Spaß
Bild

Bild: Netflix

14 "Stranger Things"-Memes, die Staffel 3 noch besser machen

Die dritte Staffel "Stranger Things" ist draußen und die ersten Memes spuken durchs Internet – dabei überraschen einige mehr als andere.

Die dritte Staffel "Stranger Things" raubt uns seit Donnerstag den Schlaf und den Atem. Die Netflix-Serie wuchs über die vergangenen drei Jahre zu einer der beliebtesten Serien des Streaminganbieters. Auch bei uns in Deutschland erfreut sich "Stranger Things" großer Beliebtheit.

Und was passiert, wenn eine Serie einen Hype erfährt? Genau, sie wird zu Meme-Material! Da Staffel drei jedoch noch sehr jung und "das Internet" sehr weitläufig ist, hier die 14 (bis jetzt) besten Memes zu "Stranger Things":

Bild

Bild: Netflix/Montage

Wer Staffel drei schon gesehen hat wird einigermaßen bestürzt sein wegen Hoppers Tod. Weil wir euch nicht die Laune verderben wollen, haben wir alle Memes die ihn betreffen, einfach rausgelassen. Das gleiche trifft auf Billy zu. Wir wollen ja schließlich lachen und nicht weinen.

Joyce Byers Entwicklung:

Bild

Untertitel können so lustig sein

Bild

Bild: sherlocked_13 via reddit

Punkt drei

JE.DES.MAL.

Geht es bei Stranger Things nicht hauptsächlich um Kinder?

"Mike schaut verwirrt, die Serie"

Wie fandet ihr die neue Staffel "Product Placement in Hawkins"?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Still loved it lmao

Ein Beitrag geteilt von Sonny Side Up (@sonny5ideup) am

Freitag, 16 Uhr: Mein Hirn

Diese eine Mitschülerin, die erwachsener war als alle anderen:

Mood:

Bild

Bild: Netflix

Bild

Bild: Netflix

Bild

Bild: Netflix

Joyce & Gegenstände: Eine Lovestory

Bild

Bild: Netflix

Bild

Bild: Netflix

Bild

Bild: Netflix

Bild

Bild: Netflix

Die Kinder sind keine Kinder mehr

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

From Matt_jones46 on Twitter

Ein Beitrag geteilt von Sonny Side Up (@sonny5ideup) am

Will in Staffel drei in einem Bild:

Leider auch wahr:

(men)

Stranger Things – Behind the Scenes der 3. Staffel

Fahri Yardim über seine heftigste Abfuhr und schlimme Kater

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie "Stranger Things" unsere 80er-Nostalgie befeuert

Fragwürdige Frisuren, kein Internet weit und breit und der Kalte Krieg als ständige Bedrohung – so toll waren die 80er Jahre doch jetzt auch wieder nicht, oder? Warum lässt Stranger Things dieses Jahrzehnt für uns dann so großartig erscheinen?

Netflix weiß ganz genau, wer seine Hauptzielgruppe ist: Wir Millenials. 24 Prozent der Nutzer sind zwischen 18 und 24 Jahre alt, noch einmal 25 Prozent befinden sich zwischen 25 und 35 Jahren. Als Millenials oder auch "Generation Y" bezeichnet man Menschen zwischen 20 und Ende 30, die gut die Hälfte der Netflix-Gemeinde ausmachen.

Es gibt also einen riesigen Hype um eine Serie, von deren 80er-Jahre-Setting die meisten Zuschauer gar nichts mitbekommen haben.

Wir erklären euch, wie Stranger …

Artikel lesen
Link zum Artikel