Deutschland
Kleiderspende der Berliner Stadtmission in der Naehe von Hauptbahnhof in Berlin am 15. Dezember 2018. Berliner Stadtmission in Berlin *** Clothes donation of the Berliner Stadtmission near the main station in Berlin on 15 December 2018 Berliner Stadtmission in Berlin

Bild: imago/watson-montage

"Gebote der Nächstenliebe mit der AfD nicht vereinbar" – Stadtmission wirft AfD raus

Eigentlich wollte die AfD über "Dieselmord im Ökowahn" sprechen. Doch daraus wurde nichts. Eine Veranstaltung der AfD-Bundestagsfraktion zu diesem Thema wurde zwei Stunden vor dem offiziellen Beginn vom Eigentümer abgesagt.

Der AfD-Talk sollte am Montagnachmittag im Berliner Hotel Albrechtshof stattfinden. Das allerdings gehört der Berliner Stadtmission, ein evangelischer Verein, der sich um Obdachlose und Flüchtende kümmert.

So begründet die Stadtmission ihre Absage an die AfD

"Unser Blick auf Menschen und die Gebote der Nächstenliebe sind mit vielen Positionen der AfD nicht vereinbar", teilte der Stadtmissionsdirektor Joachim Lenz per Pressemitteilung mit.

"Wir geben der AfD daher bei uns keinen Raum, um für ihre Positionen zu werben."

Die Stadtmission will die Absage allerdings nicht als grundsätzliches Hausverbot verstanden wissen: "Unsere Hotels stehen allen Gästen offen, unabhängig von Herkunft, Glauben, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Überzeugung", heißt es in der Mitteilung. Niemandem, der einen Kaffee oder eine Übernachtung wünsche, würde das vorenthalten.

Aber:

"Von Menschen, die unsere Werte verraten, wollen wir aber keine Silberlinge."

AfD unterstellt "Böswilligkeit"

Die AfD reagierte verägert auf die kurzfristige Absage der Stadtmission. AfD-Pressesprecher Christian Lüth unterstellte ihr "Böswilligkeit", schreibt die "Berliner Morgenpost". Schließlich seien Kosten entstanden. Der Chef der Berliner Stadtmission aber sieht das anders.

Er hätte schon früher abgesagt, habe selbst aber über Inhalte und den öffentlichen Charakter der Veranstaltung erst wenige Stunden vor dem geplanten Start erfahren, sagte er der "Berliner Morgenpost". Und fügte selbstkritisch an: "Unsere Vorwarnsysteme haben versagt."

(ts)

Gebt euch mehr Mühe beim Küssen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg merkt Favre nicht, dass das Mikro bereits an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

"Null Toleranz gegen Rassismus" – und 5 weitere Punkte aus Merkels Bundestags-Rede

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Helene Fischer: Erstes reguläres Konzert für 2020 angekündigt

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Helene Fischer erklärt, was vor Auszeit geschah: "So etwas noch nie erlebt"

Link zum Artikel

Kandidat zwingt RTL, "Bachelorette"-Finale zu ändern: "Wir waren selbst überrascht"

Link zum Artikel

"Hätten es besser machen können" – Salihamidzic gibt Fehler in Transferperiode zu

Link zum Artikel

"Höhle der Löwen": Gründer sorgte für Eklat in QVC-Sendung

Link zum Artikel

Neue Foto von Lena Meyer-Landrut sorgt für hämischen Helene-Fischer-Kommentar

Link zum Artikel

"Wer wird Millionär": Oliver Pocher lästert fies über Jauchs Millionen-Gewinner

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie mein Vater zum AfD-Wähler wurde – und unser Verhältnis auf die Probe stellt

Wenn ich meinem Vater von den Spielplatz-Erlebnissen meines Sohns berichte oder von meinem kürzlichen Umzug nach Hamburg, antwortet er mit Textnachrichten wie "Die Migranten sind schuld" oder "Die Gerichte sind Sklaven der Politik". Solche wütenden Zeilen bestimmen heutzutage sein Denken. Sie tauchen in so gut wie jedem unserer persönlichen Gespräche auf, auch wenn es gerade eigentlich um etwas ganz anderes geht. Für meinen Vater (Anfang 60) erzählen sie wichtige Wahrheiten. Für mich …

Artikel lesen
Link zum Artikel