Bild
HBO
Filme und Serien

12 "Game of Thrones"-Schauspielerinnen erzählen von ihrem GoT-Leben

08.04.2019, 17:5808.04.2019, 18:20

Am Sonntag geht es endlich los. Die letzte Staffel von "Game of Thrones" beginnt. Danach wird es vorbei sein. Dabei können sich viele von uns kaum noch an ihr Leben erinnern, bevor Robert Baratheon erstenmals durch die Tore von Winterfell einritt.

Auch die Charakter und Schauspieler der Show selbst haben sich natürlich über die Jahre hinweg enorm verändert. Wer gerade noch einmal einen Binge-Watching-Marathon hinter sich gebracht hat (wir nennen das mal Erinnerungs-Auffrischung), der versteht, was wir meinen.

Deswegen hat HBO jetzt, in seiner finalen Werbephase für GoT, einen besonderen Appetithappen parat. Die wichtigsten Schauspielerinnen und Schauspieler erinnern sich an ihr Leben während ihrer Zeit am Set von Westeros. Ausführlich erzählen sie, wie die Show sie verändert hat, was GoT für sie bedeutet und was ihre Lieblingszenen in dieser Zeit waren.

Ohne weitere Umschweife, hier 12 kleine Making Offs in HBOs "The Cast Remembers" zu "Game of Thrones".

Emilia Clarke über ihre Rolle als Daenerys Targaryen

Iain Glen über seine Rolle als Jorah Mormont

Lena Headey über Cersei Lannister

Nikolaj Coster-Waldau über Jaime Lannister

Maisie Williams über Arya Stark

Rory McCann über Sandor Clegane

Sophie Turner über Sansa Stark

Isaac Hempstead Wright über Bran Stark

Peter Dinklage über Tyrion Lannister

Liam Cunningham über Sir Davos

John Bradley über Samwell Tarly

Kit Harington über Jon Snow

Diese Charaktere könnten auf dem Eisernen Thron landen

1 / 7
Diese Charaktere könnten auf dem Eisernen Thron landen
quelle: hbo montage
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bist du fit genug für ein Game of Thrones Quiz?

Whatsapp entfernt wichtige Funktion – für mehr Privatsphäre

Ständig kommen bei Apps wie Instagram, Whatsapp, Facebook oder Telegram neue Funktionen hinzu. Oft führt das dazu, dass die Apps immer weiter miteinander verschmelzen – wie beispielsweise im vergangenen Jahr bei Whatsapp. Hier führte Meta die Funktion ein, für die einst Snapchat bekannt war: Fotos nur einmal öffnen zu können. Nun entschied sich der Messengerdienst allerdings, einen Teil dieser Funktion wieder zu streichen.

Zur Story