Deutschland
ARCHIV - 28.10.2020, Hessen, Frankfurt/Main: Ein Schild mit der Aufschrift

Ein Schild mit der Aufschrift "Maskenpflicht" in der Frankfurter Innenstadt. Bild: dpa / Arne Dedert

Deutliche Mehrheit der Deutschen hält Corona-Lockdown für richtig

Der aktuelle Corona-Lockdown ist aus Sicht einer deutlichen Mehrheit der Deutschen notwendig. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar für die "Bild am Sonntag" halten 81 Prozent der Menschen in Deutschland die Maßnahmen für genau richtig oder sogar zu lasch. Nur 16 Prozent finden die Regelungen zu streng.

56 Prozent der Befragten gaben an, die jüngst beschlossenen Maßnahmen für "genau richtig" zu halten. 25 Prozent der Befragten gingen die Maßnahmen nicht weit genug. In einer Umfrage Anfang November hatten noch 28 Prozent der Befragten angegeben, die Lockdown-Maßnahmen für zu streng zu halten.

Das Meinungsforschungsinstitut Kantar befragte am 6. und 7. Januar im Auftrag der "Bild am Sonntag" 1011 repräsentativ ausgewählte Menschen. Gestellt wurde die Frage: "Halten Sie die aktuellen Corona-Maßnahmen für zu streng, nicht streng genug oder genau richtig?"

(lau/afp)

Exklusiv

Cem Özdemir über seinen Freund Armin Laschet: "Man hatte den Eindruck, er ist in der falschen Partei"

Der Grünen-Politiker spricht im Interview über seine Freundschaft mit Armin Laschet, das Verhältnis zu Fridays for Future und Loyalitätskonflikte beim Fußball.

Schließlich sollte es doch der Politiker der Mitte sein statt Grünen-Schreck Friedrich Merz. Ein kollektives Aufatmen ging wohl durch die Parteizentrale der Grünen und zahlreiche Abgeordnetenbüros, als das Ergebnis beim CDU-Parteitag verkündet worden ist. Mit dem neoliberalen Verfechter des Wirtschaftswachstums wäre es schwer geworden, sich auf einen Koalitionsvertrag zu einigen. Auf der anderen Seite hatten sich manche wohl auch schon auf einen Wahlkampf gegen den polarisierenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel