Panorama
Top-News kompakt

News des Tages: Angelina Köhler holt Gold bei Schwimm-WM in Doha

12.02.2024, Katar, Doha: Schwimmen: Weltmeisterschaft, 100 m Schmetterling, Frauen, Finale: Angelina Köhler aus Deutschland jubelt auf dem Podium über ihren Sieg. Foto: Hassan Ammar/AP/dpa +++ dpa-Bil ...
Angelina Köhler gewann im 100-Meter-Schmetterling am Montag die Goldmedaille. Bild: AP / Hassan Ammar
Top-News kompakt

Schwimm-WM in Katar: Angelina Köhler gewinnt Gold für Deutschland

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
12.02.2024, 15:2712.02.2024, 19:02
Mehr «Panorama»

Köhler gewinnt WM-Gold über 100 Meter Schmetterling

Kurzbahn-Europameisterin Angelina Köhler hat bei der Schwimm-WM in Doha Gold über 100 Meter Schmetterling gewonnen und sich damit zur ersten deutschen Weltmeisterin im Becken seit 15 Jahren gekrönt. Die 23-Jährige schlug am Montag in 56,28 Sekunden an und sicherte sich mit ihrer ersten WM-Medaille zugleich das Ticket für die Olympischen Spiele in Paris.

"Der Sieg hat mir einfach unfassbar viel bedeutet, weil ich davon schon träume, seit ich ein Kind bin", sagte Köhler. Silber ging an die Amerikanerin Claire Curzan vor der Schwedin Louise Hansson. Zuletzt hatte bei den Frauen Britta Steffen 2009 in Rom WM-Gold im Becken über 50 und 100 Meter Freistil für Deutschland geholt.

Köhler war als Schnellste des Halbfinals am Sonntag mit ihrem zweiten deutschen Rekord (56,11 Sekunden) innerhalb eines Tages in den Endlauf eingezogen. Bereits im Vorlauf hatte die Berlinerin ihre eigene Bestmarke, die sie bei der WM in Fukuoka aufgestellt hatte, um 64 Hundertstelsekunden unterboten.

Staatsanwaltschaft legt Revision gegen Geldstrafe für Arafat Abou-Chaker ein

Die Berliner Staatsanwaltschaft akzeptiert das Urteil gegen Arafat Abou-Chaker, den Ex-Manager von Rapper Bushido, zunächst nicht. Die Behörde habe "zum Zwecke der Nachprüfung" Revision eingelegt, sagte ein Behördensprecher am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Ob diese tatsächlich durchgeführt werde, hänge von der schriftlichen Urteilsbegründung ab. Bis diese vorliegt, dürften noch einige Monate vergehen. Rechtsmittel müssen jedoch innerhalb einer Woche nach dem Urteil eingelegt werden.

05.02.2024, Berlin: Der Hauptangeklagte Arafat Abou-Chaker verl�sst nach der Urteilsverk�ndung im Prozess gegen den fr�heren Gesch�ftspartner von Rapper Bushido zwischen seinen Anw�lten den Saal im La ...
Arafat Abou-Chaker wurde vergangene Woche zu einer Geldstrafe von 81.000 Euro verurteilt. Bild: dpa / Sebastian Gollnow

Das Landgericht Berlin sprach Arafat Abou-Chaker, der als Berliner Clan-Chef gilt, am vergangenen Montag nach rund dreieinhalbjährigem Prozess in den wesentlichen Punkten frei. Es verurteilte den 47-Jährigen lediglich zu einer Geldstrafe von 81.000 Euro (90 Tagessätze von jeweils 900 Euro) wegen Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes, weil er heimlich Gespräche mitgeschnitten hatte.

Drei mitangeklagte Brüder im Alter von 42, 46 und 53 Jahren wurden ebenfalls freigesprochen in den Fällen, in denen es um Bushido ging. Bei einem Bruder wurde im Fall einer falschen eidesstattlichen Versicherung von einer Strafe abgesehen. In seinem Fall sah die Staatsanwaltschaft nach Angaben des Behördensprechers von einer Revision ab.

18-jährige aus Berlin entführt und vergewaltigt – Verdächtiger in U-Haft

In Baden-Württemberg ist eine 18-jährige Frau befreit worden, die in der vergangenen Woche aus Berlin entführt worden war. Das teilte die Polizei am Montag in Offenburg mit. Die Angehörigen der jungen Frau hatten vergangenen Dienstag Vermisstenanzeige bei der Berliner Polizei erstattet. Ein verdächtiger 22-Jähriger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Den Ermittlungen zufolge soll der Mann aus dem Ortenaukreis die 18-Jährige in Berlin besucht haben. Beide kannten sich aus dem Urlaub. Er habe sie gefesselt, mit einer Waffe bedroht und anschließend nach Süddeutschland gebracht. In einer Wohnung im Kinzigtal im Schwarzwald soll er sie dann tagelang eingesperrt und mehrmals vergewaltigt haben. Bei der Überprüfung dieser Wohnung konnten Beamte des Polizeireviers Haslach die junge Frau befreien und den Mann festnehmen.

Die 18-Jährige wurde zunächst ärztlich untersucht und dann beim Polizeipräsidium Offenburg betreut. Nähere Angaben zu der jungen Frau und ihrem Gesundheitszustand wollte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Offenburg aus Opferschutzgründen nicht machen.

Abgeordnete fordern "Deutschlandticket Fahrrad"

Abgeordnete der Ampel-Koalition drängen die Bundesländer, das Deutschlandticket zu verbessern und einheitliche Regelungen für die Mitnahme von Fahrrädern einzuführen. Die Verkehrsexpertin der Grünen im Bundestag, Nyke Slawik, sagte der "Rheinischen Post" vom Montag, sie könne sich ein "Deutschlandticket Fahrrad" gut vorstellen.

Dafür sei die Schaffung eines einheitlichen Fahrradtarifs für das Deutschlandticket nötig. Außerdem müssten Familien entlastet werden. Daher sollte "die Mitnahme von Kindern bis 14 Jahren auf dem Ticket deutschlandweit" verwirklicht werden, ergänzte Slawik.

Der für den Fahrradverkehr zuständige FDP-Abgeordnete Valentin Abel sagte der Zeitung: "Ich fände es gut, wenn es flächendeckend die gleichen Mitnahmeregeln beim Deutschlandticket gäbe. Der Ball liegt eindeutig im Feld der Länder."

Die Sprecherin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), Stephanie Krone, sagte, zusätzliche Fahrradtickets seien fast überall viel zu teuer. Eine grundsätzlich kostenfreie Fahrradmitnahme in Nahverkehrszügen sei daher notwendig. "Einfach mit dem Deutschlandticket einsteigen – und fertig", forderte Krone.

Trainer-Beben im deutschen Fußball: HSV- und Mainz-Trainer müssen gehen

Mainz 05 entlässt Jan Siewert

Der stark abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Jan Siewert getrennt. Die Entscheidung gab der Tabellenvorletzte am Rosenmontag bekannt. Die Mainzer hatten am Sonntag 1:3 beim VfB Stuttgart verloren. Der neue Trainer soll am Dienstag vorgestellt werden, einen Namen nannte der Klub nicht.

Siewert hatte nach dem Rücktritt von Bo Svensson erst Anfang November als Interimstrainer die Verantwortung bei den Rheinhessen übernommen. Im Dezember erhielt er einen Vertrag als Chefcoach. In seinem ersten Spiel holte Siewert den ersten Saisonsieg, es sollte aber der bis dato einzige bleiben. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt vier Punkte, zum rettenden Ufer sind es bereits neun Zähler.

HSV trennt sich von Trainer Tim Walter

Fußball-Zweitligist Hamburger SV und Trainer Tim Walter gehen künftig getrennter Wege. Der Verein bestätigte am Montag die Entlassung Walters. Zuerst hatte Sky berichtet. Demnach hat sich die Führungsriege des Traditionsklubs dazu entschieden, den 48-Jährigen freizustellen. Die Hamburger hatten zuletzt drei Heimspiele in Folge verloren, in der 2. Liga steht der HSV aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.

Walter hatte die Hamburger im Sommer 2021 übernommen und verpasste seitdem zweimal den erhofften Aufstieg in der Relegation. Einen erfolgreichen Anlauf im dritten Versuch traute ihm Sport-Vorstand Jonas Boldt nun offenbar nicht mehr zu. Walters Vertrag läuft noch bis Saisonende.

Israel befreit zwei Geiseln bei Einsatz in Rafah – Hamas meldet 100 Tote

Dem israelischen Militär ist eigenen Angaben zufolge bei einem nächtlichen Einsatz in Rafah im Gazastreifen die Befreiung von zwei Geiseln gelungen. Bei der gemeinsamen Operation der israelischen Armee, des Geheimdiensts Schin Bet und der israelischen Polizei seien "zwei israelische Geiseln gerettet worden, Fernando Simon Marman (60) und Louis Har (70)", hieß es am Montag in einer Erklärung des Militärs. Die Hamas erklärte indes, bei israelischen Luftangriffen auf Rafah seien rund 100 Menschen getötet worden.

Die Angriffe trafen 14 Häuser und drei Moscheen in verschiedenen Teilen der Stadt, erklärte das Gesundheitsministerium der radikalislamischen Palästinenserorganisation am Montag. AFP-Journalist:innen zufolge waren die Angriffe stärker als in den vergangenen Tagen. Demnach trafen sie die äußeren Bereiche der Stadt und verursachten Rauchwolken.

Kansas City Chiefs gewinnen Super-Bowl-Krimi gegen 49ers

Die Kansas City Chiefs haben zum vierten Mal den Super Bowl gewonnen. Der Titelverteidiger um Star-Quarterback Patrick Mahomes bezwang die San Francisco 49ers in einem spannenden Finale der National Football League am Sonntag (Ortszeit) in Las Vegas mit 25:22 nach Verlängerung. Angefeuert von Pop-Superstar Taylor Swift holten die Chiefs einen Sieben-Punkte-Rückstand zur Halbzeit auf und retteten sich auch kurz vor Schluss in die Overtime.

Dort erzielte San Francisco durch ein verwandeltes Field Goal von Jake Moody die ersten Punkte. Doch Kansas City konterte, Mahomes entschied mit seinem zweiten Touchdown-Pass die Partie.

Die Chiefs hatten die Vince Lombardi Trophy zuvor bereits 2023, 2020 und 1970 gewonnen. Für die 49ers bleibt es bei fünf Triumphen im Super Bowl, zuletzt holten sie 1995 den NFL-Titel.

(mit Material von dpa und afp)

Polizei nimmt bei RAF-Fahndung zwei Personen fest
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Am Sonntagmorgen kam es im Berliner Bezirk Friedrichshain zu einem großen Polizeieinsatz, der im Zusammenhang mit der Jagd auf zwei untergetauchte RAF-Mitglieder steht. Nun hat das Landeskriminalamt Niedersachsen zwei Festnahmen bestätigt. An einem Ort seien bei der Festnahme Schussgeräusche zu hören gewesen, Verletzte habe es nicht gegeben, sagte eine Sprecherin am Sonntag. Die Identität der beiden Personen werde derzeit geprüft.

Zur Story