Wirtschaftsminister Altmaier stürzt nach Rede von der Bühne

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ist nach einer Rede auf dem Digital-Gipfel der Bundesregierung in Dortmund von der Bühne gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Wie geht es Peter Altmaier?

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur war der 61-Jährige zunächst bewusstlos, kam aber noch vor Ort wieder zu Bewusstsein.

Altmaier wurde nach dem Unfall abtransportiert. Er wurde mit einem Rettungwagen in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht und dort untersucht. Der Minister habe sich bei seinen Ärzten für die Versorgung bedankt, heißt es weiter. Seine weiteren Termine wurden vorerst abgesagt.

Altmaier zog sich bei dem Sturz Prellungen, Schürfwunden und eine Platzwunde zu. Zuvor hat es geheißen, er habe sich die Nase gebrochen. Auf Twitter bedankte sich der 61-Jährige für die guten Wünsche.

Wie kam es zu dem Sturz?

Die Szene ist ab Minute 1:20 zu sehen.

abspielen

Video: YouTube/WELT netzreporterin - Antje Lorenz

(hau/ll)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Innenminister wollen Abschiebestopp für Syrer lockern

Der Abschiebestopp für Syrer soll gelockert werden. Darauf verständigten sich Innenminister der Länder von SPD und Union, wie der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Hans-Joachim Grote (CDU) am Donnerstag sagte.

In Syrien gibt es nach Einschätzung des Auswärtigen Amtes aktuell keine Region, in die Flüchtlinge ohne Risiko zurückkehren können. Für das Land gilt bis zum Jahresende ein seit dem Jahr 2012 laufender vollständiger Abschiebestopp.

Auf Nachfrage erläuterte Grote, dass der …

Artikel lesen
Link zum Artikel