Der Frühling ist sanft? Von wegen! In Florida lässt's der Hagel ordentlich scheppern

Frühling? Von wegen! In Florida lässt der Lenz noch auf sich warten. Am Mittwoch gab es in einem großen Teil des US-Bundesstaats schwere Stürme und Hagel so groß wie Golfbälle.

Wie weather.com berichtet, kamen durch die überdimensionalen Hagelkörner Fenster und Swimmingpool-Abdeckungen zu Bruch, außerdem wurden Autos beschädigt.

In der Gegend der Space Coast in Brevard County blieben stellenweise fünf Zentimeter hohe Eisberge liegen. Ein Meteorologe des "National Weather Service" in Melbourne, Florida, sagte gegenüber "Florida Today": "Es ist lange her, dass Brevard das gesehen hat."

In Port Canaveral wurden Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 75 Kilometern pro Stunde registriert, auf dem Meer entstanden Wellen, die bis zu drei Meter hoch waren.

Anwohner wurden aufgefordert, aufgrund von starkem Eis auf den Straßen Vorsicht walten zu lassen. Ein Meteorologe von weather.com sagte, dass dieses Wetter für Florida sehr ungewöhnlich sei.

(as)

Schnee in Bayern

1 / 22
Schnee in Bayern
quelle: imago stock&people / eibner/expa/juergen_feichter
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie entstehen Lawinen und warum sind sie so gefährlich?

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kampfansage, Selbstlob, Seitenhieb – Trumps Kongressrede in 8 Punkten 

Präsident Donald Trump hat in einer emotionalen Rede zur Lage der Nation die politischen Lager in den USA zu Einheit und Kompromissbereitschaft aufgerufen. Er selbst blieb aber bei seinen Positionen eisern. Ein Überblick zu den wichtigsten Punkten.

US-Präsident Donald Trump hat in seiner mit Spannung erwarteten Rede zur Lage der Nation den Kongress zur parteiübergreifenden Zusammenarbeit aufgerufen.

Die Politik der Rache und Vergeltung müsse zugunsten von Kooperation und Kompromiss überwunden werden.

Trump lobte die wachsende Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze.

Das stimmt aber nicht ganz. Trump zählt ab dem Zeitpunkt seiner Wahl und nicht ab seinem Amtsantritt. Laut der "Washington Post" stieg seit Januar 2017 die Anzahl neuer Jobs um …

Artikel lesen
Link zum Artikel