International
Bild

Das Camp in Moria vor wenigen Tagen. Bild: imago images / ANE Edition / Tatiana Bolari via www.imago-images.de

Brand im Flüchtlingslager auf Lesbos: Ein Kind ist gestorben

Im Flüchtlingslager von Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist am Montag ein Brand ausgebrochen. Dies berichteten örtliche Medien übereinstimmend.

Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten, den Brand unter Kontrolle zu bringen, weil die Containerwohnungen im Lager sehr dich beieinander stehen, berichteten örtliche Medien.

So ist die Lage vor Ort:

Das Nachrichtenportal der Insel "Stonisi" zeigte Aufnahmen aus Moria, auf dem Menschen zu sehen sind, die in Panik versuchen, den Flammen zu entkommen. Auch der Grünen-Europaabgeordnete Erik Marquardt ist vor Ort. Ein Video auf seinem Twitter-Kanal zeigt die Lage nach dem gelöschten Brand:

In und um das Camp von Moria leben gut 19.000 Menschen. Das Lager war ursprünglich nur für 3000 Menschen ausgelegt. Die Zustände im Camp werden seit Jahren von Menschenrechtsorganisationen scharf kritisiert.

(ll/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Quarantäne: So geht es einer Schweizer Corona-Patientin heute

Am Sonntag wurde eine 26-jährige Frau am Uni-Krankenhaus in Zürich unter Quarantäne genommen. Mittwoch wurde sie entlassen. Wie sich die vier Tage Isolation angefühlt hatten, erzählt sie im Interview.

Anna, wir haben vor drei Tagen bereits miteinander gesprochen, als du noch im Krankenhaus in Quarantäne warst. Wie geht es dir heute?

Anna Meier*: Viel besser. Ich wurde gestern Nachmittag entlassen und bin nun wieder zu Hause.

Das heißt, du bist auch nicht mehr ansteckend?

Die Ärzte haben mir gesagt, dass ich bis zum 13. März zu Hause bleiben muss. Laut dem Infektiologen sollte ich 48 Stunden ab dem Moment, ab dem ich mich wieder ganz gesund fühle, nicht mehr ansteckend sein. Als …

Artikel lesen
Link zum Artikel