ARCHIV - 17.10.2018, Australien, Dubbo: Prinz Harry und seine Frau Meghan besuchen die Familie Woodley auf der von einer schweren D
Herzogin Meghan und Prinz Harry leben inzwischen nicht mehr in England. Bild: dpa / Chris Jackson
Royals

Prinz Harry: Enthüllungen waren ein "großer Schock" für Herzogin Meghan

18.08.2022, 07:12

Das Verhältnis zwischen Harry und den anderen Royals seiner Familie gilt nach wie vor als angespannt. Vor knapp drei Jahren traten Harry und seine Frau als Mitglieder der Königsfamilie zurück. Im Frühjahr 2021 gaben sie noch dazu Oprah Winfrey ein brisantes Interview und machten den Königsmitgliedern schwere Vorwürfe. Für die ohnehin schon überreizte Situation ist bestimmt auch nicht hilfreich, dass Harry kurz vor der Veröffentlichung seiner Memoiren stehen soll.

Prinz Harry plant ein brisantes Enthüllungsbuch

Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass Harry seine Biografie herausbringen wird. Ein genaues Datum steht noch nicht fest. Immer wieder wird jedoch berichtet, dass die Verlagsgruppe "Penguin Random House" eine Veröffentlichung für den Herbst oder Ende 2022 plant. Im Sommer kündigten sie das Werk bereits mit großen Worten auf Instagram an:

"In seinen intimen und von Herzen kommenden Memoiren von einer der faszinierendsten und einflussreichsten globalen Persönlichkeiten unserer Zeit, wird Prinz Harry zum allerersten Mal den endgültigen Bericht über die Erfahrungen, Abenteuer, Verluste und Lebenslektionen teilen, die ihn geprägt haben."
Prinz Harrys Memoiren werden mit Spannung erwartet.
Prinz Harrys Memoiren werden mit Spannung erwartet.Bild: Pool AP / Matt Dunham

Harry betonte zudem: "Ich schreibe dies nicht als der Prinz, als der ich geboren wurde, sondern als der Mann, der ich geworden bin."

So reagierte Meghan auf das Skript von Harry

Die britische Königsfamilie soll der Veröffentlichung angespannt entgegenblicken. Und das wohl zurecht, wenn man einer Quelle Glauben schenken darf. Diese behauptet nun, dass die Enthüllungen seines Werks derart explosiv seien, dass sogar seine Frau Herzogin Meghan sehr irritiert reagiert haben soll.

Er dementierte außerdem die Annahme vieler, dass Meghan Harry beim Schreiben des Buches ständig über die Schulter geschaut haben soll. Der Insider stellte klar, dass sie an dem Prozess nicht im Wesentlichen beteiligt gewesen sei. Dementsprechend groß sei ihr Erstaunen gewesen, als sie von einigen Details aus Harrys Werk erfahren habe.

Prinz Harry soll Meghan mit seinen Memoiren verblüfft haben.
Prinz Harry soll Meghan mit seinen Memoiren verblüfft haben.Bild: AP / Peter Dejong

"Er und [Ghostwriter] JR Moeringer haben Monate damit verbracht, sein privates Fotoalbum, seine Tagebücher, E-Mails und so weiter durchzugehen", sagt eine dem Ehepaar nahestehende Person gegenüber der US-Zeitschrift "Heatworld". Darüber hinaus führte er aus:

"Dabei kamen natürlich einige sehr unangenehme Gefühle und überraschende Anekdoten zur Sprache, von denen viele für Meghan ein großer Schock waren, als sie das Manuskript las."

Wegen Memoiren: Prinz Harry hat Streit mit Charles und William

Besonders Charles und William sollen besorgt darüber sein, was Harry wohl enthüllen werde. Adelsexperte Neil Sean sagte nun unter Berufung auf eine königliche Quelle dem "Express", dass der Vater von zwei Kindern sich während eines Treffens mit Charles im Zuge der Invictus Games geweigert habe, nähere Informationen zu seinem Buch mitzuteilen. Danach sollen sich Vater und Sohn so heftig gestritten haben, dass das Treffen abgebrochen wurde.

(swi)

Zur Krönung: König Charles trifft harte Entscheidung gegen Harry

Schon bevor Prinz Harry seine turbulente Biografie "Reserve" veröffentlicht hatte, wurde die Rolle des jüngsten Sohnes von König Charles bei dessen Krönung am 8. Mai von vielen Seiten diskutiert. Es war bislang nicht klar, ob Harry und seine Familie überhaupt an den Feierlichkeiten teilnehmen dürfen und wenn ja, in welchem Ausmaß dies geschehen würde. Nun soll eine Entscheidung gefallen sein.

Zur Story