Dschungelcamp
Dschungelshow

"Dschungelshow": Frank Fussbroich teilte gegen Zoe Saip aus. Bild: screenshot tvnow

Dschungelcamp

Frank Fussbroich schießt nach Tränen-Ausbruch gegen Zoe Saip –Dschungelcamp-Fans entsetzt

Tag zwei im Dschungel. Ach nee, in Köln-Hürth. Aber egal, ob in Australien oder Deutschland, die Konflikte zwischen den Kandidaten bleiben die gleichen. Wer eine Dschungelprüfung verkackt, kann sich auf ordentlich Beef einstellen. Das ist auch 2021 so. Getroffen hat es dieses Mal Zoe Saip. Die muss sich bereits seit Donnerstag mit Mike Heiter und Frank Fussbroich auf 18 Quadratmetern vergnügen und geriet nach ihrer Nullnummer in der ersten Dschungelprüfung direkt in Franks Visier. Doch was er seiner Mitstreiterin zu sagen hatte, war eindeutig unter der Gürtellinie.

Nach ihrer ersten Prüfung zum "Dschungelshow"-Auftakt brach Zoe prompt in Tränen aus. Frank hatte dafür wenig Verständnis und tat das auch lautstark kund. So laut, dass es auch an Zoe nicht vorbeiging. Die sprach ihn nun darauf an und versuchte ihre Reaktion zu rechtfertigen. Sie sei einfach in Panik geraten, erklärte sie. Aber Frank blieb gnadenlos. "Wenn du verkackt hast, hast du verkackt. Da braucht man kein Mitleid zu suchen", polterte er.

Frank Fussbroich über Zoe Saip: "Psychisch gestört"

Doch Zoe ließ sich nicht beirren und versuchte sich weiter zu erklären. Ihr Vater habe auch eine Rolle bei ihrem Tränen-Ausbruch gespielt. Denn der habe gesagt, er gucke keine Sendung mehr von ihr. Doch Mitgefühl suchte man auch nach dieser Beichte bei Frank vergeblich. Stattdessen wurden seine Sprüche immer geschmackloser. "Die ist psychisch gestört", urteilt er und ätzte wenig später: "Alter, du hast aber echt 'nen Problem, ey."

Dschungelshow

Zoe musste ordentlich einstecken. Bild: screenshot tvnow

Zoe berichtete dennoch unbeirrt weiter von ihrem Plan. Sie habe ihren Vater mit einer gemeisterten Prüfung davon überzeugen wollen, die Sendung doch einzuschalten. Die einstige "GNTM"-Kandidatin gestand sogar, sie sei seit vielen Monaten in Therapie. Aber damit nicht genug des Dramas. Seit "GNTM" habe sie außerdem keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter und Schwester. Aber auch nach diesen Geständnissen bleibt Frank hart. Mitgefühl? Fehlanzeige.

Zuschauer schießen gegen "Dschungelshow"-Kandidaten

"Bist du ein bisschen ballaballa?", ätzte er weiter. Irgendwas funktioniere bei ihr nicht richtig, glaubte er und sagte Zoe direkt auf den Kopf zu, was er nach der gescheiterten Dschungelprüfung von ihr gedachte habe: "Blöde Kuh" und "kaputt im Kopf". Er ist sich sicher, sie würde sich zum Deppen der Nation machen.

Sonja Zietlow kommentiert Franks schonungslosen Worte sehr passend:

"Eine Motivationsrede von Frank ist wie über Glasscherben laufen."

Im Netz sorgten Franks Sprüche, die Zoe immerhin mit neuen Tränen quittierte, für Empörung:

Einige kritisierten vor allem, wie Frank mit dem Thema psychische Erkrankung umgegangen ist. "Wie Frank sich über psychische Probleme echauffiert, macht mich fassungslos", heißt es unter anderem:

Später musste Frank seine Meinung über Zoe doch etwas revidieren. Die hatte sich nämlich extrem selbstlos gezeigt und zwei ihrer Zigaretten abgetreten, um Frank eine Überraschung von RTL zu ermöglichen. Frank Fussbroichs Urteil: "Das hat aber Charakter, das Mädchen."

(jei)

Zwei Monate nach Schönheits-OP: Jenke zieht bitteres Fazit zu Extrem-Experiment

Jenke von Wilmsdorff ist für seine drastischen Experimente bekannt. Immer wieder setzt er sich Extremsituationen aus. Zuschauer konnten bereits beobachten, wie er zum Veganer wurde, doch auch Selbstversuche zum Thema Alkoholismus und Armut waren für ihn kein Tabu. Im vergangenen Jahr wechselte er nach fast 20 Jahren Zusammenarbeit von RTL zu ProSieben, doch seinen Experimenten blieb er treu.

Ende 2020 bekamen die Zuschauer dann einen besonders extremen Selbstversuch zu sehen: In 100 Tagen wollte …

Artikel lesen
Link zum Artikel