Gruppe Schüler mit Lehrerin, Deutschkurs in einer Sprachschule, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Europa || Modellfreigabe vorhanden
Ein Schlüssel zum deutschen Arbeitsmarkt: Sprachkenntnisse. Anbieter spüren bereits eine verstärkte Nachfrage von Geflüchteten aus der Ukraine (Symbolbild).Bild: imageBROKER / Olaf Döring
Ukraine-Krise

Wie Geflüchtete aus der Ukraine im deutschen Arbeitsmarkt ankommen sollen

31.03.2022, 19:2801.04.2022, 20:31

Seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine stellte die Bundespolizei 283.365 Kriegsflüchtlinge in Deutschland fest. Dies ist allerdings nur eine ungefähre Zahl, da Inhaber eines ukrainischen Passes für 90 Tage visumsfrei nach Deutschland einreisen können und daher nicht unbedingt offiziell registriert werden. Und es gibt eine weitere Besonderheit gegenüber den Flüchtlingsbewegungen der letzten Jahre: Ukrainische Flüchtlinge erhalten mit dem Aufenthaltstitel auch einen sofortigen Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt.

BERLIN, GERMANY - MARCH 16: German Federal Minster of Labour Hubertus Heil attends a weekly government cabinet meeting in the Federal Chancellery on March 16, 2022 in Berlin, Germany. (Photo by Andrea ...
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) möchte geflüchteten Ukrainern möglichst rasch eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt bieten.Bild: Getty Images Europe / Pool

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sprach am Mittwoch anlässlich eines von ihm anberaumten Gipfels zur Arbeitsmarktintegration der ukrainischen Geflüchteten von der wahrscheinlich größten Fluchtbewegung nach dem Zweiten Weltkrieg. Es sei, so Heil weiter, eine "große humanitäre Aufgabe", so viele Geflüchtete gut aufzunehmen, ihnen Schutz zu geben und sie zu versorgen.

Der Minister betonte im Vorfeld des Arbeitsmarktgipfels: "Wir sehen die Menschen, die zu uns kommen, nicht in erster Linie als Arbeitskraft, sondern als schutzbedürftige Menschen." Zu einer guten Aufnahme gehört jedoch, zumindest bei jenen Geflüchteten, die sich auch einen längeren oder dauerhaften Aufenthalt in Deutschland vorstellen können, auch die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.

In dem Spitzengespräch mit Arbeitgebern, Gewerkschaften, Kammern, dem Handwerk, der Bundesagentur für Arbeit und Sozialverbänden ging es darum, wie Menschen aus der Ukraine möglichst rasch gute Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland angeboten werden können. Mit einem erweiterten Angebot an Sprachkursen und erleichterten Anerkennungen von Abschlüssen soll Geflüchteten künftig geholfen werden.

"Arbeitgeber schreiben ja nicht explizit in ihre Jobbeschreibung, dass sie nach Ukrainerinnen und Ukrainern suchen."
Susanne Eikemeier, Pressereferentin der Bundesagentur für Arbeit gegenüber watson

Ein sehr wichtiger Punkt ist laut Heil auch die Erfassung der beruflichen Qualifikationen der Menschen. Das sieht auch die Pressereferentin der Bundesagentur für Arbeit, Susanne Eikemeier, im Gespräch mit watson als einen entscheidenden Punkt für eine erfolgreiche Arbeitsvermittlung: "Arbeitgeber schreiben ja nicht explizit in ihre Jobbeschreibung, dass sie nach Ukrainerinnen und Ukrainern suchen."

Die Nachfrage nach ukrainischen Arbeitskräften laufe dementsprechend eher umgekehrt, nämlich nach Qualifikation. In Branchen und Bereichen, wo gerade allgemein ein Mangel an inländischen Fachpersonal herrsche, wie beispielsweise in der Pflege und im IT-Bereich, werde auch die Nachfrage nach ausländischen Fachkräften am höchsten sein.

Akademiker sollen nicht als Hilfskräfte arbeiten müssen

"Es kommen sehr viele Menschen zu uns, die auch eine gute Ausbildung haben", sagte der Arbeitsminister. Rund die Hälfte der Ukrainerinnen und Ukrainer haben nach Aussage von Hubertus Heil eine akademische Ausbildung. Doch die Berufe und die Ausbildungen in der Ukraine sind nicht unbedingt identisch mit denen in Deutschland.

Damit entsprechend Ausgebildete nicht als Hilfskräfte arbeiten müssen, sondern passende Stellen in Deutschland finden, können, ist eine schnelle Anerkennung der Qualifikationen ein zentraler Bestandteil einer erfolgreichen Arbeitsintegration. Dazu seien weitere Gespräche mit der Bundesbildungsministerin, der Kultusministerkonferenz und der Konferenz der Landesarbeitsministerinnen und -minister vereinbart, so Minister Heil am Mittwoch.

Damit könnten auch Versuche erschwert werden, die Notlage der Geflüchteten moralisch auszunutzen. Ein Beispiel dafür sind die jüngst bekannt gewordenen Versuche des Fleischkonzerns Tönnies an der polnischen Grenze, Geflüchteten aus der Ukraine eine Mitfahrt nach Deutschland anzubieten – gegen eine verpflichtende Zusage, dort zu arbeiten, für elf Euro die Stunde und eine Unterkunft, deren Kosten vom Lohn abgezogen werden sollten.

Nach Kritik an dem Vorgehen stellte der Konzern das Angebot nun aber vorerst ein. Das teilte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag mit. "Sorry, vielleicht waren wir hier zu voreilig", hieß es in einer Stellungnahme. Tönnies wolle ab sofort sämtliche weitere Maßnahmen mit Politik und Behörden absprechen. Es sei eigentlich nur um Hilfe gegangen, man habe derzeit nicht einmal Bedarf an neuen Kollegen, hieß es.

In den Arbeitsagenturen werden bereits aktiv geflüchtete Ukrainer und Ukrainerinnen in den deutschen Arbeitsmarkt vermittelt, so Pressereferentin Eikemeier zu watson: "Eine Anerkennung der ausländischen Berufsabschlüsse, vor allem jene der geschützten Berufe, sind eine wichtige Problematik, die zunächst gesetzlich geregelt werden muss, um erfolgreich Menschen auf dem Arbeitsmarkt zu vermitteln."

BERLIN, GERMANY - SEPTEMBER 05: A doctor speaks with a patient about her high blood pressure, or hypertension, on September 5, 2012 in Berlin, Germany. Doctors in the country are demanding higher paym ...
Der Arztberuf ist in Deutschland durch einen staatlichen Abschluss geschützt – für die Integration ausländischer Mediziner müssen hier besondere Hürden genommen werden.Bild: Getty Images Europe / Adam Berry

Geschützte Berufe sind in Deutschland vor allen jene, die einen staatlichen Abschluss als Qualifikation vorweisen müssen. Dazu gehören Rechtsanwälte, Ärzte oder Psychotherapeuten. In Handwerksberufen sind das vor allem die Abschlüsse eines "Meisters" oder "Gesellen".

Susanne Eikemeier weiß, dass auch für andere Berufe der Vermittlungserfolg von einer Anerkennung der Abschlüsse abhängt: "Vor allem in Berufen, in denen Menschen als Fachkräfte arbeiten oder im Helferbereich müssen zunächst die ausländischen Berufsabschlüsse hier anerkannt werden." Um in der komplizierten Frage der Qualifikationsanerkennung rasch und unbürokratisch voran zu kommen, forderte CDU-Arbeitsmarktpolitikerin Mareike Lotte Wulf eine zeitlich befristete Aussetzung der Einzelfall-Prüfung. So könne sichergestellt werden, "dass gerade die Frauen, die zu uns kommen, in qualifizierten Berufen ankommen können und nicht in Helfertätigkeiten", sagte Wulf der Deutschen Presse-Agentur.

"Was vor uns liegt, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der Politik und Wirtschaft an einem Strang ziehen müssen."
Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger zur Integration der Geflüchteten

Susanne Eikemeier von der Bundesagentur für Arbeit betont im Gespräch mit watson auch den Erwerb von entsprechenden Sprachkenntnissen als Voraussetzung dafür, in Deutschland eine Stelle zu finden. "Bei der Agentur für Arbeit haben wir Zugriff auf eine Dolmetscherhotline, die wir nun im Sprachbereich Russisch und Ukrainisch erweitert haben. Von unserer Seite ist die Sprachbarriere daher überwindbar."

Aber die Frage sei, in welchen Jobs die Menschen ohne Deutschkenntnisse arbeiten können. "Da ist es sicher in größeren, internationalen Unternehmen oder in speziellen Branchen wie dem IT-Bereich einfacher, beispielsweise auf Englisch zu arbeiten." Da aber nicht alle Geflüchteten die speziellen beruflichen Qualifikationen für eine internationale Tätigkeit oder ein Studium im Bereich der IT vorweisen können, seien deutsche Sprachkenntnisse unerlässlich. "Und da werden sicherlich Arbeitgeber auch bereit sein, sich aktiv einzubringen und sich beispielsweise an Kosten für qualifizierende Zusatzmaßnahmen wie Deutschkurse zu beteiligen", so die Pressereferentin weiter.

Der Präsident des Verbandes der Arbeitgeber, Rainer Dulger, begrüßt den Austausch mit Arbeitsminister Heil.
Der Präsident des Verbandes der Arbeitgeber, Rainer Dulger, begrüßt den Austausch mit Arbeitsminister Heil. bild: BDA / Michael Huebner

Dies bestätigte anlässlich des Flüchtlingsgipfels auch Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger in einem Statement: "Um schnell und unbürokratisch helfen zu können, braucht es vor allem ein pragmatisches und effizientes Vorgehen." Es sei richtig und notwendig, dass die Bundesregierung die Integration in den Arbeitsmarkt frühzeitig in den Blick nehme.

Die Arbeitgeber stünden bereit, ihren Beitrag zur Integration in den Arbeitsmarkt und in die Ausbildung zu leisten. "Was vor uns liegt, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der Politik und Wirtschaft an einem Strang ziehen müssen." Zur Unterstützung einer Beschäftigung von jenen, die bleiben möchten, sei es unter anderem wichtig, dass Kapazitäten für den Spracherwerb geschaffen werden.

Deutschkurse für Ukrainer erleben einen Boom

Doch wie ist aktuell die Nachfrage nach Sprachkursen seitens der Geflüchteten? Auf Nachfrage von watson bestätigte Anja McDonough, Geschäftsführerin der Sprachschule DIE NEUE SCHULE in Berlin: "Es gibt eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Deutschkursen für Ukrainer und Ukrainerinnen seit der Ankunft der Kriegsflüchtlinge."

Auch die Sprachschule Berlitz, die bundesweit Kurse anbietet, vermeldet eine gestiegene Nachfrage nach Deutschkursen. Der Geschäftsführers der Berlitz Deutschland GmbH, Mattias Schwarz, bestätigt gegenüber watson zudem eine enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden:

"Berlitz arbeitet als zertifizierter Weiterbildungsträger schon sehr lange mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Bundesagentur für Arbeit zusammen. Das BAMF ebnet den geflüchteten Personen nun den Weg in die Integrationskurse und Berlitz wird an sehr vielen Standorten bundesweit Integrationskurse anbieten, die für die Geflüchteten kostenfrei sind."

Doch die Integration der ukrainischen Geflüchteten betrifft neben der Sprache und beruflichen Qualifikation noch viele weitere Fragen, die zu klären sind. So beispielsweise die der Kinderbetreuung und der Integration der Kinder und Jugendlichen in die Schulen und Berufsschulen in Deutschland. Diese haben nach Mitteilung der Kultusministerkonferenz inzwischen mehr als 20.000 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine aufgenommen.

Bei allen Integrationsbemühungen findet Susanne Eikemeier von der Bundesagentur für Arbeit, dass eine wichtige Dimension der aktuellen Lage nicht vergessen werden sollte – da für viele Ukrainer und Ukrainerinnen der Aufenthalt in Deutschland ja kriegsbedingt und daher wahrscheinlich temporär sein wird:

"Zuwanderung findet aktuell hauptsächlich aus humanitären und nicht aus wirtschaftlichen Gründen statt. Es geht also bei der Hilfestellung für die Geflüchteten zunächst auch um die humanitäre Lage, nicht primär um deren Integration in den deutschen Arbeitsmarkt. Die meisten Geflüchteten sind hier mit ihren Kindern auf dem Arm angekommen und haben gerade alles zurück gelassen, womöglich ist sogar der eigene Mann noch in der Ukraine geblieben, um zu kämpfen."

Ihr Fazit ist deshalb: "Die meisten geflüchteten Ukrainer hierzulande haben also wahrscheinlich gerade noch andere Sorgen, als hier einen Job zu finden."

(mit Material von dpa/afp)

Themen
Trendsport Axtwerfen: Warum es wie Yoga wirkt und ein guter Ort für erste Dates ist

Als die Einladung zum Axtwerfen ins Leben-Postfach geflattert kam, schrieb meine Kollegin sofort: "Ich will das machen, hahaha!" Aus Termingründen fiel die Axt dann doch mir vor die Füße. Ich mache mich mit gemischten Gefühlen auf den Weg.

Zur Story