toy train layout

Bild: iStockphoto

Dieses Video zeigt, wie ein ganzer Zug sich einen Porno anhören musste

Man möchte diese Geschichte nicht glauben, aber ein Video beweist sie. Während einer Fahrt mit einem Zug der South Western Railway in England hören die Passagiere plözlich merkwürdige Töne aus den Lautsprechern. Nach kurzem Überlegen erkennt ein Fahrgast, von was er da gerade Zeuge wird und unter einigem Lachen nimmt er dieses Video auf:

Ja, richtig gehört. Der Zugführer schaut sich gerade einen Porno an – und weil er sein Mikro wohl vergessen hat auszustellen, hört der Rest des Zuges eben mit. Peinlich. Und ziemlich lustig.

Wie das Protal "Kraftfuttermischwerk" berichtet, haben sich die Betreiber der Zuggesellschaft später bei ihren Kunden entschuldigt und versprochen, der Sache nachzugehen. Eigentlich sollten keine Pornos über das WLan der Züge erreichbar sein, hieß es in einem Statement. Aus deutscher Perspektive bleibt eigentlich nur eine Frage offen: Was, die haben funktionierendes WiFi in den englischen Zügen?

(mbi)

"Sex and the City": So sehen die Männer heute aus

Dr. G-Punkt über Frauen und Pornos

Themen

Analyse

watson-Umfrage: Jeder vierte junge Mensch wurde Opfer von Cyber-Mobbing

Es ist so einfach, jemanden aus der Distanz zu beschimpfen, zu bedrohen, ihm den Tod zu wünschen. Internet macht's möglich. Ein Kommentar auf Insta, Youtube oder etwa Facebook ist schnell getippt und ebenso schnell sichtbar für Betroffene. Welche Wirkung Hassbotschaften haben können, blenden ihre Verfasser oft aus. Für die Betroffenen ist es aber alles andere als das, sie leiden häufig enorm unter den virtuellen Angriffen.

Trotz Aufklärung durch Pädagogen, der Bundesregierung oder Medien, ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel