Prinz Harry und Prinz William.
Prinz Harry und Prinz William. Bild: imago images / Starface

Harry spricht erstmals über den angeblichen Zwist zwischen ihm und William

21.10.2019, 10:40

Immer wieder haben Medien in den vergangenen Monaten über eine angeblich angespannte Beziehung zwischen den königlichen Brüdern Harry und William berichtet. Anlass für Spekulationen bot vor allem die räumliche Trennung der beiden. Vor der Geburt von Söhnchen Archie zogen Harry und seine Ehefrau Meghan aufs Land.

Jetzt hat Harry in einem Interview mit dem irischen Sender ITV News über die Vermutungen gesprochen, es gebe Unstimmigkeiten zwischen ihm und William.

Und Harry bestätigte: Es sei nicht immer leicht zwischen ihnen beiden.

Die meisten Gerüchte kämen aus dem Nichts, sagte Harry.

Aber er gibt auch zu:

"Als Brüder hat man gute und schlechte Tage."
itv news

Harry betonte auch: Er und sein Bruder würden sich "sicherlich derzeit auf unterschiedlichen Wegen befinden".

Aber...

"... ich werde immer für ihn da sein und ich weiß er wird auch immer für mich da sein."
itv news

Wegen ihrer Rollen im Königshaus sowie des großen öffentlichen Drucks würden "unvermeidlich Dinge passieren" und die beiden sich nicht mehr so oft sehen wie früher. Er liebe William aber weiterhin "innig". "Wir sind Brüder. Wir werden immer Brüder sein", betonte Harry.

Die junge Familie in Südafrika

Bild: www.imago-images.de

Das Interview führte ITV während der jüngsten Reise von Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan Markle ins südliche Afrika. Es war das erste Mal, dass Harry öffentlich über den vermeintlichen "Bruch" in der königlichen Familie Stellung bezieht.

Einen "Bruch" aber gab Harry nicht zu. Unstimmigkeiten aber scheinen seine Aussagen zu bestätigen.

Gerüchte über Brüderzwist belasten Meghan

Die Spekulationen über die Beziehung zwischen Harry und Williams und das Verhältnis der Königsfamilie zu Meghan setzten auch der 38-jährigen Herzogin zu.

Bei der Frage, ob sie damit umgehen könne, sagte die ehemalige Schauspielerin in der Dokumenation: "Ich habe schon seit langer Zeit zu H gesagt – so nenne ich ihn – dass es nicht ausreicht, nur etwas zu überleben, das ist nicht der Sinn des Lebens."

Das Paar hatte zuletzt rechtliche Schritte gegen die britische Boulevardzeitung "Mail on Sunday" wegen der Verletzung ihrer Privatsphäre eingeleitet.

In der Doku berichtet Meghan auch: Ihre britischen Freunde hätten ihr davon abgeraten, Harry zu heiraten, weil die britischen Boulevardblätter sie "zerstören" würden.

(joey/mit afp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Spekulationen über Gesundheit: Queen sagt traditionellen Termin ab

Der Gesundheitszustand der Queen wird derzeit besorgt beobachtet – mehrfach hat sie bereits Teilnahme an wichtigen Terminen abgesagt. Beim Gottesdienst zum Commonwealth-Tag vertraten beispielsweise Prinz Charles, Herzogin Camilla und auch ihr Enkel William mit Ehefrau Kate die Königin. In den vergangenen Monaten musste sie aus gesundheitlichen Gründen immer mal wieder kürzer treten.

Zur Story