Deutschland
Bild

So sehen Sieger aus, schalalalalala ... ! Bild: imago / localpic / Rainer Droese

Hannover hat jetzt einen grünen OB – und das Internet feiert

Es ist ein Einschnitt in die Stadtgeschichte Hannovers. Nach 70 Jahren SPD-Regierung wird nun erstmals ein Grüner das höchste Amt der Stadt ausfüllen: Belit Onay gewann am Sonntag in einer Stichwahl gegen CDU-Gegenkandidaten Eckhard Scholz die Oberbürgermeister-Wahl.

Onay ist damit Mitglied in einem ziemlich exklusiven Club geworden. Grüne Oberbürgermeister, das gab es bisher nur in Freiburg, Darmstadt und Stuttgart.

Belit-wer?

Wenn ihr jetzt erstmal schulterzuckend dasteht und euch fragend am Kopf kratzt, dann kommt ihr vermutlich nicht aus Hannover oder Niedersachsen. In aller Kürze:

Von dessen Qualität dürft ihr euch selbst ein Bild machen:

facebook/ Salon herbert royal

So reagiert das Netz

Im Internet, namentlich auf Twitter, finden sich die unterschiedlichsten Reaktionen auf Onits Wahlsieg. Wenig überraschend freuen sich zunächst mal die Grünen über den Erfolg.

Von der (Bundes-)Parteichefin gab es Blumen ...

twitter

... und die Fraktionsvorsitzende feierte den historischen Moment.

Viele freuen sich einfach nur ...

... selbst wenn die politischen Vorlieben rot statt grün lauten.

Mancher findet Motivation für den eigenen Wahlkampf ...

... andere sehen in der Wahl eine Signalwirkung.

Und das sagt der Sieger selbst:

(pcl)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kilian Kratzer 12.11.2019 12:14
    Highlight Highlight Naja, das Internet feiert ist wohl maßlos übertrieben. Die Grünen und ihre Unterstützer feiern sich. In Facebook sprechen auch viele vom Weltuntergang in dieser Stadt. Die Wähler haben so entschieden und fairerweise sollte man auch diesen neuen Bürgermeister nach 1-2 Jahren an seiner Arbeit messen. Andere grüne Bürgermeister sind seit sie in der Verantwortung stehen deutlich von der sonst üblichen Grünen-Schiene abgerückt.

Analyse

Neue Enthüllungen zur Maut: Warum Scheuer bald nicht mehr Verkehrsminister ist

Was viele vielleicht überrascht: Andreas Scheuer ist erst seit zweieinhalb Jahren Bundesverkehrsminister. Seit Mitte März 2018 hat der CSU-Politiker aus Niederbayern so viele bemerkenswerte Schlagzeilen produziert wie andere Minister nicht in zwei Amtszeiten.

Heftig kritisiert wird Scheuer für seine Arbeit schon lange, seine Beliebtheitswerte in Umfragen sind stabil im Keller. Jetzt aber wird es wirklich eng für den 45-Jährigen, der vor seiner Ernennung jahrelang als CSU-Generalsekretär …

Artikel lesen
Link zum Artikel