International
Bild

Die beiden Präsidenten Trump und Snow. imago/trailer/collage

12 Trump-Videos, die das Weiße Haus im Style von "The Hunger Games" inszeniert hat

Die Musik stimmt, die Stimme brummt tief, sie schafft Vertrauen. Ein Mann Eine Institution gibt den Weg vor. Der Präsident führt sein Land durch einen epischen Moment in der Geschichte. Gemeinsam gegen das Böse, das ist die Botschaft.

So macht es Präsident Snow im Kinofilm zu "The Hunger Games":

abspielen

Video: YouTube/STUDIOCANAL Germany

Und so macht es Donald Trump bei der Kündigung des Iran-Deals:

Amerikanische Politik inszeniert ihre Protagonisten bekanntlich gerne und viel. Schon die Komödie "Wag the Dog" nahm das im Jahr 1997 aufs Korn. Sie zeigte, wie ein Präsident mit Hilfe von Musik und TV-Produktionen einfach mal einen Krieg erfand, um von einem Seitensprung vor der Wahl abzulenken. (Eine Anspielung auf die Affäre des damaligen Präsidenten Bill Clinton und seiner Praktikantin Monica Lewinsky)

Ob Präsident Trump diesen Film wohl gesehen hat?

abspielen

Video: YouTube/Warner Bros.

Das Weiße Haus betreibt solche Inszenierungen noch immer. Ob jetzt Fakten erfunden werden wie im Film, lassen wir mal dahingestellt. Aber auch mit seinen emotionalen Videos hat Capitol Hill auf Twitter einen dankbaren Abnehmer gefunden. Die Absage an den Iran ist nur ein Beispiel. Mittlerweile wird regelmäßig gepostet.

Meistens geht es um heroische Videos des Präsidenten (und seiner First Lady). Um Staatsbesuche, um Feiertage, um Sport. Immer lassen die kurzen Clips den US-Präsidenten in einem bestimmten Licht da stehen. Sie erzählen eine Heldengeschichte über einen Mann, der alles im Griff hat.

In Deutschland wäre solch eine Einflussnahme undenkbar. In den USA ist sie Alltag. Hier 11 Beispiele für pathetische Propaganda-Clips aus dem Weißen Haus, keine zwei Monate alt und garantiert quer durch alle Themen. Mit epischer Musik und wortgewaltig: 

Die #bebest Kampagne der First Lady:

Trump bei der Waffenlobby NRA:

Trump beim amerikanischen "National Day of Prayer":

Trump vereidigt seinen neuen Außenminister Mike Pompeo:

Nur zur Erinnerung: So sieht die Wahrheit über das Ämter-Chaos im Weißen Haus aus:

Trump ehrt ein Army-Football-Team:

Trump empfängt Angela Merkel (besonders episch)

Trump empfängt das Olympische Team:

Trump empfängt den französischen Präsidenten. Darüber gibt es gleich mehrere Videos, so toll war es. Hier das beste:

Trump über Israels Unabhängigkeit:

Trump kürzt die Steuern:

Trump erklärt der Drogen-Sucht den Krieg:

Nur mal zum Vergleich: Solche Videos postete das Weiße Haus während der  Obama-Regierung:

abspielen

Video: YouTube/The Obama White House

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"New York Times" über Trumps Schwiegersohn: "Er wird uns alle umbringen"

Jared Kushner hat in der Coronavirus-Bekämpfung eine führende Rolle übernommen. Dabei meint er, alles besser zu wissen als alle anderen.

Jared Kushner ist der Schwiegersohn vom US-Präsidenten Donald Trump. Seit 2009 ist er mit Ivanka Trump verheiratet. Zusammen haben sie drei Kinder. Kushners Job: Leitender Berater des Präsidenten.

Der 39-Jährige kümmert sich in der Trump-Administration um wichtige Belange wie etwa der Nahost-Politik. Neuerdings auch um die Bekämpfung des Coronavirus. Dort laufen die Dinge allerdings derart aus dem Ruder, dass die "New York Times", notabene eine der renommiertesten Zeitungen der Welt, den wohl …

Artikel lesen
Link zum Artikel