Muenchen, Deutschland, 12.07.2019, 1. Bundesliga, Training FC Bayern Muenchen Niklas Suele (FCB), Leon Goretzka (FCB) schauen ( Munich Trainingsgelaende an der Saebernerstasse Bavaria Germany eu-image ...
Die Bayern-Stars Niklas Süle und Leon Goretzka können über die Transferposse beim FC Bayern München nur noch schmunzeln.Bild: eu-images/imago
Bundesliga

Sané zum FC Bayern? So amüsant reagieren Süle und Goretzka im Trainingslager

07.08.2019, 11:26

Am Dienstag ist der FC Bayern in sein Trainingslager am Tegernsee gestartet – und der meist besprochene Spieler war da (noch?) gar nicht da: Leroy Sané. Seit Wochen wird über einen möglichen Transfer des Angreifers von Manchester City nach München spekuliert. Eine Ablösesumme von mehr als 100 Millionen Euro steht im Raum.

Ob es während der intensiven Trainingstage am Tegernsee Klarheit um die Königspersonalie Sané gibt, ist offen. Manchester City schwieg sich auch am Dienstag über das Ausmaß der Verletzung des 23-Jährigen aus.

Nationalmannschaftskollege Leon Goretzka wurde von Reportern auf das Dauerthema angesprochen – und konnte sich bei den Fragen der Reporter ein Grinsen nicht verkneifen.

Sané zum FC Bayern? Goretzka grinst

"Er ist schon ein alter Freund von mir", sagte Goretzka. Dann grinste er:

"Trotzdem bitte ich da um Verständnis, dass ich da jetzt keine Whatsapp-Verläufe preisgeben werde."

Auf sein Grinsen angesprochen meinte Goretzka: "Das ist mein Pokerface."

Goretzka selbst sei in der Sané-Frage tiefenentspannt – und fügte eine Spitze Richtung Bayern-Bosse hinzu: "Ich glaube, andere belastet das mehr." Auf die Frage eines Reporters, ob Goretzka aufgrund seiner Gespräche mit Sané schon mehr als die Journalisten wissen würde, wurde es Goretzka dann zu albern: "Ich weiß ja nicht, was ihr wisst." Die gemeinsamen Whatsapp-Chats hätte nichts zu bedeuten.

"Ich habe auch vor zwei Jahren mit ihm geschrieben, sogar schon – wie alt ist man in der fünften Klasse?"

Sein Bayern-Kollege Süle steht nicht in einem derartigen Austausch mit Sané: "Ich habe noch nicht mit ihm geschrieben. Ich weiß nicht, was er hat. Er wird es wahrscheinlich selber öffentlich machen", sagte der Innenverteidiger.

Und er fügte hinzu: "Ich bin nicht sein Pressesprecher."

(pb/mit dpa)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

1 / 23
10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten
quelle: imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Ausschnitt aus der Doku über Toni Kroos

WM 2022: Nächstes Tor von Neymar droht Skandal auszulösen

Brasilien kann wohl aufatmen: Der Knöchel der Nation scheint zu halten. Für das Achtelfinale gegen Südkorea am Montag (20 Uhr) plant Nationaltrainer Tite mit Superstar Neymar, der seit dem Eröffnungsspiel mit einer Knöchelverletzung ausgefallen war.

Zur Story