Nachhaltigkeit
Klima & Umwelt

Biolumineszenz: An diesen Orten kannst du das Meer leuchten sehen

Bioluminescence blue glow from marine algae is activated when there is movement in the water at Woy Woy Waterfront on the Central Coast of NSW, Australia.
An der Küste von Woy Woy in Australien erzeugt Plankton Licht im Wasser.Bild: iStockphoto / Merrillie
Klima & Umwelt

Biolumineszenz: An diesen Orten kannst du das Meer leuchten sehen

27.02.2023, 12:0602.03.2023, 11:11
Mehr «Nachhaltigkeit»

Meeresleuchten sieht faszinierend und geheimnisvoll aus. Es entsteht durch eine Ansammlung von Mikroorganismen, die bei Berührung aktiviert werden und dann aufleuchten – das sind in der Regel Plankton oder Algen.

Damit der Ozean stellenweise aufleuchtet, muss unter speziellen Wasserbedingungen eine große Menge an Mikroorganismen zusammenkommen. Meistens passiert das an Stränden, mitunter aber auch im offenen Meer.

Beliebte Ziele, an denen man das Meeresleuchten beobachten kann, sind die Malediven, Australien, Thailand und Kalifornien.

Hier kannst du Biolumineszenz hautnah erleben:

1 / 6
Hier kannst du Bioluminiszenz hautnah erleben
An den Stränden der maledivischen Inseln Mudhdhoo, Vaadhoo und Rangali lässt sich das Meeresleuchten beobachten.
quelle: istockphoto / pawelg photo
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Meeresleuchten gibt es auch in Deutschland

Glücklicherweise kann das Meeresleuchten aber nicht nur am anderen Ende der Welt beobachtet werden – sondern auch hier in Deutschland. Zum Beispiel am Greifswalder Bodden, an der Südküste der westlichen Ostsee.

Bioluminiszierende Algen im Greifswalder Bodden GER, Bioluminiszenz, Algen, Lubmin bei Greifswald, Naturspektakel Lubmin Mecklenburg-Vorpommern Deutschland Strand *** Bioluminescent algae in the Greif ...
Im Greifswalder Bodden leuchtet das Meer auch manchmal.bild: IMAGO / Andre Gschweng

Auch in Neuharlingersiel, dem "Fischerdorf in Ostfriesland" – einer Gemeinde in Niedersachsen – leuchtet der Ozean auf. Gemeinsam mit dem Biologen Bernd Koopmann kann man dort sogar Wanderungen am Strand machen und sich auf die Suche nach den grünen Leuchtalgen begeben.

Der Wissenschaftler warnt auf der Website Besucher:innen aber vor: "An dieser Stelle sei jedoch darauf hingewiesen, dass das Meeresleuchten ein Naturphänomen ist, das seine Bedingungen braucht. Für das Auftreten der Erscheinung ist deshalb natürlich nicht zu garantieren. Somit bleibt es spannend, ob das Leuchten zu sehen sein wird oder nicht."

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Diese Meeresbewohner können Licht erzeugen

Nicht nur an den Stränden, sondern auch in der Tiefe der Ozeane gibt es Fälle von Lumineszenz. Denn Plankton und Algen sind nicht die einzigen Organismen, die von selbst leuchten können.

A colorful jellyfish Pelagia noctluca in the Channel Islands, SoCal Santa Barbara, CA, United States PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CRDFLU200212-304519-01
Die Leuchtqualle hat ihren Namen nicht ohne Grund – sie kann Licht erzeugen. bild: IMAGO / Cavan Images

Auch die Leuchtqualle, die auch Feuerqualle genannt wird, kann nachts ein schwaches Leuchten erzeugen, das bei Erschütterung der Qualle sichtbar wird. Sie sieht zwar schön aus, ist aber auch gefährlich. Denn sie gehört zu den wenigen europäischen Quallen, deren Nesselkapseln die menschliche Haut durchdringen können.

Pygmy shark Euprotomicrus bispinatus captive, bioluminescing. Captive, Kona, Hawaii, Central Pacific Ocean. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY 1534176 DougxPerrine
Der Zwerghai versteckt sich in der Dunkelheit.bild: IMAGO / Nature Picture Library

Wie "National Geographic" erklärt, kann auch der Kleinaugen-Zwerghai Biolumineszenz einsetzen. Mit einer Länge von nur 15 Zentimetern gehört der Kleinaugen-Zwerghai zu den kleinsten Haien der Welt. Mit seinem tiefen, offenen Lebensraum dient der leuchtend blaue Bauch der Art angeblich als Mittel zur Kommunikation oder auch zur Tarnung.

Wetter in Deutschland: Experte macht Hoffnung für EM-Spiel gegen Spanien

Am Wochenende gab es (un)passend zum Spiel der deutschen Mannschaft im Achtelfinale gegen Dänemark einen krassen Wetterumbruch. In der vergangenen Woche sind ebenfalls teils kräftige Gewitter heruntergekommen. Dabei war es oftmals warm oder auch drückend schwül. Samstagabend ist das Wetter gekippt und auch über dem Stadion in Dortmund haben kräftiger Regen und Hagel das Spiel unterbrochen.

Zur Story