Deutschland
A technician works in a laboratory for manufacturing testing kits for the new coronavirus at a medical laboratory company Da An Gene Co, as the country is hit by an outbreak of the new coronavirus, in Guangzhou, Guangdong province, China January 28, 2020. cnsphoto via REUTERS. ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. CHINA OUT.

Ein Mitarbeiter eines chinesischen Labors. Bild: reuters

Coronavirus: Zwei neue Fälle in Bayern – Virus hat nun einen offiziellen Namen

In Bayern gibt es zwei neue bestätigte Coronavirus-Fälle. Damit ist ihre Zahl in Deutschland auf 16 gestiegen.

Neuer Name für das Coronavirus

Das neue Coronavirus ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO eine weltweit "ernste Bedrohung". Zwar beschränkten sich derzeit noch rund 99 Prozent der Infektionsfälle auf China, doch stelle das Virus auch eine "sehr ernste Bedrohung für den Rest der Welt dar", sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Dienstag in Genf zum Auftakt einer internationalen Experten-Konferenz.

Nach Angaben der WHO lautet der offizielle Name des neuen Coronavirus "COVID-19". CO steht für Corona, VI für Virus, D für Krankheit (disease) und 19 für das Jahr, in dem es auftauchte. Die WHO habe bewusst einen Namen gewählt, der sich nicht auf einen Ort oder ein Tier beziehe.

Unterdessen stieg in China die Zahl der Todesopfer weiter: Die Gesamtzahl der Opfer auf dem chinesischen Festland liegt nun bei 1113. Bei mehr als 44 000 Menschen wurde eine Infektion bestätigt.

(ll/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ist die Pandemie fast vorbei, ohne dass wir es gemerkt haben? Das sagt Virologe Drosten

Einige Menschen in Deutschland hoffen, dass sie bereits Corona hatten. Da war doch dieser Husten vor ein paar Wochen, und der Hals tat auch so weh – vielleicht ist man ja bereits immun! Wenn es flächendeckend Antikörpertests gäbe, wüsste man Bescheid, oder?

Nein, leider nicht, erklärt Christian Drosten am Dienstag im NDR-Podcast "Coronavirus-Update". Denn: Nicht jeder, bei dem der Test positiv ausschlägt, hatte tatsächlich Covid-19.

Laut dem Virologen könne man die Antikörpertests zwar als …

Artikel lesen
Link zum Artikel