Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Aufgepasst "Stranger Things"-Fans! Es gibt News aus Indiana

Und zwar dieses Maisfeld: 

Eine krasse Aktion. Doch keine Angst! Das war nicht der Demogorgon. Das rießige "Stranger Things"-Labyrinth ist gerade in Indiana zu sehen und von Menschen gemacht. Die Serien-Stadt Hawkins liegt übrigens auch in Indiana. Die Macher der "Exploration Acres" geben dem Labyrinth jedes Jahr ein anderes Motto. 

In diesem Jahr haben sie sich vom Plakat zu Staffel 2 inspirieren lassen. Zu sehen ist:

Vom 14. September bis zum 18. Oktober können Fans das Labyrinth besuchen.

(hd)

Auch schön: So feiert Team "Queer Eye" die Emmy-Nominierungen

Play Icon

Video: watson/Lia Haubner, Marius Notter

Noch mehr Serien:

Die Netflix-Serie "Insatiable" ist eine kranke Krise aus Glitzer

Link to Article

So sehen die "Pfefferkörner" heute aus 😱

Link to Article

7 Logik-Fehler in TV-Serien, über die du dich bis heute aufregst

Link to Article

6 Bilder, die deine Serien-Sucht beschreiben

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

X Folgen aus "X-Factor", die mich heute noch gruseln 

Himmel habe ich mich gegruselt, wenn mir (und natürlich NUR mir) James Brolin und dann ab der zweiten Staffel Jonathan Frakes diese Frage stellte: 

Die Sendung lief jeden Sonntagnachmittag auf RTL II – von 1998 bis 2001. 

Nun 20 Jahre später kehrt die Mystery-Sendung mit zwei neuen Folgen zurück – leider nicht moderiert von Jonathan, sondern vom deutschen Schauspieler Detlef Bothe. 

Ein Wissenschaftler experimentiert mit Geistern. Natürlich ist er besessen. 

Die Idee des …

Artikel lesen
Link to Article