International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

5 Punkte, die zeigen, dass Twitter ein Problem mit Antisemitismus hat

Antisemitismus ist ein Problem, das offensichtlich größer wird. Das zeigen Vorfälle auf öffentlichen Plätzen, an Schulen und Äußerungen von rechten Politikern. Aber auch in den sozialen Netzwerken werden antisemitische Ressentiments verbreitet.

So zeigt eine neue Studie der Anti-Defamation League (ADL), wie sich Antisemitimsus bei Twitter äußert.

So haben die Forscher gearbeitet

Die Menschenrechtsorgansiation hat das soziale Netzwerk über den Zeitraum von einem Jahr ausgewertet. Mit Hilfe von Schlagwörtern wurde Twitter quantitativ nach antisemitischem Inhalt durchsucht. Mitarbeiter analysierten in einem zweiten Schritt ausgewählte Tweets, um zu bestimmen, welche Tweets tatsächlich antisemitisch waren und bei welchen Mitteilungen die Schlagwörter nur sarkastisch oder kritisch verwendet wurden.

Wir haben die 5 wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst.

Die Anzahl der antisemitischen Tweets hat zugenommen

"Sicher, 4,2 Millionen Tweets sind eine kleine Zahl angesichts der Milliarden Tweets, die jährlich verbreitet werden. Aber das sollte nicht in Abrede stellen, dass Juden Twitter als vergiftete Umgebung wahrnehmen."

Auszug aus der Studie

Hier sieht man die Zunahme der Tweets:

Bild

Antisemitische Tweets nehmen nach bestimmten Nachrichten stark zu

So konnte die ADL feststellen, dass rund um den Weinstein-Skandal antisemitische Tweets stark zugenommen hatten. Der Skandal um den jüdischen Filmproduzenten Harvey Weinstein wurde von einem Artikel der "New York Times" im Oktober letzten Jahres ausgelöst.

Ein Beispiel aus der Studie:

Bild

Verschwörungstheorien sind ein markanter Teil des Problems

Eine der bekanntesten Verschwörungstheorien in dem Zusammenhang: die Rothschild-Verschwörung.

Dabei wird behauptet, die jüdische Bankiers-Familie Rothschild versuche seit dem 19. Jahrhundert durch Währungsmanipulation das Weltgeschehen zu ihren Gunsten zu beeinflussen. So würde die Familie hinter der russischen Revolution stecken, hätte Nazi-Deutschland unterstützt und hätte 9/11 finanziert.

Bild

Der Holocaust wird geleugnet

Viele der antisemitischen Tweets verbreiteten auch den Glauben, der Holocaust sei von Juden nur erfunden worden, um aus Mitleid Kapital schlagen zu können.

Holocaust-Leugnung versteckt sich oftmals in Attacken gegen "Zionismus" oder "Zionisten", was den Antisemitismus der Tweets aber nicht abschwächt, wie dieses Beispiel zeigt:

Bild

Das können soziale Netzwerke dagegen tun

"Wir hoffen, die Studie wird den Betreibern von Plattformen zeigen, wie akut das Problem ist und dass sie innovative Wege finden müssen, um den Online-Haß zu bekämpfen."

Joanthan Greenblatt, CEO der Anti-Defamation League

Twitter solle künstliche Intelligenz nutzen, um antisemitische Inhalte schneller finden zu können. Bislang filtere das Netzwerk hauptsächlich gewalttätige Bilder, doch das reiche nicht. Auch das Löschen von Accounts sei zwar eine sinnvolle Maßnahme, aber müsse vor allem durch gesellschaftliche Diskussionen unterstützt werden.

Mehr zum Thema:

Studie zu Antisemitismus – Jeder 2. Jude in Deutschland dachte schon ans Auswandern

Link zum Artikel

Verbindung zu Holocaustleugnern? AfD-Landtagsfraktion schmeißt Landesvorsitzende raus

Link zum Artikel

Gar nicht so gut, dass wir drüber reden – 4 Erkenntnisse über antisemitische Hetze im Netz

Link zum Artikel

Judenhass an Berliner Elite-Schule: "Das soll dich an deine vergasten Vorfahren erinnern"

Link zum Artikel

NRW-Ministerpräsident Laschet will Schulbücher auf Antisemitismus überprüfen lassen

Link zum Artikel

Du brauchst nur diese Grafik, um den Echo-Antisemitismus-Streit zu verstehen

Link zum Artikel

"Schuld sind die Eltern" – das sagt ein Rabbiner über Antisemitismus bei Jugendlichen

Link zum Artikel

Neonazis rufen antisemitische Parolen in Dortmund – warum wird das nicht verboten?

Link zum Artikel

"Hau ab aus Deutschland" – Überfall auf jüdisches Lokal in Chemnitz

Link zum Artikel

"Es gibt keinen neuen und alten Antisemitismus" – ein Hintergrund zur Attacke in Berlin

Link zum Artikel

AfD-Politiker verbreitet Schmäh-Karikatur – und will von Antisemitismus nichts wissen

Link zum Artikel

Farid Bang und Kollegah beim Echo – währenddessen kämpft dieser Mann gegen Antisemitismus

Link zum Artikel

Bist du ein Antisemit? Diese 6 Sätze hast du vielleicht auch schon gedacht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Militärdienst für die Jungs von BTS – das denken die K-Popstars darüber

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Sri Lanka: Einheimische Islamisten sollen die Anschläge verübt haben

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Trotz Verbots: Polnische Gemeinde verbrennt wieder antisemitische "Judaspuppe"

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Getötete Journalistin in Nordirland: Militante Gruppe veröffentlicht Bekennerschreiben

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

PAOK Saloniki wird erstmals seit 34 Jahren Meister – und die Ultras drehen völlig ab

Link zum Artikel

FPÖ provoziert mit "Ratten-Gedicht" über Geflüchtete – Kanzler Kurz: "abscheulich"

Link zum Artikel

Sex-Szene bei "Game of Thrones" – die Fans flippen aus

Link zum Artikel

Erdbeben auf den Philippinen: Hier stürzt ein Hochhaus-Pool auf die Straße

Link zum Artikel

Sie eiferte Steve Jobs nach – und wurde zur größten Betrügerin im Silicon Valley

Link zum Artikel

Sri Lanka: Zahl der Todesopfer steigt auf 310 – Hinweise auf "Vergeltung" für Christchurch

Link zum Artikel

Journalistin macht sich über Enissa Amani lustig – deren Fans starten eine Insta-Hetzjagd

Link zum Artikel

An Hitlers Geburtstag legt die Schweiz die Nazi-Elf aufs Kreuz

Link zum Artikel

Böhmermann macht aus "GoT" die "Game of Shows" – mit Gottschalk und LeFloid

Link zum Artikel

Influencerin geht in Neuseeland baden – und wird dafür abgestraft

Link zum Artikel

Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj neuer Präsident

Link zum Artikel

"Game of Thrones": Ein beliebter Charakter lebt noch

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

DNA-Test entlarvt Betrüger: Mann gab sich als vermisster Timmothy aus

Am Ende war es alles nur ein Betrug: Mithilfe von einem DNA-Test haben US-Ermittler einen Hochstapler entlarvt, der falsche Hoffnungen auf das Auftauchen eines seit 2011 vermissten Jungen genährt hatte.

Der Hochstapler war am Mittwoch in Kentucky aufgetaucht, hatte sich als Timmothy Pitzen ausgegeben und behauptet, nach jahrelanger Entführung seinen Peinigern entkommen zu sein. Der kleine Junge aus Aurora in Illinois war im Mai 2011 verschwunden.

Medien zufolge hatte ihn seine Mutter …

Artikel lesen
Link zum Artikel