Leben
Bild

Acht Eltern und ihre bewundernswerten Töchter: Zum Internationalen Weltfrauentag teilen Mütter und Väter ihre Gedanken mit watson. Bild: imago images/future images/tinkeres/instagram/privat/montage watson

8 Eltern über die Frauengeneration von morgen: "Dafür bewundern wir unsere Töchter"

Laut Recht ist die Frau in Deutschland dem Mann gleichgestellt. In der Realität herrschen selbst im Jahr 2020 noch gravierende Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Nach wie vor verdienen Frauen weniger, übernehmen mehr unbezahlte Arbeit, sind stärker von Armut bedroht.

Dennoch arbeitet unsere Generation daran, diese Umstände zu ändern – vor allem für kommende Generationen. Es sind die Töchter von heute, die zu den Heldinnen von morgen werden – es eigentlich schon sind.

Watson hat zum Internationalen Weltfrauentag am 8. März mit acht Eltern gesprochen, die erzählen, warum sie auf ihre Töchter stolz sind, sie bewundern. Das sind ihre Geschichten.

Silke Komp über ihre Tochter: Sterneköchin Julia Komp

In den 300 Sterneküchen Deutschlands arbeiten nur neun Küchenchefinnen. Mit 27 war Julia Komp (heute 30) die jüngste von ihnen, die einen Michelin-Stern bekam. Ihre Mutter sagt über sie:

"Meine Tochter war immer eine sehr gute Schülerin. Als sie auf dem Wirtschaftsgymnasium gefragt wurde, was sie denn später mal machen wollte, und antwortete: 'Ich will Köchin werden', kamen mitleidige Blicke von Lehrern: 'Warum will so eine gute Schülerin denn Köchin werden?'

Das hielt meine Tochter aber nicht davon ab, ihren Weg zu gehen. Ich frage mich manchmal, woher sie das nimmt: diese Kraft, diese Zielstrebigkeit, diese Liebe zum Detail. Dafür bewundere ich sie.

Julias Botschaft ist, denke ich: Die Frage ist nicht, was man macht, sondern wie. Mit dieser Einstellung hat sie dem Koch-Beruf neues Leben eingehaucht."

Werner Hauenherm, Vater von Tänzerin Sophie Hauenherm

Sophie Hauenherm (20) machte trotz Querschnittslähmung ihren Abschluss an der Ballettschule. Ihr Vater sagt:

"Was wir bewundern an unserer Tochter, ist ihre Kraft und ihre Zielstrebigkeit. Sie hat mit dieser Querschnittslähmung eine sehr schwere Geschichte hinter sich. Die meisten resignieren bei so etwas. Bei ihr ist das Gegenteil eingetreten. Sie hat sich mit Zielstrebigkeit und Selbstbewusstsein dieser Herausforderung gestellt. Sie hat fast Unmögliches geschafft:

Sie machte ihren Abschluss an der Ballettschule als Querschnittsgelähmte mit einer sehr guten Note, sie fährt Ski, geht klettern und ist Fallschirm gesprungen. Sie tanzt und hat Spaß im Leben und dabei eine Lebensfreude, mit der sie andere ansteckt. Sowohl Freunde als auch uns als Eltern. Das sind alles Dinge, die man nur bewundern kann an ihr."

Sabine Hemberger über ihre Tochter: Juso-Politikerin Antonia Hemberger

Bild

Die Hemberger-Frauen. Bild: privat

Antonia Hemberger, geboren 1997, ist stellvertretende Bundesvorsitzende der Jusos. Seit 2019 vertritt Antonia die Jusos im Bureau der Young European Socialists (YES). Im Bundesvorstand ist sie für die Themen Feminismus und Gleichstellung, Europa und Internationales zuständig. Ihre Mutter Sabine sagt über sie:

"Meine Tochter Antonia erfüllt auf bewundernswerte Art Pflichten, die sie als ehrenamtliches Engagement übernommen hat. Dabei stellt sie oft private Wünsche zurück. Ihre Art, sich gesellschaftlichen Fragen zu stellen, bringt uns Gespräche, die mich bereichern und eigene Sichtweisen hinterfragen.

Ich lerne viel von ihr: Was junge Menschen bewegt und wie sehr wir noch um wirkliche Gleichstellung von Mann und Frau, auch in Deutschland, kämpfen müssen. Ich bin stolz auf meine kluge, engagierte Tochter und freue mich, dass sie wie ich für ein friedliches Europa brennt."

Wolfgang Bosbach, CDU-Politiker, über seine Töchter Caroline, Natalie und Viktoria

Bild

CDU-Mann Wolfgang Bosbach mit Viktoria, Natalie und Caroline. Bild: imago stock&people / Christoph Hardt

Viktoria (23), Natalie (27) und Caroline (29) sind die Töchter von Wolfgang Bosbach, CDU-Politiker und Talkshow-Urgestein. Caroline Bosbach hat es ihrem Vater nachgemacht und eine Karriere in der politischen Verwaltung eingeschlagen. Aber auch in Sachen Fernsehpräsenz steht sie ihrem Vater in nichts nach: Im vergangenen Sommer war sie in der Vox-Dokumentation "Sieben Töchter" zu sehen. Wolfgang Bosbach erzählt über seine drei Töchter:

"Stolz ist vielleicht der falsche Ausdruck, aber es macht mich froh und glücklich mitzuerleben, wie Caroline, Natalie und Viktoria privat wie beruflich ihr Leben meistern, dass aus kleinen Kindern wunderbare, herzliche und tolerante junge Erwachsene geworden sind – und nicht zuletzt, dass sie immer wieder gerne nach Hause kommen."

Antje Prillwitz, Mutter von Jung-Forscherinnen Leonie und Zoë Prillwitz

Bild

Zoë, Antje und Leonie Prillwitz (v.l.). Bild: Privat

Antje Prillwitz‘ 15-jährige Tochter Leonie stellte in der ProSieben-Show "Ding des Jahres" einen von ihr entwickelten Mikrofaserfilter vor, mit dem man umweltbewusst seine Wäsche säubern kann. Die TV-Jury um Joko Winterscheidt zeigte sich von ihrer Erfindung begeistert. Auch Leonies jüngere Schwester Zoë forscht zum Thema Umweltschutz und hat sich auf das Thema Mikroplastik spezialisiert.

"Ich freue mich, dass unsere Töchter Leonie und Zoë im Umweltschutz schon früh Themen gefunden haben, für die sie sich interessieren, sich gemeinsam engagieren und ihre Talente einsetzen. Es ist spannend zu erleben, wie sie sich Ziele setzen und diese verfolgen, auch wenn es mal nicht nur bergauf und geradeaus geht. Wie sie an dem Thema dran bleiben und nach Lösungen suchen, auch wenn es erstmal von Fachleuten heißt, das geht nicht. Sie dann die Grundlagen recherchieren oder sich erarbeiten, um dann doch zu einer Lösung zu kommen.

Bild

Leonie, umringt von der "Ding des Jahres"-Jury. Bild: ProSieben/Willi Weber

So kürzlich erst kurz vor Wettbewerbsabgabe unter großem Zeitdruck bei Leonie geschehen: Laptop kaputtgegangen mit Messergebnissen drauf, da habe ich mich gefragt, hätte ich da noch weitergemacht? Das Wachsen an den Aufgaben, sich voll Mut und Enthusiasmus in neue Bereiche zu stürzen, sich einzuarbeiten, sich auch mit Gleichgesinnten auszutauschen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, das ist für mich als Mutter sehr schön mitzuerleben.

Über die sozialen Medien bleiben die Jugendlichen, die sich bei 'Jugend forscht' und beim 'Bundes-Umweltwettbewerb' kennengelernt und immer wieder getroffen haben, in Kontakt und tauschen sich aus. Auch die Kameradschaft, die dort entsteht und die Bereitschaft, sich gegenseitig zu helfen und zu informieren, finde ich toll! Besonders schön ist es natürlich, wenn sie die beiden Themen gemeinsam angehen, sich gegenseitig motivieren, unterstützen oder zusammen erfolgreich sind."

Musiker Leslie Mandoki über seine Töchter Julia und Lara Mandoki

TUTZING, GERMANY - OCTOBER 18:  Musician Leslie Mandoki, his wife Eva (2nd from l) and daughters Julia and Lara pose during a get-together for the launch of Mandokis new Album 'BudaBest' on October 18, 2013 in the Red Rock Studios in Tutzing near Munich, Germany. Mandoki recorded the new album in Budapest featuring  Jack Bruce (Cream), Bobby Kimball (Toto), Chris Thompson (former Manfred Mann`s Earth Band), John Helliwell (Supertramp) and Peter Maffay.  (Photo by Joerg Koch/Getty Images)

Die Mandokis: Leslie und seine Frau Eva mit Julia (l.) und Lara (r.). Nicht im Bild: Sohn Gabor. Bild: Getty Images Europe / Joerg Koch

Leslie Mandoki produzierte Weltstars, feierte selbst große Erfolge als Musiker. 1975 flüchtete er schwer verletzte von Ungarn durch einen Eisenbahntunnel nach Österreich und schaffte es später nach Deutschland. Neben seinen politischen Botschaften liegen ihn besonders seine Kinder am Herzen. Seine Tochter Julia (24), die Sängerin und Umweltaktivistin ist, stürzte 2019 im Hambacher Forst von einer Baumhausleiter. Seine Tochter Lara (31) ist erfolgreiche Schauspielerin.

"Aus meiner Sicht heraus müsste eigentlich an jedem der 365 Tage im Jahr Welt-Frauentag sein, nicht nur an einem. Das Schönste wäre eine Genderpolitik, in der Frauen selbstverständlich in Führungspositionen kämen und das nicht, weil sie sich in einer von Männern dominierten Welt mit männlichen Skills behaupten können, sondern gerade aufgrund ihrer einzigartigen weiblichen Skills und ihrem femininen Instinkt.

Wir haben drei Wunschkinder, die zu Traumkindern herangewachsen sind, zwei davon sind Töchter. Als Vater war es für mich immer wichtig, meinen Kindern tiefe Wurzeln und starke Flügel zu verleihen. Tief in unseren Werten verwurzelt, können sie von ihrer emotionellen Heimat aus mit kraftvollen Flügeln die große weite Welt erobern. Meine Generation als 'Old Rebels' gibt die Fackel mit der längsten Friedensperiode weltweit, mit einem nie dagewesenen Wohlstand in unserer Gesellschaft und einer absoluten Freiheit in Europa an unsere Kinder als 'Young Rebels' weiter, auch wenn der Wohlstand in zu vielen Bereichen ungerecht verteilt ist.

Allerdings geben wir auch eine Welt weiter, deren Gesellschaft sich mehr und mehr spaltet und in der die Gier als Leitmotiv gilt und die Achtsamkeit immer weiter verdrängt. Das ist falsch! Daher ist es wunderschön und überaus beglückend zu sehen, wie sich die junge Generation dagegen auflehnt und aktiv für eine ökologisch sowie sozio-ökonomisch bessere und lebenswertere Welt kämpft.

Julia und Leslie Mandoki, Auftritt, Buehne, Stage, beim Wings of Freedom Konzert der - Mandoki Soulmates - im Konzerthaus, Gendarmenmarkt, Berlin Copyright imago stock&people GmbH/Tinkeres Datum: 06.03.2017 Leslie Mandoki Konzert *** Juliet and Leslie Mandoki Appearance Stage Stage the Wings of Freedom Concert the Mandoki Soulmates in Konzerthaus Gendarmenmarkt Berlin Copyright Imago Stick Celebrities GmbH Date 06 03 2017 Leslie Mandoki Concert

Leslie und Julia Mandoki bei einem gemeinsamen Auftritt. Bild: imago/Tinkeres

Für mich persönlich als Vater ist es eine Freude zu sehen, wie sich meine Tochter Lara als Schauspielerin und meine Tochter Julia als Musikerin beide für eine bessere Welt einsetzen – und das sehr aktiv.

Ich habe tiefsten Respekt vor meiner Tochter Julia, die sich mit der kompromisslosen Kraft der Jugend die Rebellion auf die Fahne geschrieben hat. So war ich selbst und so war auch mein Vater. Jede Generation hat die Chance, es besser zu machen. Wir 'Old Rebels' wären gut beraten, wenn wir wesentlich mehr auf die 'Young Rebels' hören würden. Unsere Kinder kämpfen für eine besser Welt und das nicht nur jeden Freitag.

23.02.2020, Berlin: 70. Berlinale, Audi Berlinale Brunch: Musiker Leslie Mandoki mit seiner Tochter Lara Mandoki. Die Internationalen Filmfestspiele finden vom 20.02. bis zum 01.03.2020 statt. Foto: Gregor Fischer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Lara Mandoki mit ihrem Vater. Bild: dpa / Gregor Fischer

Daher versuchte ich als Vater auch immer, mich wie einen Baum zu verstehen, der keine Schatten wirft, sondern meinen Kindern eine Aussichtsplattform bietet, von der aus sie ihren eigenen Weg sehen und sich selbst finden können. Als Vater darf man von seinen Kindern niemals erwarten, dass sie den väterlichen Traum für einen weiterleben. Vielmehr bin ich sehr stolz, dass meine Töchter wie auch mein Sohn als Künstlerinnen und Künstler ihren Weg gehen und für mich ist es eine große Erfüllung, wenn ich diesen Weg ab und zu ein klein wenig begleiten darf.

Mein Vater gab mir mit auf den Weg: Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben. Heute am Weltfrauentag kann ich das aus tiefster Überzeugung an alle Töchter dieser Welt weitergeben. Lasst uns nicht nur von uneingeschränkter Gleichberechtigung träumen, lasst uns alle dies in vollsten Zügen leben!

FDP-Politiker Wolfgang Kubicki über seine Töchter, die Juristinnen sind

Wolfgang Kubicki mit Ehefrau Annette Marberth-Kubicki beim 68. Bundespresseball 2019 im Hotel Adlon Kempinski. Berlin, 29.11.2019 *** Wolfgang Kubicki with his wife Annette Marberth Kubicki at the 68 Federal Press Ball 2019 in the Hotel Adlon Kempinski Berlin, 29 11 2019 Foto:xF.xKernx/xFuturexImage

Wolfgang Kubicki und seine Ehefrau Annette Marberth-Kubicki. Ihre Töchter meiden das Rampenlicht. Bild: Imago Images/Future Images / Frederic Kern

FDP-Politiker Wolfgang Kubicki ist Vizepräsident des Deutschen Bundestages, studierter Jurist und Vater von zwei erwachsenen Zwillingstöchtern. Er sagt über sie:

"Der Weltfrauentag sagt uns, dass die dankenswerterweise im Grundgesetz verankerte rechtliche Gleichstellung von Männern und Frauen hart erkämpft werden müssen. Für die Generation meiner Töchter, beides hervorragende Juristinnen, ist diese glücklicherweise selbstverständlich. Sie sind, genau wie meine Frau, gestandene Persönlichkeiten, die völlig in sich ruhen. Ich muss neidlos anerkennen, dass sie in meinem Berufsfeld deutlich besser sind als ich."

Sabine Bremer über ihre Tochter: Fridays-for-Future-Aktivistin Leonie Bremer

Bild

Leonie Bremer bei der Demonstration zum 4. Globalen Klimastreik von Fridays For Future in Berlin. Bild: imago images / snapshot

Studentin Leonie Bremer (22) ist eine der bundesweiten Sprecherinnen von Fridays for Future und kämpft in zahlreichen Politik-Talk-Auftritten für eine bessere Klimapolitik . Seit ihrem 7. Lebensjahr ernährt sie sich vegetarisch, mittlerweile lebt sie vegan. Ihre Mutter Sabine sagt über sie:

"Ich bin unsagbar stolz auf meine Tochter Leonie. Sie ist eine zielstrebige, engagierte, junge Frau, die gerade sehr erfolgreich ihr Studium abgeschlossen hat. Ihr Engagement bei 'Fridays for Future' ist einfach toll. Nur das eine oder andere Mal wünsche ich mir, dass sie sich ein bisschen mehr Zeit zum Entspannen nimmt."

Liebe Eltern, wofür bewundert ihr eure Töchter? Schreibt es in die Kommentare!

(ak, js, lw, iger, ab)

Sprüche, die Frauen nicht mehr hören können

Darum sind Gender und Geschlecht zwei unterschiedliche Dinge

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Cholera, Krieg, Inflation: Das Oktoberfest fällt in diesem Jahr nicht zum ersten Mal aus

Die Theresienwiese in München ist am Samstagmorgen des ursprünglich geplanten Oktoberfest-Starts weitgehend leer geblieben. Normalerweise wären am ersten Wiesn-Tag um 8 Uhr morgens die besten Plätze in den Zelten bereits vergeben. Diesmal herrscht am Samstag um diese Zeit weitgehende Ruhe auf dem Gelände. Das Oktoberfest fällt in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aus.

Doch die Absage des Münchner Oktoberfests 2020 ist nicht die erste in der 210-jährigen Geschichte des berühmten …

Artikel lesen
Link zum Artikel