ARCHIV - 26.02.2021, Berlin: Ein Mitarbeiter verl
Ein russischer Spion soll beim Bundesnachrichtendienst (BND) gearbeitet haben.Bild: dpa / Kay Nietfeld
Top-News kompakt

Russischer Spion beim BND enttarnt – Festnahme

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
22.12.2022, 17:3122.12.2022, 17:34
Folgen

Russischer Spion beim BND enttarnt

Der Generalbundesanwalt hat einen Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) wegen des Verdachts auf Landesverrat festnehmen lassen. Er soll in diesem Jahr Informationen an einen russischen Nachrichtendienst übermittelt haben, wie die Behörde am Donnerstag in Karlsruhe mitteilte. Bei dem Inhalt handele es sich um ein Staatsgeheimnis. Der Deutsche sei am Vortag in Berlin festgenommen worden und sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Zudem seien die Wohnung und der Arbeitsplatz des Beschuldigten sowie einer weiteren Person durchsucht worden.

Um laufende Ermittlungen nicht zu gefährden, werde sich der BND zu weiteren Einzelheiten bis auf Weiteres nicht äußern, betonte der BND-Präsident Bruno Kahl mit. "Zurückhaltung und Diskretion sind in diesem besonderen Fall sehr wichtig." Mit Russland habe man es auf der Gegenseite mit einem Akteur zu tun, "mit dessen Skrupellosigkeit und Gewaltbereitschaft wir zu rechnen haben", ergänzte der BND-Präsident. Vor allem könnte man Sorge um die Sicherheit von möglichen Kontaktpersonen und Zuträger des deutschen Geheimdienstes in Russland haben, die durch den Spion verraten worden sein könnten.

Kahl betonte, jedes Detail des Vorgangs, das an die Öffentlichkeit gelange, "bedeutet einen Vorteil dieses Gegners in der Absicht, Deutschland zu schaden". Deshalb hänge in diesem Fall der Erfolg der Ermittlungen davon ab, "dass möglichst wenig öffentlich wird, bis der Generalbundesanwalt seine Ermittlungen abgeschlossen hat".

Weihnachtslotterie "El Gordo" in Spanien: Hauptgewinn ist geknackt

Jubelschreie waren bei der weltweit berühmten spanischen Weihnachtslotterie dieses Jahr im ganzen Land zu hören. Aber als um 11.20 Uhr einer der Schüler des Internats Ildefonso im Teatro Real in Madrid die Siegnummer 05490 des Höchstpreises für den "Gordo" vorgesungen hatte, für den es vier Millionen Euro gibt, brach ein Tumult im Zuschauerraum los. Denn eine der Gewinnerin saß im Publikum, als die Zahlen gezogen wurden. Die arbeitslose Einwanderin aus Peru konnte ihr Glück kaum fassen.

Eine Gewinnerin war bei der Ziehung anwesend und brach in Freudentränen aus.Video: YouTube/La Vanguardia

Die insgesamt 180 Lose mit der Nummer des Hauptgewinns wurden in 20 verschiedenen Lottostellen landesweit verkauft, wie spanische Medien berichteten. Da die meisten Menschen nur ein Zehntellos für 20 Euro kaufen, stehen ihnen für den "Gordo" 400.000 Euro zu. Nach Abzug von Steuern werden ihnen dann 328.000 Euro ausgezahlt. Hauptgewinner ist auf jeden Fall der Fiskus. Für 3,6 Milliarden wurden Lose verkauft – 2,52 Milliarden an Gewinnen ausgeschüttet.

Nach tödlichen Schüssen in Albstadt: Verdächtiger hat Leiche im Garten

In Baden-Württemberg haben die Ermittler nach tödlichen Schüssen auf einen 23-Jährigen auf offener Straße einen Tatverdächtigen festgenommen – und in dessen Garten eine Leiche gefunden. Wie die Polizei in Reutlingen mitteilte, wurde der 23-Jährige am Mittwochmittag in der Innenstadt von Albstadt angeschossen und starb später an seinen schweren Verletzungen.

Ein vom Tatort geflüchteter 52-Jähriger wurde kurze Zeit später zu Hause festgenommen. Eine Pistole, die er bei sich hatte, wurde beschlagnahmt. Der Mann steht den Angaben zufolge unter dringendem Tatverdacht: Er soll mehrere Schüsse auf das Opfer abgegeben haben, das in der Nähe des Tatorts wohnte. Das mögliche Motiv der Tat war noch unklar.

In dem Garten des Verdächtigen wurde eine vergrabene Leiche gefunden.
In dem Garten des Verdächtigen wurde eine vergrabene Leiche gefunden.Bild: dpa / David Pichler

Laut Polizei handelte es sich bei dem Verdächtigen um einen Angehörigen einer seit Sonntag vermissten 20-jährigen Frau aus Albstadt. Nach einem Hinweis des 52-Jährigen wurde am Mittwochabend an dessen Wohnort, wo auch die Vermisste in einer separaten Wohnung gewohnt hatte, der Garten umgegraben und eine weibliche Leiche gefunden. Bei dieser handelt es sich demnach "mit hoher Wahrscheinlichkeit" um die Vermisste.

CDU-Landrat schockt mit Weihnachtsrede – Partei geht auf Distanz

Die CDU-Führung hat die umstrittenen Äußerungen des Landrats von Bautzen zur Unterbringung von Flüchtlingen zurückgewiesen. Parteichef Friedrich Merz und der Parteivorstand distanzierten sich "mit Nachdruck von der Wortwahl des Bautzener Landrates", erklärte CDU-Generalsekretär Mario Czaja am Donnerstag. Menschen, die in Deutschland Schutz suchten, "verdienen unsere Hilfe, unsere Fürsorge" und müssten "mit Respekt und Anstand behandelt" werden.

Die SPD verlangte, dass Merz persönlich zu dem Fall Stellung bezieht. Die Parlamentsgeschäftsführerin der Sozialdemokraten, Katja Mast, warf Merz vor, er toleriere "den zunehmenden Schulterschluss von AfD und CDU in Ostdeutschland". Dies sei "brandgefährlich", sagte sie der "Rheinischen Post".

Der Bautzener Landrat Udo Witschas (CDU) hatte am Dienstag eine Weihnachtsbotschaft auf Facebook veröffentlicht, in der er sich insbesondere gegen die Unterbringung von Asylbewerbern in Turnhallen wandte. "Es ist nicht unsere Absicht, den Sport – ob nun den Schul- oder auch den Freizeitsport – jetzt für diese Asylpolitik bluten zu lassen", sagte der sächsische Politiker. "Das wollen wir mit allen Möglichkeiten vermeiden."

Der Landrat wandte sich unter Verweis auf eine "Gefährdung des sozialen Friedens" auch gegen die Unterbringung von Asylbewerbern in Mehrfamilienhäusern. Er verwies dabei auf Menschen, "die unsere Kultur nicht kennen, die unsere Regularien nicht kennen".

Netanjahu bildet rechts-religiöse Regierung in Israel

Israels langjähriger Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat kurz vor Ablauf einer Frist zur Bildung einer neuen Regierung Erfolg vermeldet. Das Büro des Präsidenten bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, dass Netanjahu Staatspräsident Jitzchak Herzog angerufen habe, um ihm die erfolgreiche Regierungsbildung mitzuteilen. "Ich hab's", schrieb Netanjahu unmittelbar vor Ablauf der Frist auf Twitter.

Nach dem Sieg seiner Likud-Partei bei der Parlamentswahl am 13. November hatte er sich die Unterstützung dreier ultrarechter sowie zweier ultraorthodoxer Parteien gesichert. Allerdings gestalteten sich die Koalitionsgespräche vor allem wegen der Verteilung der Kabinettsposten schwierig.

ARCHIV - 01.11.2022, Israel, Jerusalem: Benjamin Netanjahu, designierter Ministerpräsident von Israel, trifft zur Stimmabgabe für die Parlamentswahl in einem Wahllokal ein. Die Mitarbeiter im Büro von ...
Die jetzt gebildete Regierung ist die am weitesten rechts stehende in der israelischen Geschichte.Bild: Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ilia Yefimovich

Westliche Staaten verurteilen Uni-Verbot für Frauen in Afghanistan

Die USA, Deutschland und weitere westliche Staaten sowie die EU haben das Universitätsverbot für Frauen in Afghanistan scharf verurteilt. "Maßnahmen der Taliban, die darauf abzielen, Frauen aus dem öffentlichen Leben zu tilgen, werden Konsequenzen dafür haben, wie unsere Länder mit den Taliban umgehen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung, die das Auswärtige Amt in Berlin am Mittwochabend verbreitete. Die Stellungnahme wird demnach vom EU-Außenbeauftragten sowie den Außenministerinnen und -ministern von zwölf Ländern getragen, darunter alle G7-Staaten.

Am Dienstag hatten die Taliban in Afghanistan mit sofortiger Wirkung Frauen von allen Universitäten verbannt. Seit ihrer Machtübernahme im August 2021 haben die Islamisten Frauenrechte massiv eingeschränkt. Mädchen und Frauen sind vom öffentlichen Leben weitgehend ausgeschlossen.

  • Mehr zu dem Thema und warum das Uni-Verbot nicht überraschend kommt, liest du hier.

Deutsche Bahn laut Bericht so unpünktlich wie nie zuvor

Die Deutsche Bahn könnte in diesem Jahr so unpünktlich gewesen sein wie nie zuvor. Dies berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eine ihr vorliegende Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Unionsfraktion. Demnach lag in den Monaten Mai bis September die Pünktlichkeitsquote auf vielen Strecken im Fernverkehr lediglich bei 50 bis 60 Prozent.

Die Union mahnt angesichts der vielen verspäteten Züge einen Wirtschaftsnachteil für Deutschland an.
Die Union mahnt angesichts der vielen verspäteten Züge einen Wirtschaftsnachteil für Deutschland an.Bild: dpa / Daniel Bockwoldt

"Die Pünktlichkeitsquoten der Bahn haben ein historisches Tief erreicht", sagte der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Thomas Bareiß (CDU), der "Rheinischen Post". "Die aktuelle Pünktlichkeitsentwicklung ist nach Auffassung der Bundesregierung nicht zufriedenstellend", heißt es in der Stellungnahme weiter.

Gesundheitszustand von Pelé massiv verschlechtert

Der Zustand der brasilianischen Fußball-Legende Pelé hat sich nach Angaben seiner behandelnden Ärzte drastisch verschlechtert. Wie das Albert-Einstein-Krankenhaus in Sao Paulo am Mittwochabend mitteilte, schreitet der Krebs bei dem 82-Jährigen immer weiter voran. Auch gaben die Mediziner "Nieren- und Herzfunktionsstörungen" bekannt.

Pele war am 29. November zur Neubewertung seiner Chemotherapie eingeliefert worden, nachdem im September 2021 ein Tumor in seinem Dickdarm festgestellt worden war. Bei seinem Aufenthalt wurde er zunächst auch wegen einer Atemwegsinfektion behandelt, die nach Angaben des Krankenhauses aber schnell bewältigt war.

Brazilian fans hold a banner showing the Brazilian soccer legend Pele with the message 'Get well soon' during the World Cup round of 16 soccer match between Brazil and South Korea at the Stadium 974 i ...
Brasilianische Fußballfans haben Pelé bei der WM in Katar immer wieder Genesungswünsche übermittelt. Bild: AP / Jin-Man Lee
Rudi Völler wird laut Bericht Nachfolger von Bierhoff
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Rudi Völler beerbt den Ende 2022 zurückgetretenen DFB-Geschäftsführer Oliver Bierhoff, vermeldet "Bild". Völler werde den Fokus nun voll und ganz auf die Europameisterschaft 2024 legen, die in Deutschland stattfinden wird.

Zur Story