International
In this photo reviewed by U.S. military officials, U.S. Navy Rear Adm. John Ring, Joint Task Force Guantanamo Commander, pauses while speaking during a roundtable discussion with the media, Wednesday, April 17, 2019, in Guantanamo Bay Naval Base, Cuba. (AP Photo/Alex Brandon)

Ring hatte im April 2018 seine Arbeit in dem Gefangenenlager aufgenommen. Bild: AP

Chef des US-Gefangenenlagers Guantánamo entlassen

Der für das umstrittene US-Gefangenenlager Guantánamo zuständige Kommandeur, Konteradmiral John Ring, ist seines Amtes enthoben worden.

Was ist das Guantánamo-Lager?

Das Guantánamo-Lager, Teil eines Marinestützpunkt der US Navy in der Guantánamo-Bucht auf Kuba, war nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 unter dem republikanischen Präsidenten George W. Bush errichtet worden, um mutmaßliche islamistische Terroristen ohne Prozess festzuhalten.

Bushs Nachfolger Barack Obama wollte es schließen, scheiterte aber am Widerstand im US-Kongress. US-Präsident Donald Trump verfügte im Januar vergangenen Jahres, dass das umstrittene Lager weiter existieren soll. Er hatte in dem Erlass auch erklärt, dass neue Gefangene nach Guantánamo verlegt werden könnten, wenn dies rechtmäßig sei. Im vergangenen Herbst befanden sich 40 Insassen dort.

(pb/dpa)

"Kriminell", "gefährlich", "Machtmissbrauch": Trump forderte Änderung des Wahlergebnisses in Georgia

Die Bemühungen des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, seine Wahlniederlage im Bundesstaat Georgia nachträglich abändern zu lassen, haben bei Demokraten Entrüstung hervorgerufen. Trump hatte in einem einstündigen Telefonat den für die Wahl in Georgia verantwortlichen Staatssekretär Brad Raffensperger – ebenfalls ein Republikaner – unverblümt aufgefordert, genügend Stimmen für ihn "zu finden" und das Ergebnis "nachzuberechnen", wie die "Washington Post" am Sonntag …

Artikel lesen
Link zum Artikel