18.10.2020, Neuseeland, Auckland: Jacinda Ardern, Ministerpräsidentin von Neuseeland, nimmt a
n einer Pressekonferenz teil. Ardern und ihre Labour-Partei können nach einem historischen Wahlsieg in dem Pazifikstaat in Zukunft allein regieren. Foto: Guo Lei/XinHua/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Jacinda Ardern wurde als Premierministerin wiedergewählt. Bild: dpa/XinHua/Guo Lei

Trotz absoluter Mehrheit: Neuseelands Premierministerin will mit Grünen regieren

Trotz des überwältigenden Wahlsieges ihrer Labour-Partei vor zwei Wochen will Neuseelands Ministerpräsidentin Jacinda Ardern ihre Zusammenarbeit mit den Grünen fortsetzen. Beide Parteien hätten sich auf ein Kooperationsabkommen geeinigt, sagte die 40-jährige Politikerin am Samstag. "Wir haben in der vorigen Regierung gezeigt, dass wir gut mit den Grünen zusammenarbeiten können. In Umwelt- und Wohlstandsfragen sind wir uns in vielen Punkten einig, die gut für Neuseeland sind."

Bei der Parlamentswahl am 17. Oktober hatte die Labour-Partei nach vorläufigen Ergebnissen eine absolute Mehrheit von 64 der 120 Parlamentssitze in dem südpazifischen Inselstaat errungen. Sie könnte somit ohne ihren bisherigen Koalitionspartner Green Party (10 Sitze) alleine regieren. Dennoch wolle sie weiter auf die Expertise der Grünen setzen, betonte Ardern.

NZ ELECTION 2020, New Zealand Prime Minister Jacinda Ardern speaking after election victory during the New Zealand Labour party election night event in Auckland, Saturday, October 17, 2020.  ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG, KEINE ARCHIVIERUNG UND KEINE BUCHNUTZUNG AUCKLAND NEW ZEALAND PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xDAVIDxROWLANDx 20201017001497251521

Jacinda Ardern bei ihrer Rede nach dem Wahlsieg vor Parteianhängern der Labour-Partei am 17. Oktober. Bild: www.imago-images.de / DAVID ROWLAND

Klimaschutz- und Familienministerium gehen an die Grünen

Daher sollen die Grünen außerhalb des Kabinetts zwei Ressorts führen: James Shaw bleibe Klimaschutz-Minister, Marama Davidson werde Familienministerin. Beide Parteien wollten bei Themen wie dem Kampf gegen Kinderarmut und dem Naturschutz eng zusammenarbeiten, sagte die Premierministerin. Die Bezeichnung "Koalition" benutzte sie nicht. Ihre Regierung will Ardern am Montag vorstellen.

Der Wahlsieg ihrer Partei wurde insbesondere auf Arderns erfolgreichen Kurs in der Corona-Krise zurückgeführt. Ihre Regierung hatte eine der strengsten Ausgangssperren der Welt verhängt und das Land für ausländische Besucher abgeriegelt. Neuseeland ist bisher vergleichsweise sehr glimpflich durch die Pandemie gekommen und hatte jüngst zum zweiten Mal erklärt, das Virus unter Kontrolle zu haben. Bisher sind in dem Land mit seinen knapp fünf Millionen Einwohnern nur 25 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Das endgültige Wahlergebnis soll am 6. November verkündet werden.

(lau/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

New Yorks Generalstaatsanwältin weitet Ermittlungen gegen Trump Organization aus

Die Generalstaatsanwältin des US-Bundesstaats New York weitet ihre Ermittlungen gegen die Trump Organization aus. Wie ein Sprecher von Generalstaatsanwältin Letitia James am Dienstag mitteilte, werden gegen das Unternehmen, in dem die geschäftlichen Aktivitäten von Ex-Präsident Donald Trump gebündelt sind, jetzt nicht mehr nur zivilrechtliche, sondern auch strafrechtliche Ermittlungen geführt.

"Wir haben die Trump Organization darüber informiert, dass unsere Ermittlungen zu dem Unternehmen nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel