Lufthansa-Piloten wollten zum zweiten Mal in Folge streiken.
Lufthansa-Piloten wollten zum zweiten Mal in Folge streiken.Bild: dpa / Daniel Bockwoldt
Top-News kompakt

Lufthansa-Piloten sagen Streik ab

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
06.09.2022, 15:3706.09.2022, 17:51

Lufthansa-Piloten sagen Streik ab

Die Piloten haben den für Mittwoch und Donnerstag geplanten Streik bei der Lufthansa abgesagt. "Wir freuen uns, dass ein Ergebnis am Verhandlungstisch erzielt werden konnte", erklärte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) nach Gesprächen mit der Airline am Dienstag. Details zur Einigung sind noch nicht bekannt. Die Lufthansa selbst hat sich noch nicht zur Streikbeilegung geäußert.

IAEA bezeichnet Situation an AKW Saporischschja als "unhaltbar"

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) fordert nach ihren ersten Untersuchungen im ukrainischen Atomkraftwerk Saporischschja dringende Maßnahmen zur Verhinderung eines Atomunfalls. "Die IAEA ist weiterhin schwer besorgt über die Lage", schrieb IAEA-Chef Rafael Grossi am Dienstag in seinem Untersuchungsbericht. Die Situation sei "unhaltbar".

RTL sichert sich TV-Rechte für NFL

Die RTL-Gruppe sicherte sich ein umfangreiches Rechtepaket der amerikanischen Profiliga National Football League. Nach mehr als zehn Jahren löst RTL damit ProSiebenSat.1 ab. Der Vertrag gilt nach Angaben des Kölner Senders von der Saison 2023/24 an für insgesamt fünf Spielzeiten. Rund 80 Live-Übertragungen werden nach eigenen Angaben pro Saison angeboten. Diese sollen auf den frei zu empfangenden Sendern RTL und Nitro sowie auf dem kostenpflichtigen Internetangebot RTL+ laufen.

American Football schauen auch immer mehr Menschen in Deutschland.
American Football schauen auch immer mehr Menschen in Deutschland. Bild: FR171610 AP / Mark Lomoglio

"Ergänzt wird das üppige Sportrechtepaket von umfangreicher Highlight- und Rahmenberichterstattung über alle Plattformen", heißt es in einer Mitteilung vom Dienstag. "Mit dem Erwerb der NFL-Rechte stärken wir unsere Programme nachhaltig über viele Jahre", kommentierte RTL-Geschäftsführer Henning Tewes. In der Mitteilung heißt es weiter: "American Football ist nach Fußball die beim 14- bis 49-jährigen Publikum begehrteste Sportart hierzulande."

Affenpocken Infektion erstmals bei Kleinkind in Deutschland

Im Zuge des Affenpocken-Ausbruchs ist ein erster Fall bei einem Kleinkind in Deutschland bestätigt. "Anfang September wurde eine Affenpocken-Infektion bei einem Kind bekannt, die sich derzeit weiter in Abklärung befindet", schreibt das Robert Koch-Institut (RKI) in seiner Lageeinschätzung. Wie aus einer RKI-Datenbank hervorgeht, ist in der Gruppe der Kinder unter fünf Jahren bundesweit ein Fall gemeldet: aus Niedersachsen. Wie eine RKI-Sprecherin am Dienstag auf Anfrage erklärte, habe man am Freitag vergangener Woche erstmals auf der Webseite darüber informiert.

Die Infektion mit dem Affenpocken-Virus sei bei dem Kind nach einem Kinderarztbesuch bestätigt worden, sagte ein Sprecher des Landkreises Verden am Dienstag. Der Kreis hatte erste Angaben ebenfalls am Freitag publik gemacht. Das genaue Alter des Kindes wurde aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht genannt – es sei aber jünger als drei. Bei ihm seien typische Hautveränderungen festgestellt worden.

Noch laufen dem Sprecher zufolge Recherchen des Verdener Gesundheitsamtes zu der Frage, wo sich das Kind infiziert haben könnte. Es werde eine Ansteckung innerhalb der Familie vermutet, da das Kind noch nicht in einen Kindergarten gehe. Nun befinde es sich mit seiner Familie in Quarantäne.

Queen ernennt Liz Truss zur neuen Premierministerin

Liz Truss ist neue Premierministerin des Vereinigten Königreichs. Die bisherige Außenministerin wurde am Dienstag von Queen Elizabeth II. auf Schloss Balmoral in Schottland zur Nachfolgerin von Boris Johnson ernannt. Der Palast veröffentlichte ein Foto des Treffens. Anschließend machte sich Truss gemeinsam mit ihrem Ehemann Hugh O'Leary auf den Weg in ihren Regierungssitz in der Londoner Downing Street. Dort sollte sie am Nachmittag ihre erste Rede als Premierministerin halten. Erwartet wird, dass sie anschließend die wichtigsten Mitglieder ihres Kabinetts bekannt gibt. Johnson war zuvor ebenfalls auf Schloss Balmoral von der Queen formell aus dem Amt entlassen worden.

Liz Truss wurde in Schottland und nicht wie sonst üblich in London von der Queen vereidigt.
Liz Truss wurde in Schottland und nicht wie sonst üblich in London von der Queen vereidigt.Bild: Pool PA / Jane Barlow

Fall Ayleen: Tatverdächtiger gesteht Mord an 14-Jähriger

Im Fall der in einem See in Hessen tot aufgefundenen 14-jährigen Ayleen hat der Tatverdächtige die Tötung gestanden. Dies sei in einer mehrstündigen Vernehmung am vergangenen Freitag geschehen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Gießen mitteilte. Im Beisein seiner Verteidiger habe er zugegeben, ihren Tod in der Nacht auf den 22. Juli "durch körperliche Gewalteinwirkung herbeigeführt und den Leichnam anschließend im Teufelsee bei Echzell versenkt zu haben", hieß es.

Der 29-Jahre alte Mann führte die Ermittler den Angaben zufolge auch zum Tatort im Bereich eines Feldwegs im Landkreis Gießen. Er habe auch den Ablageort weiterer Kleidungsstücke der getöteten Schülerin gezeigt. Die Kleidung werde aktuell im Hessischen Landeskriminalamt untersucht. Schon als Jugendlicher war er als Sexualstraftäter verurteilt worden. Bis Anfang des Jahres war der Mann in einem Programm für rückfallgefährdete Sexualstraftäter. Im Frühjahr soll er erneut ein Mädchen belästigt haben.

Nach Leipziger Protest: Linke kündigt neue Demos an

Die Linke hat nach dem Auftakt ihres sogenannten heißen Herbsts in Leipzig weitere Proteste gegen die Energie- und Sozialpolitik der Bundesregierung angekündigt. In den nächsten Tagen werde es weitere Demonstrationen in verschiedenen Städten geben. In Leipzig soll am kommenden Montag wieder eine stattfinden, wie Linken-Chef Martin Schirdewan bei einer Kundgebung in der Messestadt am Montagabend sagte.

Linke Aktivist:innen blockieren eine Demo der "Freien Sachsen".
Linke Aktivist:innen blockieren eine Demo der "Freien Sachsen".Bild: dpa / Sebastian Willnow

Tausende linke, aber auch etwa ebenso viele rechte Demonstranten waren dort gegen die Bundesregierung auf die Straße gegangen. Insgesamt sieben Versammlungen rechter und linker Gruppen waren angemeldet. Darunter war auch eine der rechtsextremen Splitterpartei Freie Sachsen. Eine der Versammlungen sei aber noch vor Beginn vom Versammlungsleiter abgesagt worden, teilte die Polizei mit.

Habeck rechnet nicht mehr mit Gas durch Nord Stream 1

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck stellt sich darauf ein, dass Russland über die Pipeline Nord Stream 1 kein Gas mehr nach Europa liefern wird. "Es kommt noch ein bisschen Gas über die Ukraine-Pipeline, aber dass Nord Stream 1 wieder aufgemacht wird, gehört nicht zu den Szenarien, von denen ich ausgehe", sagte der Grünen-Politiker am Montagabend im ZDF-"heute journal".

Der russische Staatskonzern Gazprom hatte am Samstag nach einer planmäßigen Wartung der Turbine die Gaslieferungen nach Europa wegen eines vermeintlichen Lecks nicht wieder aufgenommen. Ein Sprecher von Siemens Energy sagte am Montag, bis auf Weiteres gelte die Einschätzung, dass der mitgeteilte Befund keinen Grund für eine Einstellung des Betriebs darstelle. "Solche Leckagen beeinträchtigen im Normalfall den Betrieb einer Turbine nicht und können vor Ort abgedichtet werden", so der Sprecher. Auch in der Vergangenheit sei es wegen solcher Öllecks nicht zu einem Stillstand gekommen.

(jab/and / Mit Material von dpa und afp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Leverkusen feuert Trainer Seoane – und holt Weltstar Xabi Alonso
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Bayer Leverkusen hat sich von Trainer Gerardo Seoane getrennt. Der Fußball-Bundesligist zog damit am Mittwoch die Konsequenzen aus der jüngsten sportlichen Krise. Nachfolger wird der Spanier Xabi Alonso, der einen Vertrag bis Ende Juni 2024 erhält.

Zur Story