October 24, 2018 - Milwaukee, Wisconsin, U.S - ED SHEERAN at Miller Park in Milwaukee, Wisconsin Milwaukee U.S. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAs135 20181024_zap_s135_041 Copyright: xDanielxDeSl ...
Bild: imago stock&people
Musik

Nächstes Album von Ed Sheeran im Juli – eine neue Single ist auch draußen

24.05.2019, 10:0824.05.2019, 10:13

Neues von Ed Sheeran! Der britische Singer-Songwriter hat am Donnerstag via Instagram frische Infos zu seinem kommenden Album veröffentlicht. Die Platte soll "No. 6 Collaborations Project" heißen, 15 Titel enthalten und am 12. Juli erscheinen.

Sheeran schreibt in seiner Ankündigung über "No. 6 Collaborations Project": "Bevor ich 2011 gesignt wurde, habe ich eine EP namens 'No. 5 Collaborations Project' gemacht. Seitdem wollte ich immer schon eine Fortsetzung produzieren. Vergangenes Jahr habe ich dann auf meinem Laptop 'No. 6' angefangen, als ich auf Tour war. Ich bin ein großer Fan aller Künstler, mit denen ich zusammengearbeitet habe, und es hat mir viel Spaß gemacht."

Seit Donnerstag ist außerdem eine neue Single draußen, die einen nächsten Vorgeschmack aufs Album bietet. Der Track heißt "Cross Me" und ist Sheeran-typisch ziemlich radiotauglich. Mit Chance the Rapper und PnB Rock sind zwei prominente Featuregäste mit dabei.

Zuletzt releaste Sheeran mit "I Don't Care" eine Single, die er mit Justin Bieber für das "No. 6 Collaborations Project" aufgenommen hat.

(as)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

1 / 30
Musik-Bands als Fußball-Wappen
quelle: instagram.com/_bands_fc / instagram.com/_bands_fc
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du dachtest du kennst Tom Odell? Als ob!

Maite Kelly kündigt "größte Show" ihres Lebens an – Fans sind trotzdem enttäuscht

Nach Beatrice Egli hat nun auch Maite Kelly eine neue Tour für 2023 angekündigt. "Wir alle haben wegen der Pandemie in den letzten drei Jahren viel durchgemacht, wir haben auf vieles verzichtet, waren rücksichtsvoll und verantwortungsvoll", beginnt die Sängerin ihren jüngsten Post auf Instagram – und verkündet dann die fünf deutschen Städte, in denen sie auftreten wird. Trotz der eigentlich positiven Nachrichten muss sich die 42-Jährige aber Kritik in den Kommentaren gefallen lassen.

Zur Story