Ein Schild mit der Aufschrift "Maskenpflicht" in der Frankfurter Innenstadt.
Ein Schild mit der Aufschrift "Maskenpflicht" in der Frankfurter Innenstadt.Bild: dpa / Arne Dedert

Deutliche Mehrheit der Deutschen hält Corona-Lockdown für richtig

10.01.2021, 09:29

Der aktuelle Corona-Lockdown ist aus Sicht einer deutlichen Mehrheit der Deutschen notwendig. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar für die "Bild am Sonntag" halten 81 Prozent der Menschen in Deutschland die Maßnahmen für genau richtig oder sogar zu lasch. Nur 16 Prozent finden die Regelungen zu streng.

56 Prozent der Befragten gaben an, die jüngst beschlossenen Maßnahmen für "genau richtig" zu halten. 25 Prozent der Befragten gingen die Maßnahmen nicht weit genug. In einer Umfrage Anfang November hatten noch 28 Prozent der Befragten angegeben, die Lockdown-Maßnahmen für zu streng zu halten.

Das Meinungsforschungsinstitut Kantar befragte am 6. und 7. Januar im Auftrag der "Bild am Sonntag" 1011 repräsentativ ausgewählte Menschen. Gestellt wurde die Frage: "Halten Sie die aktuellen Corona-Maßnahmen für zu streng, nicht streng genug oder genau richtig?"

(lau/afp)

"Man darf die Leute nicht verdammen": Frank Ullrich (SPD) spricht im Interview über Impfverweigerer, Corona und wie Sport der Gesellschaft helfen könnte

Mit großem Interesse haben viele Medien im Bundestagswahlkampf auf den Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg in Südthüringen geschaut. Grund dafür: Die Kandidatur des umstrittenen CDU-Politikers Hans-Georg Maaßen, der hier das Direktmandat holen wollte.

Zur Story