International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: getty images/imago/montage: watson

Warum sich Trump mit der muslimischen Abgeordneten Omar zofft – in 5 Punkten

Worum geht es?

Ende März 2019 hielt die demokratische US-Abgeordnete Ilhan Omar eine Rede bei einer Veranstaltung der Bürgerrechtsorganisation "Council on American-Islamic Relations" (CAIR). Darin thematisierte sie die Situation der Muslime in den USA seit den Terroranschlägen im Jahr 2001.

Rep. Ilhan Omar, D-Minn., sits with fellow Democrats on the House Education and Labor Committee during a bill markup, on Capitol Hill in Washington, Wednesday, March 6, 2019. (AP Photo/J. Scott Applewhite)

Ilhan Omar. Bild: AP

Sie sagte: "Wir haben viel zu lange mit dem Unbehagen gelebt, Bürger zweiter Klasse zu sein." Jeder Muslim im Land solle das leid sein, so Omar weiter. Und: "CAIR wurde nach dem 11. September gegründet, da sie erkannt haben, dass einige Leute etwas getan haben und dass wir alle begannen, den Zugang zu unseren Bürgerrechten zu verlieren."

Warum ärgerte sich Trump über die Rede

Omars Rede löste bei Präsident Donald Trump einen Sturm der Empörung aus. Er warf ihr vor, sie verharmlose darin die Terroranschläge vom 11. September.

Auf Twitter postete er ein Video, in dem Bilder von den Anschlägen auf das World Trade Center zu sehen sind und einen kurzen Ausschnitt der Rede von Ilhan, in dem sie sagt: "Einige Leute haben etwas getan."

Unter dem Video schrieb Trump: "Wir werden niemals vergesse" in Großbuchstaben.

Was löste Trumps Tweet aus?

Der Tweet von Trump löste in den USA eine Kontroverse aus. Ihm wird vorgeworfen, den Satz der Abgeordneten aus dem Zusammenhang gerissen zu haben. Die US-Demokraten sagen gar, er gefährde die muslimische Abgeordnete durch die Verbreitung dieses Videos.

"Seine hasserfüllte und hetzerische Rhetorik führt zu einer wahren Gefahr."

Nancy Pelosi.

Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, rief Trump am Sonntag auf, das "respektlose und gefährliche Video" zu löschen. "Seine hasserfüllte und hetzerische Rhetorik führt zu einer wahren Gefahr", erklärte Pelosi über den Präsidenten. Sie habe die Kongresspolizei angeordnet, eine Sicherheitsüberprüfung vorzunehmen, um Omar, ihre Familie und ihre Mitarbeiter zu schützen.

Weitere prominente Demokraten eilten Omar zur Hilfe und warfen Trump und weiteren Republikanern vor, den Satz aus dem Kontext gerissen zu haben und die muslimische Abgeordnete zu gefährden.

Wie reagierte Trump auf die Kritik?

Präsidentensprecherin Sarah Sanders wies die Kritik am Sonntag zurück. Trump wünsche "sicherlich keine Gewalt gegen irgendjemanden", sagte sie im Sender ABC. Zugleich bezeichnete sie Omars Äusserungen als "absolut skandalös". Trump habe richtig gehandelt, die demokratische Abgeordneten dafür zu kritisieren – auch die Demokraten sollten es tun.

Und was sagt Omar?

Omar selbst erklärte am Wochenende: "Niemand – egal, wie korrupt, ungeeignet (für ein Amt) oder boshaft er ist – kann meine unerschütterliche Liebe zu Amerika gefährden".

Die Abgeordnete hatte bereits im Februar für Wirbel gesorgt, als sie die israelfreundliche Haltung in den USA auf Spenden einer pro-israelischen Lobbygruppe zurückführte. Später entschuldigte sie sich für diese Äußerung, die auch bei den Demokraten auf Kritik stieß.

(sar/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lena Meyer-Landrut über Artikel 13: "Man kann hier nicht pauschalisieren"

Lena ist auf der Seite von Artikel 13? Das denkt man zumindest, wenn man das Foto sieht, das die GEMA bei Twitter gepostet hat: Es zeigt die Sängerin Lena Meyer-Landrut, die für Copyrightrechte unterschreibt. Dazu gleich mehr.

Das Europaparlament hatte am Dienstag die umstrittene Urheberrechtsreform unter Dach und Fach gebracht. Ziel der Reform ist es, das EU-Urheberrecht an das Internet-Zeitalter anzupassen.

Zu den Unterstützern der Urheberrechtsreform gehört auch die Verwertungsgesellschaft …

Artikel lesen
Link zum Artikel