit.

Zu Beginn seines Gesprächs mit Böhmermann erklärte Möller, er freue sich, Lena noch kurz hinter den Kulissen der Show getroffen zu haben: "Ich bin ja froh, dahinten Lena noch ein paar Trockenübungen beigebracht zu haben – als Schwimmmeister." Möller war früher mal Bademeister. Oder wie er sagen würde: Schwimmmeister. Möller schwärmte später noch über Lena: "Die ist so heiß!"

Während die Sendung lief, schwebte Lena derweil am Donnerstagabend in Baden-Baden über den roten Teppich beim "Bambi". Vielleicht sollte sie mal bei Böhmermann einschweben.

(pb)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Dieter-Nuhr-Kritik an Greta Thunberg: Sender stellt sich hinter Kabarettist

Kabarettist Dieter Nuhr und Klimaaktivistin Greta Thunberg werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. Das Drama nahm Ende September seinen Lauf, als Nuhr in seiner ARD-Sendung über die Anführerin der "Fridays For Future"-Bewegung unter anderem gescherzt hatte: "Ich bin gespannt, was Greta macht, wenn es kalt wird. Heizen kann es ja wohl nicht sein."

Klimaaktivisten warfen ihm anschließend vor, Hetze gegen Thunberg zu betreiben – doch die Anschuldigungen ließen ihn kalt. Mehr noch: Für …

Artikel lesen
Link zum Artikel